Suche Hilfe beim Identifizieren eines Wappens

Länderwappen, Kommunalheraldik und mehr
Heraldry of countries, cities, and more

Moderatoren: Christian Ader, R1126

Antworten
AthenaJu
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2018, 13:57

Suche Hilfe beim Identifizieren eines Wappens

Beitrag von AthenaJu » 26.06.2018, 14:02

Hallo liebe Heraldiker, ich möchte mir gerne eine Siegelring kaufen und habe heute kurz vorm Kauf entdeckt, dass die Inschrift einen 'Schreibfehler' hat. Jetzt bin ich stutzig geworden. Kann mir jemand von euch beim Identifizieren des Wappens helfen? Der Juwellier meinte es sei ein alter Englischer Ring aus dem späten 19. Jh.

AthenaJu
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2018, 13:57

Re: Suche Hilfe beim Identifizieren eines Wappens

Beitrag von AthenaJu » 26.06.2018, 14:11

Hier noch ein Bild

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4344
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Suche Hilfe beim Identifizieren eines Wappens

Beitrag von Jochen » 26.06.2018, 16:26

Zum Thema Bilder einfügen bitte hier gucken: viewtopic.php?f=13&t=6056
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

AthenaJu
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2018, 13:57

Re: Suche Hilfe beim Identifizieren eines Wappens

Beitrag von AthenaJu » 26.06.2018, 20:05

Danke Jochen. Hier gehts zum Bild: http://i68.tinypic.com/302uqva.png

Die INschrift besagt: FIDELITE SAN PEUR

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4344
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Suche Hilfe beim Identifizieren eines Wappens

Beitrag von Jochen » 26.06.2018, 21:51

Richtig wäre in der Tat "fidelité sanS peur", wobei ich nicht erkennen kann, ob das zweite "S" in "sans" tatsächlich fehlt...

"Schreibfehler" aus vergangenen Jahrhunderten – so hier denn einer vorläge – würde ich a priori erst einmal nicht überbewerten....

Die Vermutung, es handele sich um ein englisches Stück, scheint mir durchaus begründbar, denn (eigentlich nur) in der britischen Heraldik werden die Helmzierden (englisch: "Crests") oft auch losgelöst vom Rest des Wappens dargestellt – so wie es hier wohl der Fall ist.

Mir ist es allerdings leider nicht möglich, diesen Crest einer Familie zuzuordnen. Wenn es den anderen Forumsteilnehmern auch nicht möglich sein sollte, bestünde die Möglichkeit, sich ans "College-of-Arms" in London zu wenden, die sehr hilfsbereit sind, allerdings auch Gebühren für ihre Auskünfte erheben. Diese sind vom Aufwande der Nachforschungen abhängig, also nicht vorhersagbar.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

AthenaJu
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2018, 13:57

Re: Suche Hilfe beim Identifizieren eines Wappens

Beitrag von AthenaJu » 26.06.2018, 22:12

Wow, das ging schnell. Vielen Dank Jochen. Sollte sonst noch jemand etwas mehr wissen, freue ich mich!

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4334
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Unbekanntes Wappen

Beitrag von Joachim v. Roy » 28.06.2018, 11:23

Wohl kein englisches Meisterstück, da die französischsprachige Devise FIDÉLITÉ SANS PEUR
(Treue ohne Furcht) fälschlich SAN graviert und deshalb wohl unleserlich gemacht wurde.
Bei den Blättern dürfte es sich um T a b a k b l ä t t e r handeln: wohl der Crest einer Familie,
die ihr Vermögen im Übersee-Fernhandel erwarb (Hinweis auf die Tabakproduktion in der
vormals britischen Kronkolonie Virginia).

MfG

Antworten

Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzrichtlinie
cron