Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von Rheinländer_ » 21.02.2021, 12:23

Mal auf die Schnelle eine andere, weitere, vielleicht ausbaubarer Gedanken:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2311
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von GM » 22.02.2021, 15:55

Damit sollten sämtliche Klarheiten beseitigt sein - nicht wahr, Andreas ? 8)

Bild

Holsten
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 23.01.2021, 14:37

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von Holsten » 22.02.2021, 21:39

Bild

Das ist jetzt das Wappen mit frontal gestelltem Helm. Die Helmdecke ist im Vergleich zum Halbprofil, wo sie auch recht symmetrisch war, kaum verändert. Rote Anteile berühren den Schild, was zum weißen Bord gut im Kontrast steht.

An der generellen Komposition von Schild und Helmzier ändere ich jetzt nichts mehr, sofern sie nicht an (noch) höherer Stelle beanstandet wird, da es allgemein bei der Familie Anklang findet (v.a. auch bei denjenigen, die es vielleicht noch im 22. Jahrhundert führen (hoffentlich keine Borgs)).

Evtl. könnte die Margerite noch einen Tick größer. Ob ich bei der Decke auf dem Helm Aufschläge machen soll, weiß ich noch nicht.

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von RobertK. » 22.02.2021, 22:04

Hallo,

die Margerite könnte etwas größer werden, wenn Du Dich z.B. für Hauer entscheiden würdest (siehe mein Beitrag vom 17.02., der dem heutigen recht ähnlich sieht), diese bieten einfach mehr Platz für die Blüte und würden dazu noch in Bezug zum Eber stehen.
Dann solltest Du Dir jemanden suchen, der das Wappen ganz ohne Clip-Art-Elemente (hier z.B. der Eber) künstlerisch ansprechend aufreißt, damit Du Dir wirklich ein Bild davon machen kannst.

Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2311
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von GM » 22.02.2021, 22:04

Ja schön, mir gefällts.
Und wenns zum Stress kommt, halt Dich einfach auf der Seite der Dunbars :wink: .

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2311
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von GM » 22.02.2021, 22:11

RobertK. hat geschrieben:
22.02.2021, 22:04
[...] damit Du Dir wirklich ein Bild davon machen kannst.
Ich denke, für "ein Bild" reichen die hier eingestellten Entwürfe völlig aus (vernünftige Cliparts sind ja keine Strichmännchen). Ob man dann noch einen der einschlägigen Wappenkünstler bemüht (und bezahlt), bleibt dem persönlichen Gusto überlassen.

Holsten
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 23.01.2021, 14:37

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von Holsten » 22.02.2021, 22:34

Bezüglich Cliparts: Die Linien hab ich alle konzipiert, berechnet und selbst gezogen...

Ein Argument für die schlichte Darstellung ist aber auch die graphische Erkennbarkeit auch bei sehr kleiner (gedruckter) Darstellung, etwa in einer Wappenrolle.

So schreibt etwa der HEROLD im Merkblatt zur graphischen Gestaltung (Juli 2014), dass man sich daran orientieren sollte, dass bei einer Bildhöhe von 120 mm mindestens noch eine Liniendicke von 0,3 mm vorhanden sein sollte, damit es im Druck nicht zum "Bruch" kommt.

Die Schildfläche mit dem Eber wäre so verkleinert dann ca. 3 cm hoch und seine Linien knapp über den 0,3 mm. Bei den Rosen sähe es vergleichbar aus.

Mir ist aber klar, dass man für gutes Geld jemanden finden kann der mehr Graphik- und/oder Stiftbeherrschung an den Tag legt, um es "wandtauglich" zu machen.

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Wappenneustiftung, Bitte um Hinweise und Meinungen

Beitrag von RobertK. » 23.02.2021, 09:09

GM hat geschrieben:
22.02.2021, 22:11
Ich denke, für "ein Bild" reichen die hier eingestellten Entwürfe völlig aus
Ja, richtig, darum ging es mir aber nicht (s.u.).
Holsten hat geschrieben:
22.02.2021, 22:34
Bezüglich Cliparts: Die Linien hab ich alle konzipiert, berechnet und selbst gezogen...
Dann habe ich Dir da Unrecht getan, sorry.

Es war lediglich als guter Rat -und nicht als Notwendigkeit- gemeint: Aus der Hand eines Künstlers wirkt es einfach anders, diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht.

Antworten