August Wilhelm von Hofmanns Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4144
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

August Wilhelm von Hofmanns Wappen

Beitragvon Jochen » 26.08.2009, 22:14

Liebe Kollegen,

ich vermute (mal wieder), daß der berühmte Chemiker August Wilhelm von Hofmann ein Wappen geführt hat.

http://de.wikipedia.org/wiki/August_Wilhelm_von_Hofmann

Über Mitteilung des Blasons würde ich mich wie immer sehr freuen.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Gast

Beitragvon Gast » 29.08.2009, 10:20

wie wär's damit ?

Hofmann (1890), W.: In S. auf eisernem Dreifuß in flammendem Kohlenbecken ein nat. Siedekolben, in den vier Schildesecken begl. von je einer g.-besamten r. Rose; auf dem H. mit r.-s. Decken 3 g.-besamte r. Rosen an gr. Blätterstengeln.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4144
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitragvon Jochen » 29.08.2009, 10:49

Super, ganz herzlichen Dank.

Wenn Sie mir vielleicht noch bitte Ihre Quelle nennen wollten?

Ich würde das Wappen gerne zeichnen und auf Herrn Dr. Michons Seite "Escutcheons of Science"

http://home.att.net/~numericana/arms/index.htm

veröffentlichen lassen.

Üblicherweise nenne ich selbverständlich gerne den Namen derjenigen, die mir behilflich waren. Sollten Sie anonym bleiben wollen, würde ich dies natürlich respektieren.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Gast

Beitragvon Gast » 30.08.2009, 09:20

...Adelslexikon des Genealogischen Handbuchs des Adels, S....
bin z.Zt.nicht zu Hause
werde demnächst genauer und nachsehen, ob es schon eine Abbildung, Nachkommen pp. irgendwo gibt.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4075
Registriert: 09.08.2005, 13:20

v. Hofmann (1890)

Beitragvon Joachim v. Roy » 30.08.2009, 20:59

Ergänzend darf angemerkt werden, daß die vorgenannte Wappenbeschreibung im „Adelslexikon“, Band V
(= Genealogisches Handbuch des Adels, Band 84 der Gesamtreihe), Limburg a.d. Lahn 1984, S. 289, zu finden ist.

Der Königlich preußische Geheime Regierungsrat (so der „Gotha“ von 1927) und Professor der Chemie Dr. phil. Wilhelm Hofmann wurde d.d. Charlottenburg 8. April 1888 in den preußischen persönlichen Adelsstand und danach d.d. Berlin
13. August 1890 in den preußischen erblichen Adelsstand erhoben.

MfG

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4144
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitragvon Jochen » 30.08.2009, 22:02

Liebe Kollegen,

besten Dank Ihnen beiden.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4144
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitragvon Jochen » 31.08.2009, 19:20

Und hier....

http://gallery.me.com/jochen.wilke#100024/vHofmann

wäre das bis dato unveröffentlichte Ergebnis.

Es widerstrebte mir, den Glaskolben gleichsam in "Schattenfarbe" darzustellen. Stattdessen habe ich zu Grünglas Zuflucht genommen. Oder einem von Chromschwefelsäure oder irgendeiner ekligen chemischen Reaktion eingesauten Glas....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste