Heraldik in Serbien

Länderwappen, Kommunalheraldik und mehr
Heraldry of countries, cities, and more

Moderatoren: Christian Ader, R1126

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 16.04.2012, 12:00

Dann ist der Herr ARNDT aber ein ganz ein schlimmer Revoluzzer!
Ich möchte nochmals auf die WBO tI. hinweisen; S. VI: "(…) wie zB verbreiterte, verschmälerte, verstutzte, zugespitzte, gebrochene, durchbrochene, bordierte Pfähle, Balken,…"

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 16.04.2012, 15:02

Bei "Walter Leonhard" beträgt die Breite des Pfahls 2/7 der Schildbreite. Und obwohl Leonhard in seinem Buch sehr viele verschiedene Pfahlarten beschreibt, fehlt bei ihm doch der "verbreiterte" Pfahl.

Ich frage mich allen Ernstes, warum wohl? :roll:
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 16.04.2012, 15:32

Wappenkundler hat geschrieben:Ich frage mich allen Ernstes, warum wohl? :roll:

Warum findet sich aber bei Eintragungen in der DWR ausgerechnet diese Terminologie?

Statt vieler diese zwei:

"Familie Kleingarn aus Burg auf Fehmarn, Kreis Ostholstein, DWR Band XLVII Seite: 59 Nummer: 8711/87: Zwischen zwei blauen Winkelflanken ein verbreiterter blauer Pfahl, belegt mit einer goldenen Hausmarke, bestehend aus Schaft mit hinterer Kopfstrebe und vorderer Fußstrebe sowie Mittelkreuzsprosse, hintenendig gekreuzt." http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldik/hausmarke.htm

PRIEBE, DWR Bd 52 S. 56, Nr. 9169/89: "In blau-golden gespaltenem Schild ein verbreiterter, gespaltener farbengewechselter Pfahl, oben in Form von Sitenspitzen[*] auslaufend, belegt oben mit je einem an der Spaltlinie zusammenhängenden, farbengewechselten Kreuzchen."
http://familiengeschichte-priebe.jimdo. ... ienwappen/

[*] Schreibversehen, gemeint sind Seitenspitzen

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4405
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 16.04.2012, 18:02

Dragan Ciric hat geschrieben:Ich stieß auf den kanadischen Pfahl und wollte wissen ob diese Bezeichnung so üblich ist. Ich konnte mir nicht vorstellen das Wappen auserhalb von Kanada so blasoniert werden und habe damit anscheinend auch Recht.

....
Lustig, über den "kanadischen Pfahl" wurde neulich auch im skandinavischen Forum diskutiert - aus völlig anderem Zusammenhang heraus.

Der "kanadische Pfahl" ist wohl eine Besonderheit, die außerhalb der kanadischen Flagenwelt (Nationalflagge, Nordwest-Territorien) existieren mag, aber vermutlich auch anders gesehen werden kann....

Im übrigen ist zu bedenken, daß ein "verbreiterter" oder "verschmälerter" Pfahl (oder auch andere Heroldsbilder) möglicherweise auf gebührende Entfernung nicht vom eigentlichen Heroldsbild unterschieden werden könnte.

Ich halte diesen Begriff daher für äußerst unglücklich.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 16.04.2012, 18:15

Ein Wappen mit "Breitpfahl" ist auf dem Papier ein anderes als eins mit Pfahl an sich. Wenn man den Unterschied allerdings nicht sieht, wüsste ich nicht, wozu das gut sein soll mit den Extraformen. :roll:

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4405
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 16.04.2012, 18:23

chj hat geschrieben:Ein Wappen mit "Breitpfahl" ist auf dem Papier ein anderes als eins mit Pfahl an sich. Wenn man den Unterschied allerdings nicht sieht, wüsste ich nicht, wozu das gut sein soll mit den Extraformen. :roll:
Ich fürchte, daß eine - ich will mal versuchen, es wertneutral auszudrücken - "Regulierungsfreudigkeit" zur wenig förderlichen Seite der Wissenschaft gehört.

Und manch ein Wissenschaftler läßt sich leicht zu diesem Treiben verleiten.

Aber es gibt Trost:

Luke S.: "Ist die dunkle Seite stärker?"
Meister Y.: "Nein. Nein... nein. Schneller, leichter, verführerischer."
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 16.04.2012, 18:39

Jochen hat recht,...

da läßt einer einen "fahren"...
ruft der ander :" Es donnert"....
der nächste propagiert sofort
den "Weltuntergang" :!:
....und erwartet eine wissenschaftlich fundierte Abhandlung. :ironie:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4405
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 16.04.2012, 18:40

:lol: :lol: :lol: :lol:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Dragan Ciric
Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: 01.07.2011, 14:09
Wohnort: Österreich

Beitrag von Dragan Ciric » 16.04.2012, 20:35

Ab in den Müllkorb mit dem kanadischen Pfahl 8)
Die steirische Eiche ist mir eh lieber :roll:

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3695
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 16.04.2012, 21:39

chj hat geschrieben: wüsste ich nicht, wozu das gut sein soll mit den Extraformen. :roll:
Es dient nur dafuer,
z.B. dem Ahornblatt optisch mehr Raum bzw. Volumen einzuraeumen!

Nur wenn der verbreiterte Pfahl nicht belegt ist,
dann erst
macht es wenig Sinn!
:wink:

Barolo1644
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 07.10.2007, 22:34
Wohnort: Wien

Beitrag von Barolo1644 » 17.04.2012, 04:32

Jochen hat geschrieben:

Aber es gibt Trost:

Luke S.: "Ist die dunkle Seite stärker?"
Meister Y.: "Nein. Nein... nein. Schneller, leichter, verführerischer."
ewig schade das es hier keinen "like" Button gibt,
sehr treffend :!:

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 17.04.2012, 16:55

Frank Martinoff hat geschrieben:
chj hat geschrieben: wüsste ich nicht, wozu das gut sein soll mit den Extraformen. :roll:
Es dient nur dafuer,
z.B. dem Ahornblatt optisch mehr Raum bzw. Volumen einzuraeumen!

Nur wenn der verbreiterte Pfahl nicht belegt ist,
dann erst
macht es wenig Sinn!
:wink:
"Wenn man den Unterschied nicht sieht... " :wink:
Beim Maple Leaf sieht man, warum da viel Platz gelassen wurde.


Das Wappen Priebe von weiter oben käme wohl auch ohne Breitpfahl aus, weil die Seitenspitzen prima Platz für die Kreuze lassen. Wenn da was auf dem strittigen "Mittelstreifen" plaziert werden soll, würde man den ohnehin etwas breiter aufreißen und müsste das nicht extra großartig als "verbreiterter Pfahl" anmelden. Oder ? :?:

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4405
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 17.04.2012, 18:15

chi hat geschrieben:.... Wenn da was auf dem strittigen "Mittelstreifen" plaziert werden soll, würde man den ohnehin etwas breiter aufreißen und müsste das nicht extra großartig als "verbreiterter Pfahl" anmelden. Oder ? :?:
So wäre es wahrscheinlich am vernünftigsten. Ich denke allerdings, daß dies nicht unbedingt die Regel ist.

Der Ausdruck "verbreitert" für sich genommen besagt ja, wenn man der Sprachlogik folgt, daß es offenbar einen "Normalpfahl" gibt, der in einen "Normalschild" eingepaßt ist, und demgegenüber die "Verbreiterung" vorgenommen wurde.

Dies scheint mir allerdings ein wenig wirklichkeitsfern.....

Ich persönlich sehe Blason und Aufriß als ein Gesamtkunstwerk und würde die Proportionen der Wappenbestandteile dem Gesamteindruck unterordnen.

Deine Rede sei : "Doppelflanke - Doppelflanke, Pfahl - Pfahl! Alles Andere ist von Übel....."
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Dragan Ciric
Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: 01.07.2011, 14:09
Wohnort: Österreich

Beitrag von Dragan Ciric » 21.04.2012, 20:24

Ist jetzt Genealogie und nicht Heraldik aber vielleicht interessierts.

Die Verbindung der Hohenzollern mit den Karađorđević.

http://srpskoheraldickodrustvo.com/docu ... cloren.pdf

Die Verbindung Habsburg mit den Karađorđević.

http://srpskoheraldickodrustvo.com/docu ... bsburg.pdf

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3791
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 22.04.2012, 16:49

Stimmt, das gehört ins Genealogieforum, bleiben wir hier bitte bei heraldischen Themen.
Heraldische Grüße
Markus

Antworten