Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 25.01.2019, 16:46

Hallo,

es geht um folgendes Wappen:

Bild

Quelle:
https://www.heraldrysinstitute.com/lang ... dc/734476/

Dabei soll es sich um ein Familienwappen der Familie "Weppner" handeln.

Außer auf dieser Seite konnte ich im Internet keine andere Quelle für diese Wappengrafik finden.

Auf meine Nachfrage bei diesem Heraldikinstitut wollten die mir aber die Quelle nicht nennen. Die meinten ich solle bei Ihnen ein Dokument für 99 EURO kaufen, da wären viele Infos drauf. Auf meine Frage, ob dort auch die Quelle für das Wappen genannt wird, haben sie mir nicht mehr geantwortet. Daher vermute ich das die mich abzocken wollen.

Weiß den Jemand von Euch, woher dieses Wappen kommt und ob es überhaupt etwas mit dem Namen "Weppner" zu tun hat? Denn aus meiner Sicht sieht es nicht aus wie ein Wappen der Familie Weppner, sondern eher wie ein Wappen der Familie Gärtner oder so.

Vielen Dank im Voraus!
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1053
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Familienwappen Guter

Beitrag von Gerd H.z.B. » 25.01.2019, 19:25

Hallo,

diese Firma ist bekannt dafür Wappen aus dem Siebmacher zu kopieren und an Familien zu verkaufen, die nicht mal den Namen haben, geschweige denn mit der eigentlichen Familie verwandt sind.

Das Wappen ist aus dem Siebmacher Bürgerliche , Abt.2, Seite 40, Tafel 66 und gehört zu einem österreichischen Geschlecht Namens Guter.

Hier der Link zum Textteil:
https://reader.digitale-sammlungen.de/d ... 0000000003

Hier der Link zum Bildteil:
https://reader.digitale-sammlungen.de/d ... 0000000002
Mit Grüssen Gerd
Bild

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 25.01.2019, 20:33

Hallo Gerd,

ich Danke Dir!

Habe doch gewusst dass die mich abzocken wollten.

P.S.
Kennst Du ein Weppner/Weppener/etc-Wappen oder ist da nichts historisches bekannt?
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1053
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Gerd H.z.B. » 25.01.2019, 20:43

Ein historisches Wappen zum Namen kenne ich nicht. Mir ist nur ein neuerer Eintrag beim Münchner Wappenherold bekannt. Man kann aber auch selbst ein Wappen für die Familie stiften und die Führungsberechtigung dann auf einen Vorfahren und dessen Nachkommen festlegen. Bei einem bereits vorhandenen Wappen zum Namen ist es immer wichtig die Abstammung zu einem Führungsberechtigten nachzuweisen. Denn nicht alle mit dem selben Namen sind auch miteinander verwandt und selbst in der gleichen Familie kann es sein das ein Zweig das Wappen führen darf und der andere nicht.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4492
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappner, Weppner

Beitrag von Joachim v. Roy » 26.01.2019, 11:27

Nach Maßgabe des „Deutschen Namenlexikons“ (Frankfurt a.M. 1972, S. 543, 556)
handelt es sich bei dem Familiennamen W e p (p) n e r um eine Berufsbezeichnung,
und zwar verstand man im Mittelalter unter einem „Waepener“ (ae = aa gesprochen)
einen „Gewappneten“ in städtischen Diensten, aber auch einen Schildknappen
im Dienste eines Ritters (vgl. auch den Familiennamen W a p p n e r).

Freundliche Grüße vom Rhein

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 26.01.2019, 18:04

Ich kenne die Bedeutung des Namens Weppner. Aber das Deutsche Namenslexikon ist diesbezüglich etwas ungenau. Denn bis um die Mitte des 15. Jahrhunderts, als die Bezeichnung Junker üblich wurde, war Wappner (Weppener, Weppner, Wepner, Wapner, etc.) ein Synonym für Edelknecht, einen adeligen, ritterbürtigen, erwachsenen Mann, der die Ritterwürde (noch) nicht erworben hatte. Also einen vollwertigen niederadeligen Reiterkrieger ohne Ritterwürde.

Im mittelalterlichen Kriegswesen war ein Wappner daher der Waffenträger eines Ritters. Da er auch das Schild mit dem Wappen seines Dienstherrn trug, waren Schildknappe und Wappner synonyme Begriffe, wobei der Wappner kein einfacher Träger war, sondern Ausrüster.

Schließlich wurde der Begriff des Wappners als Schildträger auch auf die ab etwa 1500 in zahlreichen Städten – wie z. B. in Augsburg, Bad Wildbad, Bietigheim-Bissingen, Leonberg, Weil der Stadt, Hildesheim – auf dem Marktplatz, oft auf dem Stadtbrunnen, errichtete Statue eines Bewaffneten übertragen, der das Wappen des Landesherrn trug und dessen Herrschaft über die Stadt und gleichzeitig die von ihm gewährten Privilegien der Handelsfreiheit und des Marktschutzes symbolisierte. Derartige Wappner lösten die bis dahin oft aufgestellten Plastiken eines schwerttragenden Armes ab. Der älteste erhaltene Wappner-Brunnen ist der sogenannte „Lindl-Brunnen“ von 1526 in Traunstein mit dem bayerischen Wappen.
Zuletzt geändert von Aqua am 26.01.2019, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 26.01.2019, 18:06

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
25.01.2019, 20:43
Mir ist nur ein neuerer Eintrag beim Münchner Wappenherold bekannt.
Kann man die Wappen beim Münchner Wappenherold online einsehen oder gibt es die nur in Buchform?
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1053
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Gerd H.z.B. » 26.01.2019, 18:57

Ist nicht online einsehbar. Das Wappen zu einer Familie "Weppner" aus Großburschla, Krs. Mühlhausen (Thüringen) ist im Band 6 in der Wappenrolle des Münchner Herold zu finden. Siehe hier im Generalindex auf Seite 73:
https://www.muenchner-wappen-herold.de/ ... _index.pdf
Mit Grüssen Gerd
Bild

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 26.01.2019, 19:20

Im Internetzeitalter sollte man alle Wappen online stellen, nicht nur die Texte.
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 26.01.2019, 19:23

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
26.01.2019, 18:57
Das Wappen zu einer Familie "Weppner" aus Großburschla, Krs. Mühlhausen (Thüringen) ist im Band 6 in der Wappenrolle des Münchner Herold zu finden. Siehe hier im Generalindex auf Seite 73:

Hier ist es zu sehen:

Bild
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 26.01.2019, 19:24

Wie sieht übrigens die Grafik zu diesem Wepner-Wappen aus?:

"Wepner WMH 5 061 10046 1166"

(Ist im Band 5 in der Wappenrolle des Münchner Herold zu finden)
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3731
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wappner, Weppner

Beitrag von Frank Martinoff » 26.01.2019, 23:10

Joachim v. Roy hat geschrieben:
26.01.2019, 11:27
Nach Maßgabe des „Deutschen Namenlexikons“ (Frankfurt a.M. 1972, S. 543, 556)
handelt es sich bei dem Familiennamen W e p (p) n e r um eine Berufsbezeichnung,
und zwar verstand man im Mittelalter unter einem „Waepener“ (ae = aa gesprochen)
einen „Gewappneten“ in städtischen Diensten, aber auch einen Schildknappen
im Dienste eines Ritters (vgl. auch den Familiennamen W a p p n e r).

Freundliche Grüße vom Rhein
.... das sind mal schöne Ansätze für ein schönes Wappen ... :!:

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 489
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von kalex1946 » 27.01.2019, 01:53

Hallo Aqua,
Als kleine Ergänzung hier

https://www.heraldik-info.de/familienna ... m-wer.html

werden Wappen sowohl zum Namen Weppener als auch zum Namen Weppner angeboten, aber inwieweit diesé Wappen mit stichhaltigen Informationen zur Führungsberechtigung oder nur so tra-la-la Informationen zur bereits bekannten Namensdeutung geliefert werden kann ich nicht sagen. Vielleicht können Andere hier im Forum mehr zu dieser Firma berichten.

Übrigens die Suche in Siebmacher bei CERL (Consortium of European Research Libraries)

https://data.cerl.org/siebmacher/_search

und WW-Person

http://ww-person.com/html/wwp/siebmacher.html

bzw. SiebmacherWiki

http://www.siebmacherwiki.de/index.php? ... zial:Suche

hat keinen Treffer zum Namen Weppner oder Weppener ergeben.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1053
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Gerd H.z.B. » 27.01.2019, 09:00

Hallo,

die von Kurt erwähnte Firma stellt Wapppen zum Namen und dessen Beschreibung mit der Namensbedeutung und Personen mit gleichem Namen aus Büchern zusammen, die nichts miteinander zu tun haben zusammen. Das wäre nach dem Motto "Alle mit dem gleichen Namen haben ein gemeinsames Wappen". Das ist wie wir alle wissen natürlich totaler Blödsinn und hat nichts mit seriöser Ahnenforschung zu tun, denn nur die kann zu einem eventuellen Wappen in der eigenen Familie führen. Das ist halt eine primitive Art und Weise Leuten ein Wappen zu verkaufen, dass ihnen nicht gehört und so zu Geld zu kommen. Leider fallen auf soetwas viel zu viele rein, weil sie davon keine Ahnung haben und diesen Firmen blind vertrauen.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Aqua
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2007, 19:42

Re: Wer kennt die Quelle dieses Wappens ???

Beitrag von Aqua » 27.01.2019, 10:39

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
27.01.2019, 09:00
erwähnte Firma stellt Wapppen zum Namen und dessen Beschreibung mit der Namensbedeutung und Personen mit gleichem Namen aus Büchern zusammen, die nichts miteinander zu tun haben zusammen.
Dann laufen die mit fremden Wappen rum und denken es wären ihre :)))

Gibt es nicht ein Wappen-Online-Register mit grafischen Darstellungen?
Möge der Adel mit Euch sein ;)

Antworten