Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Benutzeravatar
fritzorino367
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 07.03.2020, 15:51
Wohnort: Hildesheim

Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von fritzorino367 » 19.11.2020, 23:40

Hallo,
weiß jemand von euch, ob der Wappenkünstler Hugo Gerard Ströhl selbst ein Wappen geführt hat und wenn ja was für eins? Bisher habe ich dazu so gut wie nichts finden können. Bloß einen Schild mit einem Monogramm seiner Initialen unten links in dieser Werbegrafik, aus dem Wikipedia-Artikel über ihn:

Bild

Es wirkt für mich aber nicht so, als wäre das tatsächlich von Ströhl als Wappen geführt worden.

Freundliche Grüße
Fritz

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4721
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von Jochen » 19.11.2020, 23:55

Hallo Fritz,

Hugo Ströhl bildet in seinem "Heraldischen Atlas" einen Stammbaum der Freiherren v. Ströhl mit deren Wappen ab (mit denen er meines Wissens wahrscheinlich nicht verwandt war).

Hier https://reader.digitale-sammlungen.de/d ... 0000000004 ist das Wappen abgebildet.

Ob er damit wirklich andeuten wollte, daß er führungsberechtigt sei, kann ich leider nicht sagen.

Herr Dr. M.Zander hat 2016 einen Vortrag über Hugo Ströhl anläßlich HERALDIK PUR gehalten. Ich erinnere mich auch an die Abbildung mit dem "Monogrammschilde" die Du gepostet hast. Ich spreche ihn mal an.

Schöne Grüße

Jochen
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von Berlingo » 20.11.2020, 02:17

Ich habe einen Hinweis zum Familienwappen Ströhl im Heraldik-Wiki-Beitrag ergänzt, siehe:

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hugo_ ... tr%C3%B6hl

„In Blau ein silberner schrägrechter Wellenbalken, begleitet von zwei silbernen Sternen und nach der Figur belegt mit drei purpurnen (nach anderen Quellen „roten“) Schildchen. Auf dem Helm mit blausilbernen Decken, ein blauer Flug mit dem Schildbild.“

In dem Werk "Die Wappen der Buchgewerbe" zeigt Ströhl in Form eines Alllianzwappens seinen Wappenschild heraldisch rechts, wobei sein Schild (wg. Courtoisie gespiegelt) unter einem Künstlerwappen mit einem zweiten zusammengestellt ist; der heraldische linke Schild ist mir nicht bekannt. Womöglich das Wappen seiner Frau, Marie Hälkisch? Pure Spekulation.

1001 Grüße

Bild

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4721
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von Jochen » 20.11.2020, 12:38

Danke Andreas, wurde mir zwischenzeitlich von Dr. Zander auch dankenswerterweise bestätigt.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
fritzorino367
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 07.03.2020, 15:51
Wohnort: Hildesheim

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von fritzorino367 » 20.11.2020, 15:40

Jochen hat geschrieben:
19.11.2020, 23:55
Hallo Fritz,

Hugo Ströhl bildet in seinem "Heraldischen Atlas" einen Stammbaum der Freiherren v. Ströhl mit deren Wappen ab (mit denen er meines Wissens wahrscheinlich nicht verwandt war).

Hier https://reader.digitale-sammlungen.de/d ... 0000000004 ist das Wappen abgebildet.

Ob er damit wirklich andeuten wollte, daß er führungsberechtigt sei, kann ich leider nicht sagen.

Herr Dr. M.Zander hat 2016 einen Vortrag über Hugo Ströhl anläßlich HERALDIK PUR gehalten. Ich erinnere mich auch an die Abbildung mit dem "Monogrammschilde" die Du gepostet hast. Ich spreche ihn mal an.

Schöne Grüße

Jochen
Hallo Jochen,

ja diesen Stammbaum im Heraldischen Atlas kenne ich auch, aber er macht in dem dazugehörigen Text recht deutlich, dass dieses Geschlecht zu seinen Lebzeiten erloschen war und, dass er selbst nur den Namen teilt. Deshalb habe ich das jetzt hier mal außen vor gelassen, aber ich dachte mir schon, dass jemand das nochmal erwähnen würde.

Trotzdem danke für deine Bemühungen und auch letztendlich die Bestätigung des tatsächlichen Wappens.

Freundliche Grüße
Fritz

Benutzeravatar
fritzorino367
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 07.03.2020, 15:51
Wohnort: Hildesheim

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von fritzorino367 » 20.11.2020, 16:20

Berlingo hat geschrieben:
20.11.2020, 02:17
Ich habe einen Hinweis zum Familienwappen Ströhl im Heraldik-Wiki-Beitrag ergänzt, siehe:

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/Hugo_ ... tr%C3%B6hl

„In Blau ein silberner schrägrechter Wellenbalken, begleitet von zwei silbernen Sternen und nach der Figur belegt mit drei purpurnen (nach anderen Quellen „roten“) Schildchen. Auf dem Helm mit blausilbernen Decken, ein blauer Flug mit dem Schildbild.“

In dem Werk "Die Wappen der Buchgewerbe" zeigt Ströhl in Form eines Alllianzwappens seinen Wappenschild heraldisch rechts, wobei sein Schild (wg. Courtoisie gespiegelt) unter einem Künstlerwappen mit einem zweiten zusammengestellt ist; der heraldische linke Schild ist mir nicht bekannt. Womöglich das Wappen seiner Frau, Marie Hälkisch? Pure Spekulation.

1001 Grüße

Bild
Hallo Andreas,

ich habe mir "Die Wappen der Buchgewerbe" bei der Suche gestern Abend tatsächlich auch angeschaut und diese Abbildung gesehen. Soweit ich weiß, steht zu diesen Wappen im Werk nichts und deshalb habe ich angenommen, dass das auch einfach irgendwelche spezifischen Künstlerwappen seien, was ja die Schildchen in beiden etwas vermuten lassen.

Interessant ist dann ja, dass Ströhl sich tatsächlich dem Wappen der Freiherren von Ströhl bedient hat und das einfach mit den drei Schildchen, sicher wegen des eigenen heraldischen Wirkens, differenziert hat. "Die Wappen der Buchgewerbe" kam ja einige Jahre vor seinem "Heraldischen Atlas" raus, also hat er vielleicht mal gedacht, er wäre zum Führen des Wappens der Freiherren berechtigt und später dann nicht mehr? Das ist natürlich nur Spekulation, aber sonst würde man doch eigentlich erwarten, dass er im "Heraldischen Atlas", wenn er sich darin schon mit dem Wappen der Freiherren befasst, auch sein eigenes davon abgeleitetes Wappen erwähnen würde.

Danke auf jeden Fall für den Fund!

Freundliche Grüße
Fritz

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von Berlingo » 20.11.2020, 16:46

Berlingo hat geschrieben:
20.11.2020, 02:17
(..) der heraldische linke Schild ist mir nicht bekannt. Womöglich das Wappen seiner Frau, Marie Hälkisch? Pure Spekulation.
Bild
fritzorino367 hat geschrieben:
20.11.2020, 16:20
(..) Soweit ich weiß, steht zu diesen Wappen im Werk nichts und deshalb habe ich angenommen, dass das auch einfach irgendwelche spezifischen Künstlerwappen seien, was ja die Schildchen in beiden etwas vermuten lassen. (..)
Uuups, da habe ich mich richtig verspekuliert! Ich sehe gerade: Das linke Wappen ist Anton Schroll bzw. dessen Kunstverlag zuzuorden (NICHT der Ehefrau)! Ströhls Schaffen wurde in dem Kunstverlag verlegt! Das ganze "Wappengebilde" ist also wie eine "Ode an die Wappenkunst" zu verstehen:

- Oben, das Wappen für die "Kunst" an sich
- Heraldisch rechts: Das Wappen eines Wappenkünstlers (in diesem Falle von Ströhl selbst)
- Heraldisch links: Das Wappen für die Wappenkunstliteratur bzw. das Vervielfältigen und Verlegen von Wappenkunst (in diesem Falle Anton Schroll)

Na, da hat sich Ströhl aber mal richtig ausgetobt. :D :wink:

1001 Grüße

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4721
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von Jochen » 21.11.2020, 00:03

Ströhl ist immer eine Diskussion wert...
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1659
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Wappen von Hugo Gerhard Ströhl

Beitrag von Gerd H. » 03.01.2021, 22:24

Ich krame den Beitrag nochmal vor.

Da sind hier einige im Verein "Kleeblatt", mich eingeschlossen, und keine kommt auf die Idee mal in die NWR zu schauen, da Ströhl ja auch dort Mitglied war.

Hier also der Eintrag von dort unter Reg.-Nr. 2/925:

In Blau ein silberner Wellenschrägbalken, begleitet von zwei sechsstrahligen silbernen Sternen;
auf dem gekrönten Helm mit Blau-silberner Helmdecke ein blauer geschlossener Flug mit dem Schildbild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 867
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von Duppauer1 » 04.01.2021, 00:32

:oops: :oops: :oops:
Ja Ja auf das einfachste kommen wir Kleeblätter manchmal nicht :!:
Er war nicht nur Mitglied im Verein "Zum Kleeblatt", sondern wurde 1905 auch zum Ehrenmitglied
ernannt :!:
Danke Gerd :!:
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2262
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von GM » 04.01.2021, 09:42

Ja so ist das mit den lauter Bäumen und dem Wald :roll: , danke Gerd.

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Re: Wappen von Hugo Gerhard Ströhl

Beitrag von R1126 » 04.01.2021, 17:53

Gerd H. hat geschrieben:
03.01.2021, 22:24
Hier also der Eintrag von dort unter Reg.-Nr. 2/925:

In Blau ein silberner Wellenschrägbalken, begleitet von zwei sechsstrahligen silbernen Sternen;
auf dem gekrönten Helm mit Blau-silberner Helmdecke ein blauer geschlossener Flug mit dem Schildbild
Aber genau dieses Schildbild entspricht dem Stammwappen der Ströhls, deren Stammbaum im heraldischen Atlas abgebildet wurde. Es fehlen die roten Schildchen.

Viele Grüßen
Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1659
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Hat Hugo Gerard Ströhl ein Wappen geführt?

Beitrag von Gerd H. » 04.01.2021, 18:15

Hallo Ralf,

das mag schon sein. Das Wappen wurde so in der NWR registriert. Warum dann hier die Schildchen nicht mit drin sind entzieht sich meiner Kenntnis.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Antworten