Bitte um Beurteilung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4574
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 17.06.2012, 20:52

Wie gesagt, ich empfehle, zur Sachlichkeit zurückzukehren.

Der Rest wird sich von selbst ergeben.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Isenberger Herold
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 29.03.2011, 13:03
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Isenberger Herold » 18.06.2012, 14:22

Ich rate dringend von der Frauenfigur in der Zier ab!!!
Das erinnert viel zu stark an die Wappen von Altena oder Fröndenberg.
Wie lautet denn der werte Nachname, wenn er denn so prominent dargestellt werden soll?

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3754
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 18.06.2012, 14:31

Britta hat geschrieben:
Die Farben rot und gold stammen aus dem Wappen meiner Heimatstadt Unna. Mein Nachname ist Weißkirchen,.........
Vielen Dank!

Britta
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2011, 08:21
Wohnort: Essen

Beitrag von Britta » 18.06.2012, 14:34

Die Frauenfigur hatte ich nur gewählt um die Waage unterbringen zu können. Mein Name soll keinesfalls prominent dargestellt werden, ist er ja auch nicht :)

Ich bin aber auch schon wieder davon ab die Figur zu verwenden und suche nach einer anderen Möglichkeit.

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 18.06.2012, 16:08

ist die Waage nicht ohnehin eher ein Symbol für Gerechtigkeit- erst recht in der Hand einer Dame (mit oder ohne Augenbinde)?

Wie gefiele der Merkurstab als Symbol des Handels?

Er bietet neue Möglichkeiten der Gestaltung des Ganzen.

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 18.06.2012, 19:20

Irmgard hat geschrieben:ist die Waage nicht ohnehin eher ein Symbol für Gerechtigkeit- erst recht in der Hand einer Dame (mit oder ohne Augenbinde)?

Wie gefiele der Merkurstab als Symbol des Handels?

Er bietet neue Möglichkeiten der Gestaltung des Ganzen.
Britta hat geschrieben: Die Waage steht dafür, dass ich Kauffrau bin (mein Vater war auch Kaufmann), für mein Sternzeichen und meinen Gerechtigkeitssinn.
...
Das müsste Britta dann zu 2/3 abblasen. Ich wäre stark dafür, die Astrologie ohnehin rauszulassen.

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 18.06.2012, 20:18

oh, danke chj!
Ich präzisiere den Begriff "Gerechtigkeit" im Sinne eines Berufes, nicht als moralische Größe. Dafür könnte man eher eine lateinische Phrase nehmen, oder?

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Beitrag von R1126 » 18.06.2012, 21:20

Also ich fand die Idee mit der Waage und den beiden Kirchen in den Waagschalen einfach toll. Hier wurde der Name tatsächlich unmittelbar dargestellt auf angenehm ungewöhnliche Weise.
Die Dame als Helmzier halte ich für völlig unproblematisch. Der Merkurstab ist meiner Meinung eines jener Versatzstücke, an denen man sich bereits vielfach sattsehen konnte. Viele Leute arbeiten im Handel und viele von ihnen zeigen einen Merkurstab.

Ich würde als Helmzier einen weißen Kirchturm mit Kreuz auf dem Dach wählen. Wenn die Waage unbedingt in der Zier auftauchen soll, so könnte die Waagschalen links und rechts hinter dem Turm herausragen oder besser seitlich an ihm angebracht sein (in gold).

Viele Grüße

Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Benutzeravatar
Isenberger Herold
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 29.03.2011, 13:03
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Isenberger Herold » 20.06.2012, 09:01

Bei einer Kauffrau würde ich zu Münzen (einfache, runde Scheiben, meist in Gold) raten. Sind auch recht beliebt in der Gegend.
Rot und Weiß Kommen übrigens wohl aus dem märkischen Wappen.
Anonsten können wie hier den Namen auch nur darstellen, wenn wir ihn kennen (?).

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 20.06.2012, 09:32

Isenberger Herold hat geschrieben:Bei einer Kauffrau würde ich zu Münzen (einfache, runde Scheiben, meist in Gold) raten. Sind auch recht beliebt in der Gegend.
Rot und Weiß Kommen übrigens wohl aus dem märkischen Wappen.
Anonsten können wie hier den Namen auch nur darstellen, wenn wir ihn kennen (?).

Zum Namen siehe hier:
http://heraldik-wappen.de/viewtopic.php?p=60310#60310

hier:
http://heraldik-wappen.de/viewtopic.php?p=60315#60315

und hier:
http://heraldik-wappen.de/viewtopic.php?p=60320#60320

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3754
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 20.06.2012, 10:47

und hier
Frank Martinoff hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Die Farben rot und gold stammen aus dem Wappen meiner Heimatstadt Unna. Mein Nachname ist Weißkirchen,.........
Vielen Dank!

:!:

Benutzeravatar
Isenberger Herold
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 29.03.2011, 13:03
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Isenberger Herold » 20.06.2012, 13:28

Danke!
Dann würde ich auch zu Rot und Silber als Farben raten.

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 20.06.2012, 16:50

Das Gold im Unna-Wappen ist ohnehin nicht großartig verbreitet. Die Fähnchen am Turm sind gold; vorherrschend aber die rote Mauer auf silber. Wenn man Weißkirchen heißt und aus Unna stammt , bietet es sich doch geradezu an, sich auf silber und rot zu stürzen; das funktioniert nun mal für beide Zwecke. 8)

Benutzeravatar
Isenberger Herold
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 29.03.2011, 13:03
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Isenberger Herold » 20.06.2012, 17:46

Dann ist hier mein Vorschlag:

In Rot eine silberne Kirche, umgeben von 6 (?) goldenen Münzen.
(märkische Farbendecken die Herkunft ab)
Als Zier ein Schildchen, (in der Region häufiger als ein Schirmbrett) auf dem das Schildbild wiederholt wird.
Decke in Rot und Silber.

Britta
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 03.08.2011, 08:21
Wohnort: Essen

Beitrag von Britta » 20.06.2012, 21:44

Bevor ich den letzten Beitrag hier gelesen habe, habe ich noch versucht eine andere Idee umzusetzen:
Bild
Das Wappentier ist der Horster Löwe, da mein Vater in Gelsenkirchen-Horst geboren ist.

@Isenberger Herold
Wie ist das mit dem Schildchen gemeint? Haben Sie evt. ein Beispiel?

Antworten