MAGIN Liège

Länderwappen, Kommunalheraldik und mehr
Heraldry of countries, cities, and more

Moderatoren: Christian Ader, R1126

Tristan
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2017, 14:54

MAGIN Liège

Beitragvon Tristan » 03.03.2017, 16:43

Guten Tag,
Ich suche das Familienwappen MAGIN Liège.
Für eine Abbildung und evtl. einer Beschreibung wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Tristan

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4186
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familie Magin, Lüttich

Beitragvon Joachim v. Roy » 03.03.2017, 17:37

In Rietstap's internationalem Wappenwerk „Armorial Général“ vom Ende des 19. Jahrhunderts wird
das Wappen der aus dem Raum Lüttich stammenden Familie M a g i n wie folgt beschrieben:
" D'azur à trois fleurs-de-lis d'argent au chef du même ch. d'un lion issant de gueules. Cimier: le lion issant."

Das wäre: In Blau drei silberne L i l i e n , im silbernen Schildhaupt ein wachsender roter L ö w e . Helmzier: der wachsende Löwe.


Freundliche Grüße vom Rhein


Nachtrag

Anders stellt sich das Wappen der Familie M a g i n (auch M a g u i n geschrieben) im benachbarten Luxemburg dar. Dem „Armorial“ des Dr. Loutsch zufolge zeigt der Wappenschild dieser Familie
„Deux chicots en sautoir, cantonnés de quatre lions“ (ohne Farbangaben).

Das wäre: Zwei andreaskreuzförmig gestellte B a u m s t ü m p f e , bewinkelt von vier L ö w e n.

Im „Armorial Loutsch“ wird auch eine adelige(?) Familie d e M a g u i n genannt, welche im Wappen
„De gueules à six molettes d'argent (3-2-1)“ führt.

Das wäre: In Rot sechs silberne S p o r e n r ä d e r (gestellt: 3-2-1).

MfG
Zuletzt geändert von Joachim v. Roy am 04.03.2017, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Tristan
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2017, 14:54

Re: Neues Unterforum eröffnet

Beitragvon Tristan » 04.03.2017, 12:30

Sehr geehrter Herr von Roy,
ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe - ich bin sehr erstaunt, so schnell Antwort zu bekommen.
Ich bemühe mich um die Herkunft des Namens und bin in meinen Recherchen bis in das Jahr um 300 n.Chr. bei Sant Magin oder San Magí in Tarragona gekommen. Ursprung soll der Vorname Dominikus sein

Trotzdem noch eine Bitte – aber nur wenn's recht ist – hat der rote Löwe Ursprung im Wappen von Limbourg? Wenn ja fehlt die Krone, was ja wiederum bei einem nichtadligen Familienwappen verständlich wäre.

Ihnen wünsche ich ein schönes Wochenende.
Mit freundlichen Grüßen

Manfred Magin · Kopernikusstr. 23 · 69469 Weinheim · Tel: 06201-73843 oder 0172-6266077

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4186
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familie Magin, Lüttich

Beitragvon Joachim v. Roy » 04.03.2017, 13:11

Hallo Herr Magin,

ob sich der Familienname M a g i n wirklich vom heiligen Dominikus herleitet,
vgl. https://www.heiligenlexikon.de//Biograp ... inikus.htm
bzw. https://fr.wikipedia.org/wiki/Saint_Dominique ,
wage ich nicht zu beurteilen. Auf jeden Fall kann man seine eigene Familienforschung nicht
auf den Namen bzw. die Vita eines Heiligen gründen.

Sollte Ihre Familie wirklich aus L ü t t i c h stammen, dann empfiehlt es sich, Ihre Ahnenforschung im Lütticher Staatsarchiv zu beginnen, vgl. http://www.arch.be/index.php?l=fr&m=en- ... re&d=liege

Rote L ö w e n finden sich in den Gemeindewappen der Provinz Lüttich vielfach, teils gekrönt, teils ungekrönt, vgl. https://fr.wikipedia.org/wiki/Armorial_ ... Li%C3%A8ge

MfG


NACHTRAG

Bitte schauen Sie, wo der Familienname M a g i n noch zu finden ist:
http://de.geneanet.org/search/?name=mag ... urce=arbre
Danach erscheint der Name M a g i n in den Jahren 1839 bis 1882
auch in Anthisnes (= südlich von Lüttich).

Tristan
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2017, 14:54

Re: Neues Unterforum eröffnet

Beitragvon Tristan » 05.03.2017, 15:42

Sehr geehrter Herr von Roy,
wiederum Dank für Ihre so intensive Hilfe. Da ich Grafik-Designer bin und über 40 Jahre Inhaber einer Werbeagentur war, kann ich anbieten, Ihnen in diesem Metier vielleicht auch einmal behilflich sein zu können.
Gern!
Ich erhielt 1979 von dem leider schon verstorbenen Rektor Karl Schaule einen Brief mit der Mitteilung seiner Namens-Nachforschung. Na, da muss doch was dran sein – aus so einer prominenten Quelle.
Hier ein Auszug:

Karl Schaule 6707 Schifferstadt,den 7. 5. 1979
Rektor iR. Maxstraße 11
Sehr geehrter Herr Magin,
..... Das Romanische Institut der Universität Heidelberg hatte mir mitgeteilt, es handle sich bei Magin um eine der vielen Spielformen des Namens Dominikus. Also San Magin = Sankt Dominikus...... .
Wenn diese Deutung für Tarragona zuträfe, wäre es eine Bestätigung der Meinung der Wissenschaft. (In Frankreich gibt es 26 Orte mit dem Namen Magny , von denen in unserem Falle nur Magny bei Metz in Frage kommt.
Im übrigen sind Heiligennamen als Ortsnamen auch bei uns in Deutschland recht häufig: St. Martin, St, Johann und viele andere)......

Ich persönlich tendiere ja zur Herkunft von "magia" Zauberei, "mago" Zauberer, da San Magì viele Wunder zugeschrieben werden, für die er heute noch seit dem 3. Jhdt. verehrt wird.

Mit freundliche Grüßen
Manfred Magin

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4202
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: MAGIN Liège

Beitragvon Jochen » 05.03.2017, 18:07

Faden abgetrennt wegen besserer Übersichtlichkeit.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4186
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familie Magin, Lüttich

Beitragvon Joachim v. Roy » 05.03.2017, 18:29

Hallo Herr Magin,

ich vermag nicht zu erkennen, wonach Ihnen der Sinn steht. Möchten Sie Ihre – wirklich aus Lüttich stammenden (?) - V o r f a h r e n erforschen oder trachten Sie vornehmlich danach, sich des Wappens der Lütticher Magin-Familien zu bedienen, in der Annahme, daß es sich bei diesem W a p p e n um das Wappen Ihrer Familie handelt?

Wie dem auch sei: daß sich die zahlreichen Ortschaften „Magin“ u.ä. in Frankreich, Luxemburg und Belgien auf den heiligen Dominikus gründen, ist aus genealogischer Sicht bedeutungslos. Weil dies so ist, erachte ich das freundliche Schreiben des vormaligen Rektors Schaule als neben der Sache liegend.

Freundliche Grüße vom Rhein

Tristan
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2017, 14:54

Re: MAGIN Liège

Beitragvon Tristan » 05.03.2017, 22:22

Ja, Herr von Roy, Sie haben schon recht. Es ist etwas chaotisch.
Doch - ich bin bei den Vorfahren bis 1600 gekommen, dem ersten, der in Schauernheim in der Pfalz erwähnt wurde. Er hatte drei Söhne usw. Wiederum erfuhr ich damals von Herrn Schaule, dass ein Stamm nach Lüttich auswanderte, aber irgendwann wieder zurück kam. Und dabei bin ich auf ein Wappen "Magin Liège" gestoßen und versuche seine Bedeutung zu erfahren und welchem Stamm es zuzuordnen ist

Primär geht es mir geht es um die Herkunft meines Namens. Mehr an sich nicht.
Nochmals vielen Dank und eine gute Woche für Sie.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Magin

Tristan
Beiträge: 5
Registriert: 03.03.2017, 14:54

Re: MAGIN Liège

Beitragvon Tristan » 06.03.2017, 16:45

Hallo, Herr von Roy,
nur zu Ihrer Information:

http://www.filae.com/v4/genealogie/last ... name=Magin
"magin" est un nom de famille peu frequent, variante de mangin, representant une forme avec apherese demange, forme populaire régionale du nom de baptême dominique, issu du latin dominicus, c'est- a-dire qui appartient au seigneur .

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Main


Zurück zu „Heraldik aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast