Ich bin neu hier

Moderatoren: Markus, Jochen

Benutzeravatar
Egon Hohenberger
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 28.01.2007, 11:32
Wohnort: Querfurt
Kontaktdaten:

Ich bin neu hier

Beitrag von Egon Hohenberger » 28.01.2007, 12:10

Hallo, viele Beiträge in vielen Listen haben mich stutzig gemacht, Qualität ist nicht leicht zu identifizieren und verschiedene "Heraldiker" bekriegen sich untereinander mehr oder weniger direkt und indirekt.
Wie kann man da die Spreu vom Weizen trennen, dass ist meine wichtigste Frage.

E.H.
Ist Geschichte ehrlich?

M.d.GwF
M.d.HiN
M.d.AuW
G.d.IDW

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 28.01.2007, 12:15

Ein Patentrezept gibt es da sicher nicht. Man muss sich seine eigene Meinung bilden. Das ist oft ein langwieriger Prozess.

Am besten ist es jedoch, sich selbst vernünftige Literatur zu beschaffen und diese durchzuarbeiten. Wenn man selbst einen guten Wissensstock hat, kann einem so leicht nichts vorgemacht werden.
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
Egon Hohenberger
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 28.01.2007, 11:32
Wohnort: Querfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Egon Hohenberger » 28.01.2007, 13:17

Hallo Frank,

ist mir schon klar, aber mir fehlt ein wenig die Zeit dafür. Außerdem wäre es eh zu spät, denn mein Wappen ist schon drei Jahre fertig (siehe Avatar) :lol: :roll:

Mich würde mal interessieren, was Ihr alle dazu meint, wie findet Ihr mein Wappen :?:

Später werde ich dann auch mal eröfffnen, von wem Entwurf und Fertigung stammen, mir geht es hier nur mal um unvoreingenommene Meinungen und ich denke Fachleute gibt es hier genug im Forum. :oops:

Egon (Hohenberger) :wink:
Ist Geschichte ehrlich?

M.d.GwF
M.d.HiN
M.d.AuW
G.d.IDW

Benutzeravatar
Egon Hohenberger
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 28.01.2007, 11:32
Wohnort: Querfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Egon Hohenberger » 28.01.2007, 13:26

gerade habe ich Deine HP mal besucht und festgestellt, dass wir einige Gemeinsamkeiten haben: gleiche Berufe, nur ich prae- und du postmortal. Gleiche Herkunft: Du Annaberg, ich Penig mit Wurzeln in der Ahnenreihe bis Reichenbach.

Egon (Hohenberger)
Ist Geschichte ehrlich?

M.d.GwF
M.d.HiN
M.d.AuW
G.d.IDW

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 28.01.2007, 13:27

Ich werde mich nicht dazu äußern. Wenn man ein Wappen schon drei Jahre hat und es auch noch eingetragen ist, so würde Kritik, auch wenn sie noch so wohlwollend wäre, wohl nie richtig aufgenommen.
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
Egon Hohenberger
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 28.01.2007, 11:32
Wohnort: Querfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Egon Hohenberger » 28.01.2007, 13:36

mir geht es nicht um Kritik oder Nichtannahme von Kritik, mir geht es um fachliche Meinungen von erfahreneren bzw. erfahrenen Mitstreitern. Nur durch Meinungen ist es doch möglich ein Bilöd aus einem Mosaik zu erstellen.

Vielleicht darf ich eins anmerken: ich denke das mein Wappen von erfahrenen Fachleuten entworfen und gestaltet wurde.

E.H.
Ist Geschichte ehrlich?

M.d.GwF
M.d.HiN
M.d.AuW
G.d.IDW

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 28.01.2007, 14:12

dre hat geschrieben:mir geht es nicht um Kritik oder Nichtannahme von Kritik, mir geht es um fachliche Meinungen von erfahreneren bzw. erfahrenen Mitstreitern. Nur durch Meinungen ist es doch möglich ein Bilöd aus einem Mosaik zu erstellen.

Vielleicht darf ich eins anmerken: ich denke das mein Wappen von erfahrenen Fachleuten entworfen und gestaltet wurde.

E.H.
Hallo gib doch bitte eine Wappenbeschreibung und bei den viergeteilten Schild die einzelne Bedeutungen :)
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 28.01.2007, 14:19

Bild
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 28.01.2007, 14:49

Ein haufen Zeug im Wappen aber was sagen sie aus :?:
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Re: Ich bin neu hier

Beitrag von Bernhard » 28.01.2007, 17:06

dre hat geschrieben:Wie kann man da die Spreu vom Weizen trennen, dass ist meine wichtigste Frage..
Das geht wohl am besten über das Selbststudium guter und anerkannter Literatur und über Geschmacksbildung durch Studium möglichst vieler Beispiele. Solange Sie diese Kenntnisse nicht selbst erwerben, werden Sie immer abhängig sein von dem, was man Ihnen erzählt. Arbeiten Sie z. B. die Wappenfibel oder den Leonhard durch, danach wird Ihnen keiner mehr ein X für ein U vormachen können.
Das machen Sie doch im Job auch: Sie fragen nicht hier mal Schwester Monika, wie man einen Tumor operiert, und dort mal Schwester Maria, wie man einen Blinddarm entfernt, sondern Sie kaufen sich das Standardwerk über Chirurgie und lesen es selbst. :lol:

Benutzeravatar
DominikS
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 14.09.2006, 13:56
Kontaktdaten:

Beitrag von DominikS » 28.01.2007, 19:52

Hallo Egon,

dre hat geschrieben:Später werde ich dann auch mal eröfffnen, von wem Entwurf und Fertigung stammen, mir geht es hier nur mal um unvoreingenommene Meinungen und ich denke Fachleute gibt es hier genug im Forum. :oops:
Nun, das ist wohl kaum nötig, nachdem selbst ich als Heraldik-Neuling den Stil und somit den Urheber erkenne.

Aber lassen Sie mich raten, nachdem ich kurz auf Ihre Homepage geschaut habe: Sie wollten unbedingt die vier Herkunftsgebiete Ihrer Familie im Wappen vereint haben, was der Heraldiker dann entsprechend und heraldisch korrekt umgesetzt hat. Vermutlich hatten Sie das auch entsprechend zum Ausdruck gebracht und, nachdem Sie aus Zeitmangel erst jetzt weitere Wappen und die oftmals faszinierende Einfachheit mancher Schilde erkannt haben, kommt Ihnen das Familienwappen jetzt etwas überladen und im Vergleich sogar etwas unpersönlich vor.
Genug der Spekulation von meiner Seite...
DominikS :)

Benutzeravatar
AndreasWurm
Mitglied
Beiträge: 653
Registriert: 02.06.2005, 08:19

Beitrag von AndreasWurm » 28.01.2007, 20:17

DominikS hat geschrieben:...Sie wollten unbedingt die vier Herkunftsgebiete Ihrer Familie im Wappen vereint haben, was der Heraldiker dann entsprechend und heraldisch korrekt umgesetzt hat. Vermutlich hatten Sie das auch entsprechend zum Ausdruck gebracht und,...
Ein guter Heraldiker sollte nicht einfach alle Wünsche der Kunden umsetzten.
Wie hat ein befreundeter Heraldiker so schön gesagt:

Wenn Kunden zu ihm kommen sprudeln sie nur so los mit ihren Ideen und Wünschen. Dies und das,.....
Er erwidert dann immer, kein Problem, können wir alles machen, was möchten Sie denn noch auf der Rückseite ihres Schildes haben?
Die Kunden fragen dann immer: Was, hinten können wir auch noch etwas drauf machen?
Bis sie merken, dass sie ein wenig auf den Arm genommen wurden.
Dann lassen Sie den Heraliker arbeiten und zum Schluß kommt ein einwandfreies Wappen heraus.

Ich will damit sagen, das Kunden die von Heraldik keine Ahnung haben, aufgeklärt werden müssen, was machbar ist und was nicht.
Dies ist natürlich arbeitsaufwendiger, als einfach alles umzusetzen.
Falls ein Kunde die guten Ratschläge nicht annehmen will, würde ich den Auftrag ablehnen.

Hier lieber Egon bin ich der Meinung, dass das versäumt wurde, da dein Wappen m. E. nach zu überladen ist.

Schöne Grüße Andreas Wurm

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4579
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 28.01.2007, 20:21

....vielleicht könnte man diesen Faden trotzdem aus dem Gästebuch ins Forum übertragen, wo er vermutlich sinnvoller aufgehoben wäre?
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 28.01.2007, 20:29

AndreasWurm hat geschrieben:Hier lieber Egon bin ich der Meinung, dass das versäumt wurde, da dein Wappen m. E. nach zu überladen ist.
Wenn man Kritik übt, und mag sie noch so berechtigt sein, muss man sich fragen, was für Konsequenzen es geben kann. Jemandem einfach nur sein Wappen zu vermießen, und mag man noch so recht haben, ist kein guter Ansatz.

Deshalb die bescheidene Frage: Was soll die Diskussion eines von einem Heraldiker erstellten und in einer Wappenrolle eingetragenen Wappens? Selbst wenn das Wappen noch so schön wäre, kritische Stimmen wird es immer geben. Der Wappenführer wird hierduch sicher nicht glücklicher. Dass alle sagen, wie schön das Wappen ist, selbst wenn es so wäre, kann doch wohl niemand ernsthaft erwarten.
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Benutzeravatar
AndreasWurm
Mitglied
Beiträge: 653
Registriert: 02.06.2005, 08:19

Beitrag von AndreasWurm » 28.01.2007, 20:39

Egon möchte doch unsere Meinung hören.

Käme Egon auf die Idee sein Wappen so wie du noch in andere andere Rollen einzutragen, hätte er damit keine Chance. Auch nicht wenn es ein anderer Heraldiker neu aufreißen würde.
Und genau hier liegt das Problem.

Mfg Andreas Wurm

Gesperrt