Ist das Wappen echt?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
egn

Ist das Wappen echt?

Beitrag von egn » 24.11.2008, 16:11

Hallo,

vor etwa 15 Jahren habe ich bei einer mittlerweile verstorbenen Tante ein Wappen entdeckt das für den Namen Näpflein gilt. Ich konnte das Wappen und einen Text darunter damals nur einscannen. Das Original das in einem schlechten Zustand war ist mittlerweile auch verschollen. Ich habe damals das Wappen in mühevoller Kleinarbeit soweit möglich restauriert, bin aber natürlich hier kein Fachmann.

Jetzt möchte ich mal nachforschen ob das Wappen echt ist.

Ich persönlich habe meine Zweifel dran da ich auch einen Stammbaum zurück bis 1605 habe. Und keiner der dort aufgeführten Personen hatte irgendeine herausragende Stellung sondern waren überwiegend Bauern ind er Gegend um Pappenheim.

Das Wappen findet man unter http://www.naepflein.name/wappen-small.png .

Den Text darunter habe ich momentan nicht greifbar, kann ihn aber gegebenenfalls noch nachliefern.

Danke,
E.N.

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Friedhard Pfeiffer » 24.11.2008, 16:51

Ein Wappen Näpflein ist im Siebmacher und in der Deutschen Wappenrolle nicht verzeichnet.
Die Komposition der einzelnen Farben spricht sehr dafür, dass es sich um eine Fälschung handelt. So sind die Decken "blau-gold" ohne jeden Bezug zu dem im Schild Dargestellten. Wenn bei einem geteilten Schild unten in Rot zwei silberne Rosen dargestellt werden, so hätte man erwartet, dass oben in Gold ein -wie auch immer - farbiger Löwe dargestellt ist. Wenn schon der Schild von Farbe und Rot geteilt sein sollte, dann ist die Farbe des Löwen in Metall [gold oder silber] zu wählen.
Auch wären bei der Helmziehr die Farben so zu wählen, dass sie den Decken gleich richtig dargestellt sein sollten.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Barolo1644
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 07.10.2007, 22:34
Wohnort: Wien

Beitrag von Barolo1644 » 24.11.2008, 16:56

der Helm sieht aus wie von einem Tiefseetaucher :idea:

egn

Beitrag von egn » 24.11.2008, 19:04

Vielen Dank für die Antworten. Ich habe mir sowas fast gedacht. Anscheinend wurde auch früher schon kräftig gefälscht.

Ich habe nochmals in den alten Scans geforscht und noch einen Orginalscan von der unteren Hälfte der Urkunde gefunden. Unten am Rand scheint auch der Urheber zu stehen. Vielleicht kennt ihn ja jemand.

http://www.naepflein.name/wapun75.jpg

Max von Asten ist anscheinend ein bekannter Fälscher.

Danke,
E.N.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4743
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Max von Asten

Beitrag von Joachim v. Roy » 24.11.2008, 19:20

In der Tat: für dieses Wappen zeichnet der berüchtigte Wappenschwindler MAX ASTEN (fälschlich: VON ASTEN),
* Hemau/Oberpfalz 27.8.1828, + Neustadt a.d. Saale 24.4.1897, verantwortlich.

Näheres zu diesem Gauner, „der mit seinen Schwindelprodukten ganze Landstriche Frankens versorgte“, findet man in dem Buch DER WAPPENSCHWINDEL – SEINE WERKSTÄTTEN UND IHRE INHABER, herausgegeben vom Verein Herold, Verlag Degener & Co. in Neustadt a.d. Aisch 1997, S. 27-33 (auch in diesem Forum).

MfG

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3860
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 25.11.2008, 04:36

Barolo1644 hat geschrieben:der Helm sieht aus wie von einem Tiefseetaucher :idea:
Nicht unueblich im Mittelalter!

MfG
Frank
:wink:

Barolo1644
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 07.10.2007, 22:34
Wohnort: Wien

Beitrag von Barolo1644 » 25.11.2008, 06:41

was, das Tiefseetauchen? :lol:

Wolfgang Esiep
Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 24.11.2007, 22:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang Esiep » 25.11.2008, 17:15

Die Helmdarstellungen, die wie Tiefseetaucher aussehen, sind meiner Erfahrung nach oft barocken Ursprungs. Ist ja auch egal aus welcher Zeit, denn das Wappen steht und fällt mit seiner Beschreibung. Die Kunstfertigkeit des Malers kann so und so ausfallen. Einfach neu malen oder malen lassen.

Antworten