Wappen Billetier

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Wappen Billetier

Beitrag von Tejas552 » 07.10.2018, 11:13

Hallo Herr Billet,

ich habe gestern Schloss Kyburg besucht. Dort ist mir das untenstehende Wappen aufgefallen. Es war in ein riesiges Holzfass geschnitzt. Oben steht der Name des Wappeninhabers "Johann Christoph Billetier" und die Jahreszahl 1765.
Ich fand es interessant, dass das Wappen Billetier ein ähnliches Werkzeug (oder Waffe?) zeigt, wie Ihr eigenes Wappen. Ich vermute, dass dieses Objekt eine Referenz zum Namen darstellt, aber das ist ihnen sicher bekannt. Ich dachte, dass Billetier-Wappen interessiert sie vielleicht.

Bild

Gruss
Dirk Faltin

PS Schloss Kyburg, war die Burg der Grafen von Kyburg, denen im Mittelalter riesige Ländereien in Schwaben gehörten. Die Familie ist etwa 1265 im männlichen Stamm ausgestorben und viele der Ländereien gingen dann an die Habsburger. Schloss Kyburg fiel später an Zürich. Im Schloss sind riesige Wappentafeln mit den Wappen der Züricher Vögte zu bewundern.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4385
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappen Billet(t)er

Beitrag von Joachim v. Roy » 07.10.2018, 15:49


Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappen Billetier

Beitrag von Tejas552 » 07.10.2018, 21:09

Dort wird das Objekt, auf dem der Vogel (Falke?) sitzt als Hausmarke bezeichnet. Ich vermute aber trotzdem, dass es sich ursprünglich um ein Werkzeug oder eine Waffe handelte. Es gab in England eine Stangenwaffe, die Billhook hiess. Womöglich gab es einen französischen Namen für diese Waffe, der ebenfalls das Wort "Bill-" beinhaltete.

Hier sieht man einen Billhook. Ich finde, dass die Klinge des Billhook dem Objekt sehr ähnlich sieht, auf dem der Vogel im Wappen Billetier sitzt:

https://www.outfit4events.com/eur/produ ... -pole-arm/

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappen Billetier

Beitrag von kalex1946 » 08.10.2018, 00:01

Tut bestimmt Weh beim Einstecken und dann Herausziehen. Ouch!

Gruß aus South Carolina

Kurt

Benutzeravatar
Billet
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2015, 20:11
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Wappen Billetier

Beitrag von Billet » 08.10.2018, 00:08

Danke meine Herrn, :lol:
diese gezeigten Wappen,
sowie die genannte Stangenwaffe sind mir durchaus bekannt. :)
Hat allerdings nicht's mit unserer Familie zu tun.
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappen Billetier

Beitrag von Tejas552 » 08.10.2018, 07:30

kalex1946 hat geschrieben:
08.10.2018, 00:01
Tut bestimmt Weh beim Einstecken und dann Herausziehen. Ouch!
Hallo Kurt,

so ein "Bill" oder "Billhook" war eine Waffe der Fusssoldaten; praktisch ein Vorläufer der Hellebarde. Es ist eigentlich eine Lanze, mit Axtklinge und Haken. Der Haken sollte wohl dazu dienen, Reiter vom Pferd zu ziehen. Allerdings hatten Gerätschaften, wie sie im Wappen Billetier zu sehen sind, auch einen profaneren Verwendungszweck, z. B. wurden sie als Feuerhaken bei der Brandbekämpfung eingesetzt.

Ich vermute, dass die Träger des Billetier/Billeter-Wappens irgendwann nicht mehr wussten was das Objekt in ihrem Wappen darstellen sollte und so wurde es als Hausmarke interpretiert. Ein Billetier war übrigens ein Beamter (Wächter) der den Verkehr in und aus einer Stadt überwachte. Auch hierzu würde ein "Bill" oder "Billhook" passen.

Gruss
Dirk

PS Ich will aber auch nicht ausschliessen, dass ich mich komplett irre und dass das Objekt auf dem der Vogel sitzt tatsächlich eine Hausmarke ist.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappen Billetier

Beitrag von kalex1946 » 08.10.2018, 13:49

Hallo Dirk,

Mit dem Haken hätte auch hier in USA Anfang des 20. Jahrhunderts Anwendung finden Können.

https://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/ ... evilleHook

Gruß aus South Carolina

Kurt

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4385
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappen Billet(t)er

Beitrag von Joachim v. Roy » 08.10.2018, 16:30

Im Französischen versteht man unter einer b i l l e t t e im allgemeinen ein gespaltenes H o l z s c h e i t zum Heizen sowie im heraldischen Bereich eine S c h i n d e l , im technischen Bereich allerdings einen
S t a h l k n ü p p e l . Hier handelt es sich also um ein unbearbeitetes Werkstück, aus dem sich gut ein „Billhook“ schmieden ließe.

Der b i l l e t t e verwandt ist der b i l l o t , unter dem man im Französischen sowohl einen Hauklotz als auch einen R i c h t b l o c k versteht.

MfG

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappen Billet(t)er

Beitrag von Tejas552 » 09.10.2018, 09:47

Joachim v. Roy hat geschrieben:
08.10.2018, 16:30
Im Französischen versteht man unter einer b i l l e t t e im allgemeinen ein gespaltenes H o l z s c h e i t zum Heizen sowie im heraldischen Bereich eine S c h i n d e l , im technischen Bereich allerdings einen
S t a h l k n ü p p e l . Hier handelt es sich also um ein unbearbeitetes Werkstück, aus dem sich gut ein „Billhook“ schmieden ließe.

Der b i l l e t t e verwandt ist der b i l l o t , unter dem man im Französischen sowohl einen Hauklotz als auch einen R i c h t b l o c k versteht.

MfG
Das ist ein guter Hinweis. "Bill" und "Billhook" sind englische Namen und ich bin bisher davon ausgegangen, dass es ähnliche Namen im Französischen gibt. Ein englischer Bill/Billhook heisst auf französisch aber Guisarme.

Ich habe mal die Etymologie des englischen Wortes Bill/Billhook nachgesehen.

https://en.wiktionary.org/wiki/bill#English

Wie es aussieht war ich mit der Stangenwaffe auf dem Holzweg. Das Wort Bill kommt nicht aus dem Französischen/Romanischen sondern ist wohl germanischer Herkunft und verwand mit unserem Beil.

Es ist also gut möglich, dass das Objekt im Wappen Billetier/Billeter gar keine Klinge einer Stangenwaffe ist, sondern eine Hausmarke.


Gruss
Dirk

Antworten