Guttenbergwappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
zobelrolf
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2011, 20:41
Wohnort: Lahnstein

Guttenbergwappen

Beitrag von zobelrolf » 25.02.2011, 14:20

hallo liebe Heraldiker,
welche Erklärung gibt es dafür, daß keines der Wappen bei Wikipedia mit den real existierenden Wappen bei Dr. Peter übereinstimmt?
bin sehr gespannt. :?:

Benutzeravatar
G.Metter
Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 24.12.2008, 19:55
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von G.Metter » 25.02.2011, 15:12

Etwas genauer nachlese halten, dann sehen sie es sicher ;-)
Stichwort> Hauptwappen (Gewölbefeld 21) :wink:
heraldik-metter.at

zobelrolf
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2011, 20:41
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von zobelrolf » 25.02.2011, 16:04

danke für den Hinweis, doch ich hatte an das Vollwappen gedacht, also auch die Helmzier. Bei Wikipedia fehlen die Blasonierungen von Dr. Peter. :?: :cry:
Meine Frage war daher warum?

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 25.02.2011, 17:26

Weil das eine überhaupt gar nichts mit dem anderen zu tun hat und keine Kooperation besteht.

zobelrolf
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2011, 20:41
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von zobelrolf » 25.02.2011, 18:28

lieber Dr. Peter,
das war mir klar, doch weil die Guttenbergs früher 5 Stängel hatten, bei Wikipedia aber nur 3, habe ich gedacht, daß KT jetzt mindestens einen Stängel abgeben sollte.
Grüße von Haus zu Haus :P

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 25.02.2011, 19:30

Beide "Systeme" recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, jeder hat seine Quellenauswahl, und jeder schreibt auch mal Mist.

Zum speziellen Fall: Alle meine Photobelege zeigen 5 Rohrkolben. Und das ist im Einklang mit Siebmacher Band: Bay Seite: 38 Tafel: 35 und Band: PrGfN Seite: 10 Tafel: 6.

Die fragliche Wikipedia-Datei hat ein gewisser "Dorado" erstellt, und sie steht in Widerspruch zum Text und zu den genannten Quellen, das ist korrekt. Falls es relevant sein sollte, könnte man den Ersteller mal nach seinen Quellen fragen. Denn ich glaube nicht, daß zwei der Rohrkolben irgendwie an den Titel gebunden waren (pro Buchstabe einer) und mitabgegeben werden mußten.

Vielleicht war das Vorbild für die Zeichnung ein bauplastisches Objekt, wo die zerbrechlichen Dinger vom Zahn der Zeit weggenagt oder weggerostet waren?

Beste Grüße nach "ein paar Straßen weiter" :P

Benutzeravatar
Rider
Mitglied
Beiträge: 602
Registriert: 18.07.2006, 08:30

Beitrag von Rider » 25.02.2011, 22:25

Schon 1488 führten die Guttenbergs im Siegel die fünf Kolben auf dem Helm.

Bild

Während 1488 noch der Stechhelm im Siegel zu sehen ist, ist es 1492 ein Bügelhelm:l

Bild

und auch im Siegel aus dem Jahre 1640, sind die fünf Mooskolben zu sehen:

Bild
Gruß vom Rider

zobelrolf
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2011, 20:41
Wohnort: Lahnstein

Beitrag von zobelrolf » 27.02.2011, 10:11

vielen Dank für die vielen Informationen. Sofort habe ich in einigen Wappenbüchern gestöbert und viele neue Variationen gefunden. Während man den Mooskolben, ob voll oder ausblühend noch als identisch ansehen kann, sind verschiedene Tinkturen echte Variationen. Der Unterschied bei Siebmacher, der die Farben richtig angibt, vom Colorierer aber nicht beachtet wird ist noch korrigierbar, bei den Wappenbüchern aber handelt es sich eindeutig um Übertragungsfehler. Diese entstehen, wenn keine einheitlich einzuhaltende Sparche vorhanden ist ganz zwangsläufig. Guttenberg ist dafür ein sehr gutes Beispiel. Wenn nur die Information Mooskloben übertragen wird, ist jede beliebige Zahl möglich, aber leider falsch.
Wieder eine Menge gelernt. :P
Danke!

Antworten