Erstaufriss Meinungen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 939
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 23.10.2020, 13:04

ChristianH hat geschrieben:
23.10.2020, 08:34
Tejas552 hat geschrieben:
22.10.2020, 15:09
Rheinländer_ hat geschrieben:
22.10.2020, 13:51


Bei diesem Entwurf könnte man ja noch die Rose /in silber oder gold) mittig setzen....
Ehrlich gesagt, wenn dieses Schildbild gefällt, würde ich es nicht aus zwei Hacken bilden (von denen man am Ende nicht weiss wie sie aufgerissen werden) sondern aus Heroldsstücken. Die Hacken würde ich dann ins Oberwappen nehmen.

Gruss
Dirk
Das kann ich mir nicht vorstellen, wie ich das aus Heroldsstücken darstellen soll, kannst du mir da auf die Sprünge helfen?

Grüße
Christian

Hallo Christian,

die Blasonierung wäre eine Herausforderung. Ein richtiger Herold könnte das aber.

Vielleicht so: In Blau, zwei silberne Schrägbalken. Der obere unten abgeschnitten, der untere oben abgeschnitten. Die Schrägbalken an ihren Enden durch zwei Querbalken verbunden.

Mein Einwand gegen die beiden Hacken in dieser Formation:
1. Ist mal wieder nicht klar wie die Hacken aufgerissen werden.
2. Sind die Hacken auf Distanz kaum oder gar nicht erkennbar. Was erkennbar wäre, ist das Grundmuster, dass man dann auch gleich durch Heroldsstücke darstellen könnte.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 23.10.2020, 13:18, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 939
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 23.10.2020, 13:10

RobertK. hat geschrieben:
23.10.2020, 10:20
Guten Morgen in die Runde,

die Hacke haben wir nun in vielen Varianten gesehen, irgendwie stand aber immer das Problem mit der Blasonierung im Raum. Eine Tendenz zu 3- / 6-Pässen und die Farben Silber und Blau waren bislang gesetzt und eine Rose stand auch lange auf der Wunschliste. Wie wäre es denn mit einem "Hahnenkopf-Dreipass"? Im Sinne des Pars pro toto könnte der Hahnenkopf für Hendl stehen und das Schirmbrett könnte mit Hahnenfedern besteckt sein. Hier eine Skizze:
Bild

Beste Grüße
Robert
Finde ich gut. Vielleicht die Rose aus dem Schild entfernen und dafür das Schirmbrett mit Rosen bestecken.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 23.10.2020, 13:47

Der Vorschlag hat durchaus etwas, allerdings kann ich mich so gar nicht mit dem Hahn identifizieren.
:lol:

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 939
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Tejas552 » 23.10.2020, 14:37

ChristianH hat geschrieben:
23.10.2020, 13:47
.... allerdings kann ich mich so gar nicht mit dem Hahn identifizieren.
Aber mit der Hacke schon?
:D

Benutzeravatar
RobertK.
Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 01.08.2019, 10:32

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von RobertK. » 23.10.2020, 15:21

Da warst Du schneller, Dirk :-)

Der Hahn als solches ist ein klassisches Motiv. Wenn Dir diese drei Kollegen
Bild
nicht so zusagen, würde ich den Hahn (oder Teile davon) dennoch nicht gänzlich ausschließen. Die Assoziationskette Hahn-Händl-Heindl kommt für mich eher in Betracht als z.B. Heindl-Hacke.
Denkbar wäre auch etwas mit einem Hahnenbein oder auch -fuß. Das wird es nicht so oft geben.
Wie schon gesagt: Letztendlich muss es Dir und Deiner Familie gefallen und Du bist vollkommen frei in der Wahl der Symbole, die mit Deinem Namen nicht im Zusammenhang stehen müssen.

Beste Grüße
Robert

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 24.10.2020, 11:07

Ich bins mal wieder.

Ich habe mal folgenden Entwurf zur Diskussion:

Bild

Die Schildteilung soll den Anfangsbuchstaben unseres Nachnamen Symbolisieren.
Die Lanzen sind symbolisch für Heinrich II, die Rosen auf den Lanzenfahnen stehen für den Heimatort unserer Familie.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1681
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 24.10.2020, 12:28

Hallo,

ein schönes schlichtes Schildbild.

ein gestürzter und ein aufgerichteter hauptgespitzter Pfahl, sich in der Mitte des Schildes berührend

Wäre noch zu prüfen ob es das schon gibt.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Marcus
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 28.04.2020, 23:52

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Marcus » 24.10.2020, 16:53

Eine weitere Möglichkeit:
Zwei parallele silberne Lanzen auf blau, zentral im Schild, zwischen den Lanzen, eine silberne Rose.
Damit würden die gemeinen Figuren den Anfangsbuchstaben des Namens andeuten.

Gruß Marcus

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Rheinländer_ » 24.10.2020, 18:10

Marcus hat geschrieben:
24.10.2020, 16:53
Eine weitere Möglichkeit:
Zwei parallele silberne Lanzen auf blau, zentral im Schild, zwischen den Lanzen, eine silberne Rose.
Damit würden die gemeinen Figuren den Anfangsbuchstaben des Namens andeuten.

Gruß Marcus
Den Vorschlag hatte ich ihm auch schon mal zukommen lassen.

Ich finde im Übrigen auch, dass der Hahn durchaus seine Berechtigung hat. Wäre ein "lebendiges" redendes Wappen. Dazu noch eine Version "Heroldsbild" und einige Entwürfe mit gemeinen Figuren.

Eine Idee wäre jetzt vielleicht, die schönsten fünf oder die, die einem noch in Erinnerung geblieben sind zu nehmen, aufzuhängen und wirken zu lassen. Wenn nach eingen Tagen oder Wochen kein Entwurf geeignet erscheint in die Endrunde gelangen zu können, dann ist eventuell ja auch klar, was stört oder fehlt.

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 24.10.2020, 21:13

Hallo an alle Helfer und Mitleser,

ich habe jetzt alle Entwürfe und Ideen ins Reine gebracht und mir mal ausgedruckt.
Ich habe aktuell 4 nähere Favoriten, auch der Hahn ist dabei, was ich mir erst nicht vorstellen konnte.
Ich werde jetzt einige Zeit über diese Entwürfe nachdenken und sehen, wo es mich hinzieht.
Nach wie vor bin ich offen für weitere Ideen.

Ich geh nicht voreingenommen in diesen Entscheidungsprozess, aktuell ist dennoch mein letzter Entwurf mit dem gespiegelten Spitzpfahl als "H" mein Favorit.

An dieser Stelle möchte ich noch einmal meinen ausdrücklichsten Dank an euch alle richten. Die Häufigkeit und Qualität der Vorschläge die ihr mir entgegengebracht habt ist äußerst bemerkenswert.
Ich habe das Gefühl einigen eurer Vorschläge nicht genug Rückmeldung gegeben zu haben, ich hoffe es kommt bei euch nicht als Undankbarkeit an, denn ich bin im Gegenteil sehr dankbar für eure Hilfe.

Als ich mich entschieden hatte ein Wappen zu stiften hatte ich mich bereits eingelesen aber wie mit jedem Thema gibt es immer verschiedene Ansichten dazu, was angebracht ist und was nicht, was zu inflationäre verwendet wird und was aus heraldischer Sicht schön wäre.

Ich bedanke mich hiermit noch einmal ganz herzlich und halte euch auf dem Laufenden.
Ein mit Schattierungen versehener Entwurf meines Favoriten wird schon bald seinen Weg in diesen Thread finden. Ich habe mit diesem Projekt auch viel über das Arbeiten mit Vektorgrafiken gelernt und freue mich jetzt auch diesen Teil noch autodidaktisch zu erlernen.

In diesem Sinne:
Vielen Dank euch allen!

Liebe Grüße
Christian

PS.:
Das Schildbild ist leider nicht meiner Phantasie entsprungen, die Vorlage habe ich aus dem Münchner Wappen Herold:

Bild

Ich hoffe es ist unter Umständen dennoch möglich, das so zu übernehmen.

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 484
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Berlingo » 24.10.2020, 23:33

ChristianH hat geschrieben:
24.10.2020, 21:13
Ich geh nicht voreingenommen in diesen Entscheidungsprozess, aktuell ist dennoch mein letzter Entwurf mit dem gespiegelten Spitzpfahl als "H" mein Favorit.
In diesem Fall die Anregung, einmal zu überprüfen, ob man möglicherweise auf die Ortsreferenz verzichten kann?

Gemeint ist: Würde einem das Wappen womöglich mehr gefallen, wenn die Rosen auf den Lanzenfahnen durch das Schildbild ersetzt sind (Wiederholung des Schildbilds im Oberwappen)?

So oder so: Die Fahnenstöcke bitte in Silber (mit schwarzen Konturen, aber nicht komplett in Schwarz -- sondern so, wie die Fahnenspitzen, nur die Konturlinien ruhig ein bisschen stärker). 8)

1001 Grüße

wollepi
Beiträge: 1
Registriert: 25.10.2020, 12:46

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von wollepi » 25.10.2020, 16:49

Hallo Herr ChristianH,
sie kündigen an, dass sie nach erfolgreichem Entwurf die Zeichnung
digital weiterbearbeiten möchten. Darf ich fragen, mit welcher
Software sie das durchführen würden ?
Gruss wollepi

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 25.10.2020, 20:29

Hallo Wollepi,

Ich verwende Inkscape zum Erstellen meiner Grafiken.
Damit hat man Vektordateien, die beliebig vergeößert werden können.
Hier werde ich auch die Schattierung machen.

Benutzeravatar
ChristianH
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.10.2020, 21:21

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von ChristianH » 26.10.2020, 11:27

Anbei mal der aktuelle Entwurf,

nächster Schritt wäre Schattierungen einzubauen, das ist Neuland für mich.
Die Rosen weichen eventuell auch einer H Teilung wie im Schild, diese dann vermutlich horizontal über die Fahnen.

Bild

Grüße
Christian

PS.: Die äußeren Spitzen am Helmabschluss wurden schon hinter das Schild verlegt.

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1681
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Erstaufriss Meinungen

Beitrag von Gerd H. » 26.10.2020, 11:55

Dann jetzt zu den Kritikpunkten:

- Der Rand am Schild ist unschön und sollte weggelassen werden.
- Der Farbverlauf bei Decke und Wulst ist nicht korrekt, so dass der Verlauf der Decke nicht nachvollziehbar ist.
- Die Decke erscheint hier hinter dem Helm. Sie sollte auf dem Helm liegen und daher auch vor dem Wulst zu sehen sein.
- Die Spitzen der Decke dürfen auch nicht vor dem Schild zu sehen sein; lediglich daneben oder dahinter.
- Die Spitzen des Helmes (die Du ja schon hinter dem Schild hast wie angemerkt) müssten miteinander verbunden sein und damit die Innenseite des Helms sichtbar machen.
- Die Lanzenspitzen nicht wie den Helm in grau zeichnen, sondern entweder in schwarz oder hier besser in silber.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Antworten