Wappen-Deutung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Florentius
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2019, 15:58

Wappen-Deutung

Beitrag von Florentius » 27.01.2019, 17:22

Hallo liebe Leute, mein Name ist Florian Stollowsky und ich bin an einer Wappendeutung interessiert. Ein bisschen habe ich schon gelesen und verstanden, dass es schwierig ist ein Wappen zu deuten. Aber zumindest ein wenig wäre schon toll....vielleicht kann mir jemand von Euch helfen? Oder kann mir jemand eine seriöse Adresse geben wo man diesen Service gegen ein Entgelt erstehen kann?
Für jede Hilfe bin ich Euch sehr dankbar! Florian

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4531
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Jochen » 27.01.2019, 17:37

Moin Florian, willkommen bei HiN,

stelle das Wappen doch einfach mal als Bilddatei ein – beispielsweise über "photobucket" oder einen anderen Dienstleister, und dann schauen wir mal, was sich machen läßt...
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Florentius
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2019, 15:58

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Florentius » 27.01.2019, 23:14

Hallo Jochen, vielen Dank fuer Deine freundliche Antwort :-) Habe ich gleich mal gemacht, erkennst Du da irgendwas interessantes bei diesem Wappen?

https://ibb.co/xjXcgZG

Viele Gruesse
Florian

Benutzeravatar
Billet
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 23.01.2015, 20:11
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Billet » 28.01.2019, 00:15

Lesen Sie dazu :
http://heraldik-wappen.de/viewtopic.php?p=51162#51162

Mit "F. REICH" dürfte der Wappenschwindler FRANZ JOSEF REICH (* Schweinhausen, Kreis Freiburg, 21. Nov. 1875, + wohl Altheim, Kreis Horb, nach 1951) gemeint sein, der den Beruf eines Dekorationsmalers erlernt hatte, sich als Wappen- und Stammbaummaler betätigte und daneben einen Tabakwarenhandel betrieb. Seine genealogischen Angaben seien "erlogen" gewesen, seine Quellennachweise hätten gefehlt oder seien "verfälscht" gewesen.

Quelle: Der Wappenschwindel, seine Werkstätten und ihre Inhaber - Ein Blick in die heraldische Subkultur, herausgegeben vom HEROLD, Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften, Verlag Degener & Co. 1997, S. 111.
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Kleinschmid » 28.01.2019, 08:18

Vermutlich führte aber eine Familie Stollowsky einst ein Wappen - siehe hier. Das scheint in Richtung Böhmen zu gehen. Vielleicht kann Herr Hruška das fragliche Wappen nachweisen.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Duppauer1 » 28.01.2019, 10:23

Hallo Florian auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!
Nun zur Wappendeutung lässt sich schwer was sagen, sofern der Wappenstifter oder derjenige der das Wappen verliehen hat nichts schriftliches festgelegt hat! Alles andere wäre reine Spekulation ! Also spar Dir Dein Geld!
Viel interessanter wäre es, mehr über die Familie zu erfahren, wo stammt sie her, wo hin verzogen,Konfession, Berufe, usw eben soviel Informationen wie möglich. Evtl.liegen ja alte Unterlagen zur Familienforschung in der Verwandtschaft vor. Einfach mal herumfragen.

@ Herrn Kleinschmid
Zu Ihrer genannten Quelle https://books.google.de/books/about/Gen ... edir_esc=y
ist zu sagen, das ich schon seit 3 Jahren auf der Suche nach diesen Werk bin, Es liegt ja nur der Generalindex vor. Die dazugehörigen Bände oder Unterlagen sind verschwunden. Die einzigste Spur führt nach Wien wo die Klauser Sammlung im Adelsarchiv des Ritters von Schönfeld aufgegangen ist. Dieses Archiv ist aber 1840 versteigert worden und die Klauser Sammlung ist verschwunden. Anfragen an den Adler in Wien, Herold in Berlin, Österreichische Nationalbibliothek, Tschechische Nationalbiliothek, -archiv, wurden alle negativ beschieden. Ich persönlich bin an dieser Sammlung interessiert, da dort auch mein Name genannt wird. Ebenso suchen "Gerd H.z.B." und "Tejas552" nach dieser Sammlung da auch ihr Familienname darin genannt wird. Sicherlich kennen wir drei alle das entspr.Wappen, nur möchten wir gern die Quelle wissen aus dem der Verfasser Josef Klauser, seine Informationen bezogen hat.

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1112
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Gerd H.z.B. » 28.01.2019, 11:26

Hallo,

ich habe in den mir zur Verfügung stehenden Büchern leider nichts zum Namen finden können was Böhmen betrifft. Auch bei Sedláček wird der Name nicht erwähnt.
Wenn das Wappen echt sein sollte, was ich bezweifle nach den Ausführungen von Herrn Billet, weisen die genannten Orte in Richtung Nordostpolen (Suwalki) bzw. Littauen (Kowno=Kaunas).

Noch ein Zusatz:
Bei Schimon wird eine Magdalena Stolowsky v. Koranda, Gutsbesitzerin in Böhmen, genannt die 1681 in den Adelsstand erhoben wurde. In anderen Werken konnte ich nichts weiter dazu finden.
Zuletzt geändert von Gerd H.z.B. am 28.01.2019, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4519
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappen Stollowsky

Beitrag von Joachim v. Roy » 28.01.2019, 12:16

Ich folge Herrn Billet und halte sowohl den Text als auch die nicht überzeugende Wappenzeichnung
für frei erfunden. Im übrigen finde ich bei den 8 polnischen Adelsgeschlechtern namens B i e l s k i keinen Zusammenhang mit einer Familie Stollowsky o.ä. (vgl. Bobrowicz, „Herbarz Polski“, Bd. II, Leipzig 1839).

Ein Stabsarzt Dr. med. S t o l o w s k y (!) stand im Ersten Weltkrieg bei der - 14 Kompanien umfassenden - Kaiserlichen Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika (vgl. Ehren-Rangliste des ehemaligen Deutschen Heeres
1914-1918, Berlin 1926, S.1012).

MfG

Florentius
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2019, 15:58

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Florentius » 28.01.2019, 21:36

Hallo an alle, erstmal VIELEN DANK für Eure freundlichen Antworten - toll! :-)

Also der Stabsarzt im 1. Weltkrieg in Deutsch-Ostafrika war einer meiner Verwandten, das ist sicher. Ansonsten wusste ich bisher auch nur, dass meine Familie aus Böhmen kam…deswegen hat mich die Beschreibung unter dem Wappen, die in Richtung Polen-Litauen zielt, auch überrascht. Aber wer weiß?
Das mit dem Wappenschwindler FRANZ JOSEF REICH würde natürlich auch Sinn machen…soweit ich weiß hat mein mittlerweile verstorbener Opa dieses Wappen aufgestöbert, ich muss meinen Vater aber mal fragen wo genau er es damals aufgetrieben hat.
Nochmal vielen Dank an Euch alle! Ich werde versuchen mehr rauszubekommen…ist ja spannend!

Viele Grüße
Florian

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Wappen-Deutung

Beitrag von Kleinschmid » 29.01.2019, 13:26

Florentius hat geschrieben:
28.01.2019, 21:36
Also der Stabsarzt im 1. Weltkrieg in Deutsch-Ostafrika war einer meiner Verwandten,
Es handelt sich dabei um Alfred Johann Stolowsky, * Habelschwerdt (in der Grafschaft Glatz in Niederschlesien, nahe der böhmischen Grenze) 17.5.1875, er wohnte in Berlin, noch 1969 dort in der Paul Krause Str. 7a gemeldet, Sohn des Fabrikanten Johann S. aus Habelschwerdt u.d. Anastasia Jung, oo Berlin 15.8. 1910 Emma Ottilie Anna Dehnke aus Berlin.

Antworten