Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von GM » 13.06.2019, 23:06

Last not least hier noch das "echte" Hilfskleinod - zum jetzt schon nicht mehr aktuellen 3-Blüten-Wappen 8)

Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von GM » 14.06.2019, 00:12

... und so könnte das Vollwappen aussehen ...

Und wenn sich jemand fragt, warum ich hier eine Nachtschicht einlege: Ich fahre morgen in Urlaub ins vermutlich digitale Niemandsland und würde die Sache doch gerne vorher abschließen :wink: .
Last orders please, ansonsten pausieren wir ein wenig 8).


Bild

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von Duppauer1 » 14.06.2019, 00:34

Sehr schön Reinhard !
Ich finde der Wellenbalken im Schild, lockert diesen etwas auf.
Nun ich finde das sechfächerige Schirmbrett mit den Blüten in wechselden Farben, macht das Wappen nicht so unruhig wie ich es mir anfangs gedacht habe und lenkt auch nicht so sehr vom eigentlichen Schildbild ab! Ich sagte ja man muß das Wappen als Gesammtwerk sehen um sich letztendlich ein Bild machen zu können!
Trotzdem würde ich das Schirmbrett noch gern als Hilfskleinod, mit wiederkehrenden Schildbild, in der Gegenüberstellung sehen, um einen Vergleich zu haben.
Hoffentlich macht es nicht zu viel Arbeit. :oops:
Ich würde die Ecken des Schirmbrettes auch mit irgendwas bestecken so wie es Kaisertreuer2 gesagt hat, das lockert das Schirmbrett etwas auf und es wirkt nicht so statisch! Vielleicht kleine Kümmelblätter oder die Frucht verwenden. :wink:
https://de.wikipedia.org/wiki/Echter_K% ... te_note-12
Ich will ja nicht das Schirmbrett zerreden,aber ich könnte mir als Helmzier auch eine Kümmelstaute, wie nach WBO vorstellen.
Aber ich glaub ihr seid insgesamt auf einen guten Weg! :D
Eine geruhsame Nacht allen! :)
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

makue
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 08.06.2019, 18:15

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von makue » 14.06.2019, 06:51

Danke für das Vollwappen und die eingelegte Nachtschicht. Dann wünsche ich dir einen schönen Urlaub 8)

Zum Helmzier: Ich würde jetzt doch den Gewürzhändler bevorzugen. Das Schirmbrett überzeugt mich nicht ganz. Gerne dann auch mit Merkurstab und statt der einzelnen Kümmelblüte lieber eine ganze Kümmelstaude?

Nach diesen Änderungen bin ich überzeugt, dass es das finale Familienwappen wird. Gerne auch erst nach deinem Urlaub ;)

Vielen Dank an das ganze Forum! :)

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von Tejas552 » 14.06.2019, 09:21

GM hat geschrieben:
14.06.2019, 00:12
... und so könnte das Vollwappen aussehen ...

Und wenn sich jemand fragt, warum ich hier eine Nachtschicht einlege: Ich fahre morgen in Urlaub ins vermutlich digitale Niemandsland und würde die Sache doch gerne vorher abschließen :wink: .
Last orders please, ansonsten pausieren wir ein wenig 8).


Bild
Sieht wirklich toll aus. Der Wellenbalken gefällt mir gut. Ich fände es schade, wenn das Schirmbrett letztlich keine Verwendung findet. Vorschlag: Schirmbrett zeigt auf grünem Grund nur eine silberne Blüte (als echtes Hilfskleinod). Die Spitzen mit Pfauenfedern besteckt, so dass die Farben Ungarns ganz dezent im Wappen erscheinen. Aber natürlich ist das Sache des Stifters.

Zum Helm: Ich weiss, es spielt eigentlich keine Rolle, aber es ist nun mal ein Lieblingsthema von mir. Die goldene Schiene hat an einem Stechhelm nichts verloren. Sie gehört wenn überhaupt nur an den Kübelhelm und den Topfhelm. Das Kreuzloch gehört nur an den Kübelhelm. Es diente zur Befestigung der Kette an dem der Helm auf dem Rücken getragen werden konnte. Daher gab es davon in der Regel auch nur eines ganz unten am Helmrand. Atemlöcher gehören selbstverständlich nicht an den Stechhelm. Ihre Anbringung wäre glatter Selbstmord, weil der Helm dann im Haupttrefferbereich der generischen Lanze entscheidend geschwächt wäre. Ich weiss, ich weiss ... künstlerische Freiheit, heraldische Freiheit usw. Ich wollte es trotzdem loswerden.


Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 14.06.2019, 09:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4577
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von Jochen » 14.06.2019, 09:22

Wie in alten Zeiten... :D :D :D
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von GM » 14.06.2019, 09:55

Tejas552 hat geschrieben:
14.06.2019, 09:21
[...] Zum Helm: Ich weiss, es spielt eigentlich keine Rolle, aber es ist nun mal ein Lieblingsthema von mir. Die goldene Schiene hat an einem Stechhelm nichts verloren. Sie gehört wenn überhaupt nur an den Kübelhelm und den Topfhelm. Das Kreuzloch gehört nur an den Kübelhelm. Es diente zur Befestigung der Kette an dem der Helm auf dem Rücken getragen werden konnte. Daher gab es davon in der Regel auch nur eines ganz unten am Helmrand. Atemlöcher gehören selbstverständlich nicht an den Stechhelm. Ihre Anbringung wäre glatter Selbstmord, weil der Helm dann im Haupttrefferbereich der generischen Lanze entscheidend geschwächt wäre. Ich weiss, ich weiss ... künstlerische Freiheit, heraldische Freiheit usw. Ich wollte es trotzdem loswerden.
Ich weiß und Du hast recht und vielleicht schaumer da auch nochmal :wink: .

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von Gerd H.z.B. » 14.06.2019, 10:00

Super Aufriss!!!!!!!!

Ich wünsche Dir ein paar schöne Urlaubstage GM. Ich bin ab Montag übrigens auch erstmal im digitalen Niemandsland um mich vom Alltag zu erholen.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von GM » 14.06.2019, 10:06

makue hat geschrieben:
14.06.2019, 06:51
[...] Zum Helmzier: Ich würde jetzt doch den Gewürzhändler bevorzugen. Das Schirmbrett überzeugt mich nicht ganz. Gerne dann auch mit Merkurstab und statt der einzelnen Kümmelblüte lieber eine ganze Kümmelstaude?
Werter Wappenstifter, das ist mir dann doch ein wenig zu viel hin und her.
Ich verstehe, dass der Entstehungsprozeß eines Wappens für einen Neustifter unbekanntes Terrain ist mit verwirrend vielen Möglichkeiten und jeder Menge verschiedener Optionen.
Sich da zu orientieren und am Ende zu entscheiden ist sicher keine leichte Aufgabe und braucht Zeit. Das hier ging wohl alles ein bißchen schnell. Deshalb kommt die Urlaubspause jetzt ganz recht. Dann können Sie in Ruhe noch einmal alle die verschiedenen Ideen und Optionen auf sich wirken lassen und vielleicht kommen wir danach ja zu einem Wappen, mit dem Sie zufrieden sind und ich leben kann.
MfG

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von Berlingo » 14.06.2019, 11:57

Tejas552 hat geschrieben:
14.06.2019, 09:21
(..) aber es ist nun mal ein Lieblingsthema von mir (..) Atemlöcher gehören selbstverständlich nicht an den Stechhelm. Ihre Anbringung wäre glatter Selbstmord, weil der Helm dann im Haupttrefferbereich der generischen Lanze entscheidend geschwächt wäre. -- Gruss Dirk
@Dirk,
zwei kleine Hinweise zu Deinem Lieblingsthema:

1) "Glatter Selbstmord" ist womöglich nur bedingt ein Argument gegen die Anbringung von Atemlöchern. In dem Werk "Ritter im Mittelalter" von Werner Meyer steht, dass der Verzicht auf Helm und Harnisch im Kampfspiel oder der Kampf "mit offenem Visier"-- was ebenfalls aus heutiger Sicht als "glatter Selbstmord" einzustufen ist -- NICHT als Torheit galt, sondern als Beweis höchster Tapferkeit und Rittertugend. Folgt man dieser Logik, fasste man das entscheidende Schwächen einer Rüstung -- zum Beispiel durch Anbringung von Atemlöchern -- damals eventuell gar nicht als "idiotisch" auf, sondern im Gegenteil geradezu als Heldentat. ;-)

2) In dem gleichen Werk ist ein Topfhelm (um 1300) mit drei Einstichlöchern eines Krönlein zu sehen! "Löcher" müssen also bei einem "gebrauchten" Helm keine "Atemlöcher" sein, sondern sind womöglich "Einstichlöcher" in Folge eines Kampfes/Turniers. Die Enden von Lanzen mit Turnierkrönlein sind bekanntlich unterschiedlich gearbeitet (teils mit zwei oder drei oder vier Kronenzinken, manche eher spitz, andere komplett abgestumpft). Somit gibt es eine gewisse gestalterische Freiheit, falls jemand einen heraldischen Helm mit "Einstichlöchern" (nicht mit Atemlöchern) aufreissen will. ;-)

1001 Grüße

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von Tejas552 » 14.06.2019, 14:17

Berlingo hat geschrieben:
14.06.2019, 11:57
Tejas552 hat geschrieben:
14.06.2019, 09:21

@Dirk,
zwei kleine Hinweise zu Deinem Lieblingsthema:

1) "Glatter Selbstmord" ist womöglich nur bedingt ein Argument gegen die Anbringung von Atemlöchern. In dem Werk "Ritter im Mittelalter" von Werner Meyer steht, dass der Verzicht auf Helm und Harnisch im Kampfspiel oder der Kampf "mit offenem Visier"-- was ebenfalls aus heutiger Sicht als "glatter Selbstmord" einzustufen ist -- NICHT als Torheit galt, sondern als Beweis höchster Tapferkeit und Rittertugend. Folgt man dieser Logik, fasste man das entscheidende Schwächen einer Rüstung -- zum Beispiel durch Anbringung von Atemlöchern -- damals eventuell gar nicht als "idiotisch" auf, sondern im Gegenteil geradezu als Heldentat. ;-)
Ich fürchte, was der Author dort geschrieben hat gehört eher ins Reich der mittelalterlichen Märchen als in die mittelalterliche Geschichte. Beim Turnier ging es nicht darum zu töten oder getötet zu werden. Es sollte nicht einmal Blut fliessen. Wenn es doch geschah, dann war dies ein Unfall, der allerseits bedauert wurde und der den Turnierbetrieb in Misskredit brachte, bzw. Aufrufe der Kirche zur Folge hatte den Turnierbetrieb ganz einzustellen.

Nein, Harnische, Helme und sonstiges Rüstzeug war dazu da getragen zu werden und zu schützen. Die Frontwand der Stechhelme war mit doppelten oder dreifachen Stahlplatten verstärkt, genau damit dem Ritter möglichst nichts passierte und Atemlöcher wurden erstens nicht angebracht weil sie die Sicherheit beeinträchtigten und zweitens weil sie beim deutschen Stechhelm komplett unnötig sind, da der Sehschlitz nach oben hin sehr gross ist und mehr als genug Luft in den Helm lässt. Wäre ein Ritter im deutschen Stechzeug ohne Helm ins Turnier geritten hätte man ihn nicht als Ritter oder gar Held, sondern als lebensmüden Narren bezeichnet.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 17.06.2019, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von GM » 14.06.2019, 14:22

Für Dieter (und ein bißchen für Dirk :wink: )

Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von GM » 14.06.2019, 14:23

Habe mal die Kümmelstaude aus der WBO "ausgeborgt" - überzeugt mich nicht wirklich ...

Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2097
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von GM » 14.06.2019, 14:53

Und jetzt noch Kümmel die 365.
Soweit ich sehen kann sind jetzt die meisten Vorschläge und Ideen visualisiert und ich schließe vorerst meinen Malkasten :wink: .

Bild

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Neues Familienwappen für meine Familie (Kümmel)

Beitrag von Berlingo » 14.06.2019, 16:08

Ein kleiner Beitrag zur Kümmelfigur befindet sich ab jetzt auch im Heraldik-Wiki, siehe:

https://www.heraldik-wiki.de/wiki/K%C3% ... (Heraldik)

1001 Grüße

Antworten