Wappenneustiftung Fam. Katava

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 15.09.2020, 16:31

...und wenn ich die Beile umdrehe..?
Wie hier, nur unten mit einem halben Katharinenrad statt Horn:
Bild
MfG
Joki

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1585
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Gerd H. » 15.09.2020, 16:41

Berlingo hat geschrieben:
15.09.2020, 15:52
So ein "einfaches" Standard-Schildbild sollte man gut auf Eindeutigkeit überprüfen. Beispielsweise ähnelt es dem Wappen Brecht. Und womöglich gibt es in ähnlicher Kombination (oben zwei Beile, unten irgendein Rad) noch weitere. :wink:
Sowas habe ich mir schon fast gedacht. Man könnte es auch in gewechselten Farben in einer Vierung unterbringen.

Bild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 15.09.2020, 17:18

In der Zz gezeichnet...
Bild
Aber Gerds Skizze gefällt mir fast besser :D
MfG
Joki

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 860
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Tejas552 » 15.09.2020, 19:39

joki hat geschrieben:
15.09.2020, 16:31
...und wenn ich die Beile umdrehe..?
Wie hier, nur unten mit einem halben Katharinenrad statt Horn:
Bild
Das ist kein Beil-Schnitt, sondern eher eine Monstrosität von einem Wappenbild. Ich übertreibe, aber dieser Entwurf ist ein echter Rückschritt, auch wenn man das Horn durch ein halbes Rad ersetzt.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
joki
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 23.07.2020, 20:00

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von joki » 15.09.2020, 21:25

Hallo Dirk,
Danke für deine Ehrlichkeit...
Wie würdest du Katarinarad mit den Beile kombinieren?
MfG
Joki

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Kaisertreuer2 » 15.09.2020, 23:13

Kann man das K-Rad nicht alleine im Wappen lassen mit einer Fehlstelle/Ausbruch links (ähnlich der Helmzier von Fritz Jahn) mit der Andeutung auf den Buchstaben K.
Die zwei Beile kommen in die Helmzier links und rechts aus dem Helm, dazwischen wachsend der grimmige Wolf. Auf dieses (überflüssige und häßliche) Horn würde ich verzichten.

VG Thorsten

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1585
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Gerd H. » 16.09.2020, 07:06

Das Rad allein wird nichts. Das gibt es schon. Die Andeutung des K ist überflüssig, da das Rad ja schon auf den Namen hinweist.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Kaisertreuer2 » 16.09.2020, 07:21

Es wäre aber vielleicht ein sinnvolles Unterscheidungsmerkmal zum Rad, welches es schon gibt. Man kann sich auch in blau ein s. K-Rad vorstellen (oder umgekehrt) u. eine rote Linksspitze bis zur Nabe gehend. Gibt es vermutlich noch nicht.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 860
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Tejas552 » 16.09.2020, 07:38

joki hat geschrieben:
15.09.2020, 21:25
Hallo Dirk,
Danke für deine Ehrlichkeit...
Wie würdest du Katarinarad mit den Beile kombinieren?
Eine Möglichkeit hat Gerd aufgezeigt und Andreas hat diese Variante - zu recht wie ich finde - als "Standardwappen" bezeichnet. Gekreuzte Beile und halbe Räder hat man "gefühlt" schon tausendmal gesehen. Ich und andere Foristen haben bereits sehr viele Vorschläge gemacht und Ideen eingebracht, von denen die meisten nicht einmal diskutiert wurden. Vielleicht kannst du uns mal aus einer Online-Wappenrolle solche Wappen zeigen, die du persönlich schön findest, ganz unabhängig davon, was dort dargestellt wird.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1585
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Gerd H. » 16.09.2020, 09:12

Kaisertreuer2 hat geschrieben:
16.09.2020, 07:21
Es wäre aber vielleicht ein sinnvolles Unterscheidungsmerkmal zum Rad, welches es schon gibt. Man kann sich auch in blau ein s. K-Rad vorstellen (oder umgekehrt) u. eine rote Linksspitze bis zur Nabe gehend. Gibt es vermutlich noch nicht.
Du meinst sicher eine Spitze die vom linken Schildrand ausgeht. Das wäre eine rechte Seitenspitze, da die Spitze nach rechts zeigt. Wenn sie nur bis zur Mitte geht nennt man das linke Winkelflanke. Rot im Blauen Feld geht nicht. Die Idee an sich gefällt mir. Ich würde im blauen Feld einen silbernen rechten Seitensparren (aus dem linken Schildrand kommend und nach rechts zeigend) der bis zur Mitte geht nehmen der dabei das silberne Richt- (Katharinen-) rad unterbricht. Ein Beil könnte der Wolf auch in der rechten Pranke haben.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Kaisertreuer2 » 16.09.2020, 09:53

Gerd H. hat geschrieben:
16.09.2020, 09:12
...
Du meinst sicher eine Spitze die vom linken Schildrand ausgeht. Das wäre eine rechte Seitenspitze, da die Spitze nach rechts zeigt. Wenn sie nur bis zur Mitte geht nennt man das linke Winkelflanke. Rot im Blauen Feld geht nicht. Die Idee an sich gefällt mir. Ich würde im blauen Feld einen silbernen rechten Seitensparren (aus dem linken Schildrand kommend und nach rechts zeigend) der bis zur Mitte geht nehmen der dabei das silberne Richt- (Katharinen-) rad unterbricht. Ein Beil könnte der Wolf auch in der rechten Pranke haben.
Korrekt Gerd. Silberne Winkelflanke wäre optimal.
Bei den Helmzier würde ich doch erst mal links und rechts es ähnlich den Büffelhörnern mit zwei langen Beilen versuchen, die Klingen oben und nach außen, in der Mitte der wachsende Wolf. Hier haben mir die Tierchen und Menschen zuviel in den Händen/Pfoten.

VG Thorsten

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von kalex1946 » 16.09.2020, 10:01

Gerd H. hat geschrieben:
15.09.2020, 16:41
Berlingo hat geschrieben:
15.09.2020, 15:52
So ein "einfaches" Standard-Schildbild sollte man gut auf Eindeutigkeit überprüfen. Beispielsweise ähnelt es dem Wappen Brecht. Und womöglich gibt es in ähnlicher Kombination (oben zwei Beile, unten irgendein Rad) noch weitere. :wink:
Sowas habe ich mir schon fast gedacht. Man könnte es auch in gewechselten Farben in einer Vierung unterbringen.

Bild
Dirk hat geschrieben „Gekreuzte Beile und halbe Räder hat man ‚gefühlt‘ schon tausendmal
gesehen“, aber ‚gefühlt‘ heißt nicht ‚gefunden‘. Eine Suche in mehreren Online-Wappenquellen bei dem bekannten Heraldik-Wiki-Link nach der Figur „gekreuzte bzw. schräggekreuzte Beile“ ergibt zwar mehr als nur ein paar Treffer, aber nur eins - das von Berlingo erwähnte Brecht‘sche Wappen - mit einem halben Rad unten im geteilten Schild. So dürfte das von Gerd gezeichnete geviertete Schildbild mit hoher Wahrscheinlichkeit einmalig sein.

Der neue Vorschlag mit ausgebrochenem K-Rad und Winkelflanke bzw. Querspitze oder Quer(Seiten)sparren dürfte auch recht selten sein, muss aber auch geprüft werden.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Rheinländer_ » 16.09.2020, 12:02

Noch mal zwei Ideen/Denkanstösse (nur Namenbezogen ganz schlicht und einfach und einmal mit Berufsbezug). Ob im Letzteres noch das Beil zu erkennen ist, wird sich ja schnell zeigen und ob der erste Entwurf einmalig ist.... Vielleicht lassen sich diese ja noch irgendwie verwerten:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Kaisertreuer2 » 16.09.2020, 12:11

Nicht schlecht. Der erste Entwurf gefiele mir besser, vielleicht sogar ohne gewechselte Farben in Blau drei silberne K-Räder.
Beim zweiten Entwurf muß ich bei den Beilen an einen Fleischer, mit dem K-Rad sogar an einen Scharfrichter denken. :lol:

VG Thorsten

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung Fam. Katava

Beitrag von Rheinländer_ » 16.09.2020, 12:46

Da hat aber jemand eine üble Kombination festgestellt....

Die andere Variante war so gemeint?
Bild

Bild

Antworten