Wappen von Barsse

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Kai Petrich
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 03.02.2015, 11:03
Wohnort: Scheeßel
Kontaktdaten:

Re: Wappen von Barsse

Beitrag von Kai Petrich » 20.01.2016, 19:24

Diese Mitteilung soll bitte Herr Duppauer lesen. Ich danke Ihnen für Ihre Information über eine Familie von Barsen >die eine alte braunschweigische Adelsfamilie war. Deren Wappenbild ist in Kneschke, Adels-Lexicon, Bd. 1 dargestellt worden./ Ich bin mit einer Familie von Barsse die die Güter Rainbau und Stiten erwarb oder gleichsam einer Familie von Basse die die Güter Rainbau und Stiten erwarb >mit ihren Sitzen in dem Land Mecklenburg< nicht verwandt.

Nun zur Familie Barrse oder ähnlichen Schreibweisen lässt sich im
Neues allgemeinen Deutsches Adelslexicon von E.H. Kneschke folgender Eintrag finden
Band 1. Seite 204
Bars, Barsse,Bars,Basse (in Silber über drei bis in die Schildesmitte gehenden, schräglinken, rothen Balken zwei rothe Rosen neben einander). Altes, meklenburgisches Adelsgeschlecht, welches zu denjenigen Familien gehört, die schon 1523 die Union des meklenb. Adels unterschrieben haben. Die Familie erwarb die Rittergüter Rainbau und Stiten und breitete sich auch in Dänemark bis in die erste Hälfte des 17.Jahrh. aus.
Unter der Blasonierung (Wappenbeschreibung) des Wappens kann ich mir aber nichts genaues vorstellen, vielleicht kann Herr Billet hier weiter helfen. Falsch blasoniert ???

Zu den von Herrn Billet eingestellten Wappen der Familie Barssen aus Siebmacher Bürgerliche möchte ich folgenden Beitrag aus oben genannten Buch ergänzen.
Band 1, Seite 205
Barsen (in Silber drei rothe Wecken). Altes, braunschw. Adelsgeschlecht, welches, wie ein Epitaphium in der Klosterkirche zu St. Michael in Lüneburg ergibt, im 17. Jahrh. noch blühte.
MfG
Duppauer1[/quote]
Zuletzt geändert von Kai Petrich am 21.01.2016, 09:53, insgesamt 4-mal geändert.

Kai Petrich
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 03.02.2015, 11:03
Wohnort: Scheeßel
Kontaktdaten:

Re: Wappen von Barsse

Beitrag von Kai Petrich » 20.01.2016, 19:30

Für eine Entschuldigung von mir an Herr Duppauer. Hier gleichsam für eine Entschuldigung von mir an Herr Claus J. Billet. Ich möchte Herr Duppauer bitten meine Entschuldigung zu lesen. Und zudem möchte ich Herr Claus J. Billet bitten meine Entschuldigung zu lesen.

Ich hatte früher in einer persönlichen Nachricht einen Schreibfehler Brot oder Brote geschrieben. Anstelle dessen möchte ich dazu heute verbessernd richtig von Barssen -schreiben. Damals konnte ich mit einer Computertastatur nicht richtig schreiben. Ich bitte um Entschuldigung. Ich hatte früher vermutlich gleichsam einmal ein anderes Mal einen Schreibfehler >Brassen< geschrieben- vermutlich in einer persönlichen Nachricht geschrieben. Anstelle dessen soll es von mir verbessernd richtig dann heute ein anderes Mal >von Barssen< schriftlich heißen. Sollte es so sein >möchte ich um Entschuldigung bitten< und mich internetig- schriftlich entschuldigen.
Duppauer1 hat geschrieben:@ Herrn Billet
Ich stimme Ihnen zu :!:
So war das auch nicht gemeint, das ist mir auch schon klar, bei denen von Ihnen eingestellten bürgerlichen Wappen "Brassen" handelt es sich ja um ein Brot und drei Wecken(Brötchen).
Das von mir zitierte Wappen aus dem Kneschke beinhaltet nur 3 Wecken! Also vollkommen anderes Schildbild!
Es sollte nur verdeutlichen das es neben der von Ihnen genannten bürgerlichen Familie "Brassen" auch eine andere adelige Familie "Brasen" gab, die ein ähnliches Schildbild , nur eben ohne das Brot, führte.
Es ist also als Ergänzung oder weitere Information zu sehen :!:

Können Sie was zu der für mich undeutlichen Blasonierung zum Wappen der Fam. v. Brasse, erstes Zitat, sagen? Ich komme mit der Blasonierung nicht so richtig klar. :oops:

MfG
Duppauer1
Zuletzt geändert von Kai Petrich am 21.01.2016, 10:05, insgesamt 4-mal geändert.

Kai Petrich
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 03.02.2015, 11:03
Wohnort: Scheeßel
Kontaktdaten:

Re: Heraldik-Forum

Beitrag von Kai Petrich » 20.01.2016, 20:02

Kai Petrich hat geschrieben:
Kai Petrich hat geschrieben:An dem 21.01.2016 möchte ich eine Verbesserung meiner Forschungen einschreiben: vermutlich war Elisabeth Clüver als geborene von Barssen um 1395 geboren worden und das nur vermutlich in Bassum (in dem Niederdeutschen-Plattdeutsch: Barssem) bei Bremen. Die Vornamen der Eltern sind nicht bekannt. Ihr Vater war ein Herr (von) Barssen auch worden die Herren von Barßen (Adelsgeschlecht) als Adelsfamilie von Bassum gleichsam genannt. Das Wappenbild von Barssen findet sich in der evangelisch-lutherischen Stadtpfarrkirche Sankt Nicolai (Lemgo) zu Lemgo in Nordrhein-Westfalen. Das Wappenbild dort ist ähnlich dem Wappenbild der Familie von Barsen meine ich. Das Wappenbild von Barsen ist mir lt. Kneschke, Adels-Lexicon, Bd. 1 bekannt worden und außerdem gibt es etwas über die Familie von Barsen (vermutlich um 1693) die noch in dem 17. Jahrhundert blühte auf dem Epitaphium in der Klosterkirche Sankt Michaelis in Lüneburg zu vergleichen. Ihre Mutter war aber eine geborene (von) Klencke./
Dann ist heutzutage eine Straße Klenkenborstel in Bassum bei Bremen, daß heißt für mich das das `Adelsgeschlecht` (und manchmal `Rittergeschlecht`) Klencke einmal mit dem Adelsgeschlecht von Barßen (von Bassum) in Beziehungen gewesen sein könnte. Das Wappenbild derer von Barssen ist ähnlich wie das Wappenbild der Herren von Barsen das in Kneschke, Adels-Lexicon, Bd. 1 ist und vergleiche für den Familiennamen von Barsen auf dem Epitaphium (aus dem 17. Jahrhundert) in der Klosterkirche Sankt Michaelis in Lüneburg, sodaß die Namensträger von Barssen in dem 14. Jahrhundert vermutlich der Verwandtschaft der alten braunschweigischen Adelsfamilie von Barsen >in Lüneburg in dem Land Lüneburg angehören könnten<./ Die Herren von Barsen waren ein altes braunschweigisches Adelsgeschlecht das noch in dem 17. Jahrhundert blühte./

Vermutlich-vielleicht Familien von Barsse hatte es als Familiennamen von Barssen bereits-schon in dem letzten Viertel des 14. Jahrhunderts (um 1393) in Nordniedersachsen gegeben gehabt. Nur die Familie von Barssen vermutlich stammte ursprünglich aus dem mundartlich Beers genannten Bederkesa (das heutige Bad Bederkesa). Ein Wappen von Barssen ist mir nicht bekannt. Der ähnlich klingende Adels-Familiennamen von Barsse hatte bis nach dem Jahr 1693 einen Wappen oder hatte ein Wappenbild. Das Wappen der Herren von Bederkesa (aus Beers heute Bederkesa oder heute aus Bad Bederkesa genannt) zeigte einen roten (vermutlich-vielleicht dreifachen oder dreiteiligen) Querbalken in silbern (weiß) und das Wappen der Herren von Bederkesa und das Wappen der Herren von Drewes sahen dem Wappen von Barsse vielleicht-vermutlich ähnlich aus, weil das Wappen von Barsse einen roten Schrägbalken belegt mit zwei roten Rosen in silbern (weiß) vermutlich-vielleicht aufzeigt.

samitn
Beiträge: 5
Registriert: 15.04.2019, 17:10

Re: Wappen von Barsse

Beitrag von samitn » 17.04.2019, 15:38

Ich bin nicht mit der Familie v. B. in Stiten in dem Land Mecklenburg verwandt. Zudem auch mit einer Familie von Barse in Lüneburg die in einer Mitteilung anderer Heraldikforscher mir hier in dem Netz bekannt wurde >bin ich nicht verwandt<.











HostGator DreamHost Bluehost

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Wappen von Barsse

Beitrag von Kleinschmid » 17.04.2019, 21:30

Vermutlich handelt es sich bei samitn um einen Automaten, dessen Algorithmus nur einen Satz oder Abschnitt aus einem beliebigen vorherigen Beitrag kopiert und als neuen Beitrag postet. Der hier stammt vom 20.01.2016!

Unten links steckt auch die Werbung oder etwas Schlimmeres - sollte man vielleicht besser nicht anklicken.

Antworten