Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von kalex1946 » 01.01.2019, 14:49

Um auf Zach Eislers Frage zurückzukommen, kann man feststellen, ob der Verstorbene weitere Geschwister hatte, um dann evtl. über deren Nachkommen zu klären, ob die ungenannte Tochter evtl. Kinder hat? Oder ist dies mit den heutigen Datenschutzgesetzen in Deutschland nicht möglich? Ist die einzige Möglichkeit, nach dem Namen Betzel im Telefonverzeichnis zu schauen und dann Kontakt aufzunehmen?

Gruß aus South Carolina

Kurt

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Kleinschmid » 01.01.2019, 15:14

Zum weiteren Vorgehen - gesucht werden ja Nachfahren des Paul v. Betzel wegen Rückgabe des 'Stempels' - empfiehlt sich eine Kontaktaufnahme mit dem Stadtarchiv in Würzburg. Dort befinden sich u.a. die ältere Einwohnermeldekartei und vor allem die Sterbebücher bis 1984. Die Witwe, Frau Auguste v. Betzel, wird in den Würzburger Adreßbüchern bis 1967 im Sanderring 23 III. verzeichnet, in der nächsten mir zugänglichen Ausgabe von 1970 fehlt sie. Man sollte daher den Sterbeindex von 1966 bis 1969 einsehen, ist das Datum bekannt, muß die Würzburger Tageszeitung für dieses Datum + etwa 14 Tage später nach der Sterbeanzeige abgesucht werden. Darin werden die Nachfahren verzeichnet sein. Mit diesen Daten aus Ende der 1960er Jahre sollte man noch ein Stück weiterkommen.

Wenn man der Archivarin die ganze Geschichte etwas ausführlicher berichtet, sollte das Problem auch von den USA aus zu lösen sein.

PS. In der bayerischen Offiziersstammrolle ist durchgehend nur von einer Tochter die Rede, die vielleicht um 1900 geboren wurde und damit in den 1920er Jahren geheiratet haben könnte. Ich würde es vorerst mit der Sterbeanzeige der Ehefrau versuchen. Damit sind wir am nächsen dran, bevor hier nach Geschwistern von Paul v. Betzel gesucht wird.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4567
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Petschaft Ritter v. Betzel

Beitrag von Joachim v. Roy » 01.01.2019, 15:25

Verehrte Herren,

seien Sie vielmals bedankt für Ihre Mühen.

An dem Petschaft könnte auch das Militärarchiv in Freiburg interessiert sein
vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesarc ... %A4rarchiv .

MfG

Benutzeravatar
Zach Eisler
Beiträge: 9
Registriert: 02.01.2018, 19:38
Wohnort: Edinburg

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Zach Eisler » 01.01.2019, 17:14

Herzlichen Dank, meine Herren, für Ihre Hilfe. Mein Freund wird sehr begeistert sein, wenn ich diese Informationen an ihm weitergeben. Ich werde sicher Sie wissen lassen, wenn einen Nachfahren des Ritters gefunden wird.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 726
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Duppauer1 » 01.01.2019, 18:42

Ich werde aber sicherheitshalber nochmal den Beitrag aus "Das Bayerland" morgen kopieren und hier einstellen.
Bei Bedarf kann ich ihn Zach auch per e-mail zusenden.
Dann bitte ich um Übermittlung der e-mail. Adresse per Privatnachricht.
Aber Herr Kleischmid hat ja dazu schon alles geschrieben.
MfG
Dieter
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von kalex1946 » 01.01.2019, 19:06

@ Duppauer bzw. Kleinschmid

Weil zwischendurch der Kurt von Hopffer im Faden auftachte, würde es mich interessieren zu sehen, ob das an ihn verliehene Wappen tatsächlich einen Bezug zu dem ursprünglichen 1524 an Daniel Hopffer verliehene Wappen (hopfender Mann) hat. Vielleicht kann einer dieses noch hier einstellen. Danke im voraus.

Gruß aus South Carolina, wo wir uns soeben das Neujahrskonzert aus Wien angehört haben
Kurt

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 726
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Duppauer1 » 01.01.2019, 20:18

Gerne doch Kurt!
http://www.archivinformationssystem.at/ ... ID=2474121
http://www.archivinformationssystem.at/ ... ID=2474122
http://www.archivinformationssystem.at/ ... ID=2474124
http://www.archivinformationssystem.at/ ... ID=2474126

Das Neujahrskonzert der Wiener Symphoniker habe ich nicht sehen können, ich hatte leider Dienst :(
Aber es gibt ja die Mediathek :D

Lieben Gruß aus Göttingen und Dir und Deiner Familie ein frohes und gesundes Jahr 2019 ! Ich freue mich auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit Dir! :)
Dieter

P.s. Oh sehe gerade Du hattest ja das Hopffen Wappen von 1524 und nachfolgende schon aus dem ÖStA eingestellt. :oops:
Ich werde morgen wenn ich in der Bibliothek, bin gleich mal schauen, ob ich den Blason, oder das Wappen,für den Kurt von Hopffen finde und es dann hier einstellen.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von kalex1946 » 01.01.2019, 21:12

Hallo Dieter,

Danke im voraus. Ich habe schöne Erinnerungen am Sommer 1971 in Göttingen als ich im Fridtjof-Nansen-Haus (jetzt Goethe-Institut) wohnte als Stipendiat am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie. War mein erster Besuch sowohl in der Bundesrepublik als auch in der damaligen DDR, wo einige Vetter noch wohnen.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 726
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Duppauer1 » 02.01.2019, 15:21

Hier nun für Zach und Kurt die Seite aus

"Das Bayerland XXVIII, 19/20. (3. 10. Februar 1917), S. 146"

Bild
Bild anklicken!
Alles so wie Hr. Kleinschmid schon berichtet hatte! Dachte ich mir auch schon! :wink:

Praktischerweise war das an Kurt Ritter von Hopffen verliehene Wappen gleich mit auf der Seite. :)

LG
Dieter
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1157
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Gerd H.z.B. » 02.01.2019, 19:16

Danke Dieter!

Mich hatte es auch interessiert. Die Wappenzeichnungen sind dem Signum nach von Lorenz M. Rheude.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4567
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Ritter des Militär-Max-Joseph-Ordens

Beitrag von Joachim v. Roy » 02.01.2019, 19:49

Ich möchte nicht versäumen, mich ebenfalls
für die Seite aus dem „Bayerland“ zu bedanken.

MfG

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von kalex1946 » 02.01.2019, 23:48

Hallo Dieter,

Vielen Dank für die Seite. Das an Kurt von Hopffer verliehene Wappen entspricht tatsächlich dem früher verliehenen Wappen aus dem Jahr 1590.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von kalex1946 » 03.01.2019, 22:12

@ Zach

Das Wappen Betzel dürfte dann in Farbe etwa so aussehen

Bild

Mit Anerkennung an https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... _blank.svg für die Vorlage.

Gruß aus South Carolina

Kurt

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 726
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Duppauer1 » 05.01.2019, 03:38

Sehr schön Kurt!
Ich hoffe das es Zach noch sieht er war am 2.1.19 um 23.30 Uhr zuletzt aktiv.
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Zach Eisler
Beiträge: 9
Registriert: 02.01.2018, 19:38
Wohnort: Edinburg

Re: Unbekanntes Siegel aus einem deutschen Schloss

Beitrag von Zach Eisler » 05.01.2019, 19:45

Danke Dieter für die Seite und Kurt für die schöne Darstellung!

Antworten