Erstaufriss Meinungen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 28.10.2020, 22:16

Anbei einmal der Entwurf jetzt auch mit eigenem Helm und angepasstem Helmwulst.

Ich hoffe so sieht es besser aus.

Bild

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Kaisertreuer2 » 28.10.2020, 22:36

Ja, der Helm gefällt mir jetzt schon besser. Es wird langsam. Oben fehlen noch ein paar Verbindungsnieten. Der Helmwulst dagegen ist immer noch nicht so schön. Vielleicht auch hier mal ein paar Bilder suchen und etwas dicker machen.
Beim Fahnenbild würde ich es so zeigen, wie es auch beim Wappen "v. Amelunxen" gemacht wurde, also um 90 Grad drehen.
http://genwiki.genealogy.net/Amelunxen_(Adelsfamilie)
Bei der Lanze würde ich auf die blau-silberne Tingierung verzichten und den Schaft ganz in silbern zeichnen. Das blau-silberne wird kein Mensch erkennen, wenn man das Wappen nicht vergrößern kann.

VG Thorsten

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 484
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Berlingo » 29.10.2020, 00:12

ChristianH hat geschrieben:
28.10.2020, 19:50
(..) Hier ein Beispiel:
Schlechtes Beispiel, weil eine Ausnahme.

Die Fahne des Kantons Luzern und der Stadt Luzern ist älter als das abweichende Wappen. Das Wappen lehnt sich gar nicht an die ältere Fahne an, sondern wird zurückgeführt auf das Siegel des Luzerner Schultheissen Petermann von Gundoldingen! Daher haben wir in der Fahne eine Teilung -- und im Wappen eine Spaltung.

Bild
ChristianH hat geschrieben:
28.10.2020, 19:50
In meinem speziellen Fall wird aber nur eine Heroldsfigur/ Schildteilung gezeigt, und die verläuft doch normalerweise horizontal auf der Fahne?
Es gibt kein "normalerweise". Entweder Du wiederholst das Schildbild in den Fahnen, dann zeigen diese (senkrechte) Pfähle -- oder Du wiederholst es nicht, sondern deutest das Schildbildmotiv nur nur an (zum Beispiel, indem auf den Fahnen waagerechte Balken erscheinen). Beides ist möglich. Es gibt sogar Wappen-/Fahnengeschichten, wo man Balken und Pfahl im Laufe der Jahrhunderte wechselte. Vgl. zum Beispiel: https://www.flaggenlexikon.de/fdtvdley.htm

1001 Grüße

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 29.10.2020, 10:46

So, jetzt mal wieder einer der vermutlich letzten Entwürfe.

Helm ist geändert, der Wulst auch, die Flaggen haben jetzt Pfähle, noch gefällt mir das nicht so richtig gut aber mal abwarten.

Bild

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 484
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Berlingo » 29.10.2020, 11:07

ChristianH hat geschrieben:
29.10.2020, 10:46
So, jetzt mal wieder einer der vermutlich letzten Entwürfe.

Helm ist geändert, der Wulst auch, die Flaggen haben jetzt Pfähle, noch gefällt mir das nicht so richtig gut aber mal abwarten.

Bild

Grüße Christian

Die herunterhängenden Spitzen der Fahnen sollten meines Erachtens wie früher in Blau (nicht in Silber) erscheinen. Ansonsten: Ich persönlich (reines Geschmacksurteil) finde die 1-zu-1-Wiederholung des Schildbilds angemessen. Aber, wie gesagt, Dir muss es gefallen. Allerdings: Einmal in einer Wappenbeschreibung festgelegt, ist eben festgelegt. :wink:

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von RobertK. » 29.10.2020, 11:33

Hallo in die Runde,
hallo Christian,

im Bereich des Helms wären kleine Änderungen noch vorstellbar:
Bild
Ich habe den Helm im Bereich des Schilds etwas radikal gekürzt, das geht sicherlich auch eleganter. Bei Deinem Aufriss finde ich aber, dass der Helm zu viel vom Schild abdeckt. Ebenso wären das Helminnere herzustellen und in z.B.Purpur zu füllen.
Noch nicht verstanden habe ich die beiden silbernen Aufschläge zwischen Helmwulst und Helm.
Zu den Fahnenstangen wurde (glaube ich...) bereits empfohlen, diese in einer Farbe darzustellen. Zu feine Details sind m.E. nach kaum aus einer gewissen Entfernung zu erkennen.
Die Ausrichtung des in den Fahnen wiederholten Schildbilds ist tatsächlich eine reine Geschmackssache. Ich finde, obwohl unlogischer, die 1. Variante (quer) besser.

Dann komme ich noch auf meine Frage von neulich zurück:
Du hast "...es wird ja danach noch schattiert" geschrieben.
Was genau willst Du denn schattieren?
Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 29.10.2020, 11:54

RobertK. hat geschrieben:
29.10.2020, 11:33
Hallo in die Runde,
hallo Christian,

im Bereich des Helms wären kleine Änderungen noch vorstellbar:
Bild
Ich habe den Helm im Bereich des Schilds etwas radikal gekürzt, das geht sicherlich auch eleganter. Bei Deinem Aufriss finde ich aber, dass der Helm zu viel vom Schild abdeckt. Ebenso wären das Helminnere herzustellen und in z.B.Purpur zu füllen.
Noch nicht verstanden habe ich die beiden silbernen Aufschläge zwischen Helmwulst und Helm.
Zu den Fahnenstangen wurde (glaube ich...) bereits empfohlen, diese in einer Farbe darzustellen. Zu feine Details sind m.E. nach kaum aus einer gewissen Entfernung zu erkennen.
Die Ausrichtung des in den Fahnen wiederholten Schildbilds ist tatsächlich eine reine Geschmackssache. Ich finde, obwohl unlogischer, die 1. Variante (quer) besser.

Dann komme ich noch auf meine Frage von neulich zurück:
Du hast "...es wird ja danach noch schattiert" geschrieben.
Was genau willst Du denn schattieren?
Beste Grüße
Robert

Hallo Robert,

Vielen Dank für deine Hinweise.
Anbei die Vorlage des Helmes:


Bild

Wie du siehst läuft er an den Schultern nach außen gewölbt zu. Daher sieht man im Schulterbereich nichts vom Helminneren. Ich habe mich deswegen auch schon auf die Suche begeben und tatsächlich einige Wappen gefunden, bei denen dies ebenfalls der Fall ist. Ich finde das eigentlich ganz charmant so.

Den Helm ein wenig einzukürzen wäre sicherlich eine Überlegung wert, das Schildbild ist allerdings so einfach, dass es ihm nicht schadet ein wenig mehr verdeckt zu sein. Ich finde die Form des Helmes sehr schön und würde ungern zuviel abschneiden.

Zum Helminneren, das Innere des Visiers ist bei mir bereits eingefärbt, tatsächlich hätte ich hier eher Schwarz wählen sollen, das schien mir aber ein zu starker Kontrast zum Eisengrau, weswegen ich mich für Aschfarben entschieden habe:

https://austria-forum.org/af/Wissenssam ... Grundlagen

Die silbernen Aufschläge haben für mich einfach Sinn ergeben, der Wulst sitzt auf der Helmdecke, also muss unter dem Wulst auch noch ein teil der Decke erkennbar sein. Einfach ein halbrunder blauer Kreis hätte mir aber nicht gefallen, daher habe ich mit diesen Aufschlägen gearbeitet. Jetzt wo du sie ansprichst sehe ich auch, dass hier Verbesserungspotential steckt.

Zu deiner Frage mit der Schattierung:
Für den Entwurf zur Eintragung werden eventuell noch Schattierungslinien auf der silbernen Seite der Decke und am Helm hinzugefügt.

Ein weiterer Entwurf soll diese Version dann komplett aufarbeiten und realistischer wirken lassen, in die Richtung wie man sie in den neuen Eintragungen in den Wappenrollen zu Hauf findet.


Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Kaisertreuer2 » 29.10.2020, 12:55

Hallo Christian,

ich finde deine Helmzeichnung gut gelungen (bis auf die untersten 2 Nieten (links und rechts), die etwas höher gehören. Den Sehschlitz kann man innen rot ausmalen (soll wohl eine Fütterung darstellen, was aber nach Dirk historisch auch nicht korrekt ist).

Roberts Vorschläge zur Kürzung des Helmes und des Schulterteiles sehe ich als ein Verschlimmbesserung an. Dem würde ich nicht folgen. Leider sieht man in diversen Wappenrollen inzwischen als Standart diese verunglückten Stechhelme in Reih und Glied stehen, ohne das sich einer Gedanken macht, wie der Helm in Wirklichkeit auf seinen Schultern säße.

Meiner Meinung verdeckt der Helm auch nichts wichtiges im Schild. Wäre dem so, kann man den Helm leicht höher setzen. Besser, als diese vorgeschlagene "Kürzung".

VG Thorsten

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1681
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 29.10.2020, 13:45

Hallo Christian,

ich sehe das wie Thorsten und finde den Helm so in Ordnung. Mit dem grau im Sehschlitz ist das auch in Ordnung. Das kann man aber auch rot, purpur oder blau colorieren. Das ist dann wieder Geschmackssache. Historisch richtig ist aber Metall, also grau, da der Helm innen kein Futter hat.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 29.10.2020, 14:14

Kaisertreuer2 hat geschrieben:
29.10.2020, 12:55
Hallo Christian,

ich finde deine Helmzeichnung gut gelungen (bis auf die untersten 2 Nieten (links und rechts), die etwas höher gehören. Den Sehschlitz kann man innen rot ausmalen (soll wohl eine Fütterung darstellen, was aber nach Dirk historisch auch nicht korrekt ist).

Roberts Vorschläge zur Kürzung des Helmes und des Schulterteiles sehe ich als ein Verschlimmbesserung an. Dem würde ich nicht folgen. Leider sieht man in diversen Wappenrollen inzwischen als Standart diese verunglückten Stechhelme in Reih und Glied stehen, ohne das sich einer Gedanken macht, wie der Helm in Wirklichkeit auf seinen Schultern säße.

Meiner Meinung verdeckt der Helm auch nichts wichtiges im Schild. Wäre dem so, kann man den Helm leicht höher setzen. Besser, als diese vorgeschlagene "Kürzung".

VG Thorsten
Hallo Thorsten,

das mit der Niete ist mir nicht aufgefallen, du hast absolut Recht, habe sie etwas weiter hoch gesetzt.

Danke für deine Meinung, ich sehe das genauso.

Gerd H. hat geschrieben:
29.10.2020, 13:45
Hallo Christian,

ich sehe das wie Thorsten und finde den Helm so in Ordnung. Mit dem grau im Sehschlitz ist das auch in Ordnung. Das kann man aber auch rot, purpur oder blau colorieren. Das ist dann wieder Geschmackssache. Historisch richtig ist aber Metall, also grau, da der Helm innen kein Futter hat.
Super, danke für die Bestätigung.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von RobertK. » 29.10.2020, 16:51

Hallo,

der Faden hier heißt nach wie vor „Erstaufriss Meinungen“, insofern ist meine Meinung ganz einfach: Ein Helm ist für die Darstellung eines Vollwappens erforderlich, ähnlich wie die Decken. Jeder Künstler wird einen anderen Helm aufreißen und detailliert blasoniert wird er sowieso nicht. In diesem Sinne kann der Helm in Christians Aufriss natürlich so bleiben wie er ist, er ist weder schlecht noch falsch und darum ging es mir auch nicht.
Es bleibt aber doch unbestritten, dass in erster Linie das Schildbild und in zweiter Linie die Helmzier das eigentliche Wappen ausmachen. Und gerade deshalb vertrete ich die Ansicht, dass dem Schild möglichst viel Raum gegeben werden sollte. Es ist sicherlich kein Zufall, dass die
verünglückten Stechhelme
aus den diversen Wappenbüchern genau eben diesem Gedanken folgen.
Es ist doch müssig, einerseits über die nicht mehr gegebene Funktionalität von Helmen zu sprechen während wir andererseits vollkommen unrealistische Decken als „normal“ betrachten.
Helme und Decken haben sich in der heraldischen Verwendung eben von ihren Vorbildern entfernt und sind austauschbar – das Schildbild und die Helmzier aber nicht: Darauf sollte der Fokus liegen.

@ Christian: Hast Du Dich jetzt auf dieses Wappen festgelegt?

Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 29.10.2020, 17:16

Hallo Robert,

Ich bin dir dankbar für deine Vorschläge, ich hoffe das kam nicht falsch bei dir rüber.

Ich finde du hast durchaus Recht, dass sehr viel Wert auf die Art und Korrektheit der Helme gelegt wird und Decken lediglich „sinnvoll“ fallen müssen.

Ich bin durch eure Hilfe relativ zufrieden mit dem jetzigen Aufriss.
Ich habe den Entwurf bereits mit meiner Familie besprochen (nur die Verlobte weiß noch nichts) und habe auch die anderen Entwürfe vorgestellt mit den jeweiligen Anmerkungen die hier aufkamen.

Der Konsens war, dass das einfache Wappen am ehesten zusagte.

Grüße
Christian

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4804
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Meinungen

Beitrag von Joachim v. Roy » 30.10.2020, 10:28

"All's Well, that Ends Well",

vgl. http://www.familie-greve.de/

MfG

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 30.10.2020, 10:52

Hallo Herr von Roy,

da sind Sie mir jetzt ein wenig zuvorgekommen.

Ich habe gestern das Wappen wie Sie ja schon gesehen hast bei Familie Greve in den Index aufnehmen lassen.
Ich habe vermerkt, dass eventuell kleinere Änderungen geschehen werden.
Die Registrierungsnummer und welche Wappenrolle nun am Ende das Wappen eingetragen hat sowie eine ordentliche Blasonierung wird natürlich nachgereicht.
Mir war wichtig, dass dieser Entwurf erstmal einigermaßen gesichert ist, da das Schildbild ja doch relativ einfach ist.

Nun bin ich auf der Suche nach einer Wappenrolle, in der ich dieses Wappen registrieren lassen kann.
Ein weiterer Aufriss durch Fritz Jahn wird hoffentlich bald folgen :)

Ich werde für meine Fragen ab jetzt einen eigenen Thread aufmachen, da diese nichts mit dem Erstaufriss zu tun haben.

An dieser Stelle noch einmal mein Dank an alle, die an diesem Prozess beteiligt waren und mit Ihren Vorschlägen und Diskussionen die Weichen gestellt haben.

Viele Grüße
Christian

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Rheinländer_ » 30.10.2020, 10:55

Die allerherzlichsten Glückwünsche zum neu gestifteten Familienwappen!

Antworten