Tiesler Wappen

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
da Alex
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2013, 04:28

Tiesler Wappen

Beitrag von da Alex » 02.08.2013, 14:53

Wer kann mir bei der Bestimmung der Wappenbestandteile helfen?

http://s1281.photobucket.com/user/Alexa ... 9.jpg.html

Das ist das Wappen der Tiesler, leider steht es im Bürgerlichen Wappenbuch.
Da es aber Adelssymbole trägt, müsste ich es ändern um es führen zu können. Es sei den ich weise die Adelsherkunft nach.

Meine Ahnen stammen aus Königsberg und Schlesien. Laut meine Infos sollten meine Ahnen in den Schlsieschen Ritteradel angehört haben.

Mit hilfe der Wappenbestandteilsbestimmung erhoffe ich mir hinweise über den Ursprügliche Herkunftsort des Wappen.

Danke schon mal an alle

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4346
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 02.08.2013, 15:43

Das in Rede stehende Wappen
http://s1281.photobucket.com/user/Alexa ... 9.jpg.html ,
das sowohl einer Adelsfamilie als auch einem nicht-adeligen Geschlecht gehören könnte, dürfte aus dem „Deutschen Geschlechterbuch“ stammen. Hier wurden im Band 68, der um 1930 beim damals noch in Görlitz ansässigen C.A. Starke Verlag erschien, die Genealogien der Familien TIESLER aus Landsberg/Ostpreußen (mit einer Ahnentafel und einer farbigen Wappenabbildung), TIESLER aus Memel/Ostpreußen, TIESLER aus Tilsit/Ostpreußen und TIESLER aus Guhrau/Niederschlesien veröffentlicht.

Meine Empfehlung: bitten Sie – falls nicht bereits geschehen - Ihre Stadtbücherei um Beschaffung von Kopien der 4 Genealogien TIESLER aus dem Band 68 des „Deutschen Geschlechterbuchs“ (im Rahmen der Fernleihe). Den Genealogien könnten Sie entnehmen, ob Sie befugt wären, das in Rede stehende Wappen zu führen.

Freundliche Grüße vom Rhein

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 03.08.2013, 12:09

Das hier gezeigte Wappen wurde 1918 von Hermann und Kurt Tiesler neu angenommen. Das Wappen ist eine Anlehnung an das Wappen des von "George Tießler (geb. 06.08.1669) zu Thorn/Westpr". geführte Wappen.

P. S. Weiteres ist mir leider nicht bekannt.
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 03.08.2013, 12:37

Habe nun doch noch Daten gefunden:

Karl "Hermann" Tiesler geb. 1855 zu Preuß.-Eylau, Telegrafen-Sekr. und Oberleutnant der Landwehr zu Breslau.

Max "Kurt" Tiesler, geb. 1881 zu Königsberg, techn. Reichsbahn-Inspektor.

P.S. Sie müßten also schon ein Nachkomme im Mannesstamm von einem der Beiden sein, damit Sie das von Ihnen hier gezeigte Wappen führen dürften.

P.P.S. Kein Adel!
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

da Alex
Beiträge: 2
Registriert: 02.08.2013, 04:28

Tiesler Wappen

Beitrag von da Alex » 03.08.2013, 23:16

Danke für die Antworten. Ich hätte nicht so schnell mit Nachrichten gerechnet. Die Sachen die Ihr geschrieben habt sind alle soweit richtig. Ist mir auch alles schon bekannt.
Das Wappen ist auch unter anderem im Geschlechterbuch verzeichnet.

Was ich suche ist das davor. Die verschiedenen Teile der Familie sind immer weider zwischen Ostpreußen und Schlesien gependelt.

Das Ursprungswappen wurde ca. 1600 von einem George Tiessler zu Thorn geführt. Das ist bekannt weil man das Wappen in einer Kapelle gefunden hat die jetzt nicht mehr existiert.

Wo kommt das Wappen jetzt her, Ostpreußen, Schlesien????
Ich habe gehoft mit Hilfe der Wappenbestandteile die ja eine gewisse Regionalität besitzen, etwas weiter zu kommen.

Die Wappenbestandteile sagen ja immer etwas über Beruf, Herkunft und Stand aus.
Die Federn und die Krone sprechen für einen Ritteradel ohne Grundbesitz.
Die Löwen stehen für Kampfesbereitschaft und Tunierfähigkeit.
In welcher Region wurde der Schild so zwei getielt?
Für was stehen die Hörner?
Für was stehen die Rosen?


Danke schon mal an alle für ihre Hilfe

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Re: Tiesler Wappen

Beitrag von SR-7v » 04.08.2013, 09:00

Sie schrieben: "Die Federn und die Krone sprechen für einen Ritteradel ohne Grundbesitz.
Die Löwen stehen für Kampfesbereitschaft und Tunierfähigkeit.
"

Können Sie bitte verraten, wer oder welches Buch Sie so unterrichtet hat?

da Alex hat geschrieben:Danke für die Antworten. Ich hätte nicht so schnell mit Nachrichten gerechnet. Die Sachen die Ihr geschrieben habt sind alle soweit richtig. Ist mir auch alles schon bekannt.
Das Wappen ist auch unter anderem im Geschlechterbuch verzeichnet.

Was ich suche ist das davor. Die verschiedenen Teile der Familie sind immer weider zwischen Ostpreußen und Schlesien gependelt.

Das Ursprungswappen wurde ca. 1600 von einem George Tiessler zu Thorn geführt. Das ist bekannt weil man das Wappen in einer Kapelle gefunden hat die jetzt nicht mehr existiert.

Wo kommt das Wappen jetzt her, Ostpreußen, Schlesien????
Ich habe gehoft mit Hilfe der Wappenbestandteile die ja eine gewisse Regionalität besitzen, etwas weiter zu kommen.

Die Wappenbestandteile sagen ja immer etwas über Beruf, Herkunft und Stand aus.
Die Federn und die Krone sprechen für einen Ritteradel ohne Grundbesitz.
Die Löwen stehen für Kampfesbereitschaft und Tunierfähigkeit.

In welcher Region wurde der Schild so zwei getielt?
Für was stehen die Hörner?
Für was stehen die Rosen?


Danke schon mal an alle für ihre Hilfe

Antworten

Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzrichtlinie
cron