Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Kaltofen
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 15.01.2016, 09:12

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Kaltofen » 07.09.2018, 07:30

Die spätgotische Variante gefällt mir persönlich richtig gut!!! Aber Dieter´s und Markus´s Hinweise beachten.
...und vielleicht den Helm mehr geradeaus blicken lassen. So geneigt, wirkt es als würde er sich bereits ergeben. :wink:

Grüße von der Küste

Andre

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1005
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Gerd H.z.B. » 07.09.2018, 13:41

Da mir das Schildmotiv so gut gefallen hat, habe ich mich auch mal dran versucht; erstmal nur als Konturzeichnung.

Bei deinen Zeichnungen ist ein minimaler Fehler. Man sieht das die Schwanenhälse an der Spaltung gespiegelt sind. Die Linienführung der Halsränder müsste noch angepasst werden.

Bild
Mit Grüssen Gerd
Bild

robotpanda
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 01.09.2018, 17:09

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von robotpanda » 08.09.2018, 13:57

Wow Gerd. Sehr schön. Danke :D
Ich finde es sehr nett, dass du dir die Zeit dafür genommen hast! Gefällt mir sehr gut.

Das gemeine ist, seit Markus die Schlangen erwähnt hat, sehe ich nur noch die Schlangen :lol: :|

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Kaisertreuer2 » 08.09.2018, 20:56

"Schlangen". Zutreffend. Schlangen mit Schwanenköpfen war auch mein erster entsetzter Gedanke, dazu nicht mehr verschränkt. Gerd hat versucht zu retten, was zu retten ist. Dennoch muß ich immer noch an Schlangen denken. Den von mir gelobten Schild finde ich immer noch am schönsten. Von mir aus auch mit Zungen.

VG

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1005
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Gerd H.z.B. » 09.09.2018, 00:28

Ich hatte heute Gelegenheit in Hannover mit Ralf darüber zu sprechen und er ist der Meinung man sollte die Hälse unten weiter verbreitern, wie du es hier schon gezeichnet hattest.

Bild

Das werde ich mal dahingehend ändern. Dann sieht es nicht mehr nach Schlange aus.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1005
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Gerd H.z.B. » 09.09.2018, 17:28

Hier wäre dann die Änderung:

Bild
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 302
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Berlingo » 09.09.2018, 19:46

robotpanda hat geschrieben:
08.09.2018, 13:57
Das gemeine ist, seit Markus die Schlangen erwähnt hat, sehe ich nur noch die Schlangen :lol: :|
Nur nebenbei und als Tipp: Es gibt keine heraldische Regel, die besagt, dass ein Schwan ohne Federn im Schild aufgerissen werden muss. Will sagen: Ein paar Federn können vielleicht helfen, den Eindruck von Schlangen zu mildern. Nachstehend mal ein paar Beispiel von Schwänen "mit Federn": :wink:

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1005
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Gerd H.z.B. » 09.09.2018, 20:46

Ich habe jetzt mal Farbe ins Spiel gebracht. Das ist aber keine Aquarellzeichnung. Ich habe die Konturzeichnung am PC farbig bearbeitet.

Bild
Mit Grüssen Gerd
Bild

robotpanda
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 01.09.2018, 17:09

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von robotpanda » 13.09.2018, 16:35

Sorry hatte diese Woche viel zu tun.

Gerd!
Danke für die farbige Darstellung...
Der dickere Hals ist bestimmt ein guter Ansatzpunkt um mehr schwan ins Spiel zu bringen.

Ich bin auch selbst schwer am herumbasteln und zeichnen.
Duppauer1 hat geschrieben:
04.09.2018, 17:46
Und eins muß man auch einmal bermerken, selten war man sich hier im Forum so schnell über einen Wappenentwurf einig wie bei diesem ! :) :D
Lustig, dass du das sagst...Die Meinung teilt der Münchner Herold nicht :)
Zur Preisanfrage wollten Sie das noch-nicht-reingezeichnete Wappen zur Vorab-Ansicht und hatten folgende Meinung dazu:
"das uns übersendete Wappen ist schon eine sehr reduzierte Darstellung schon fast heraldisch grenzwertig. Sie sollten da ein paar Euro in die Hand nehmen und das richtig machen lassen"
Zuletzt geändert von robotpanda am 14.09.2018, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 613
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Duppauer1 » 13.09.2018, 17:00

Duppauer1 hat geschrieben: ↑04.09.2018, 17:46
Und eins muß man auch einmal bermerken, selten war man sich hier im Forum so schnell über einen Wappenentwurf einig wie bei diesem ! :) :D
Lustig, dass du das sagst...Die Meinung teilt der Münchner Herold nicht :)
Zur Preisanfrage wollten Sie das noch-nicht-reingezeichnete Wappen zur Vorab-Ansicht und hatten folgende Meinung dazu:
"das uns übersendete Wappen ist schon eine sehr reduzierte Darstellung schon fast heraldisch grenzwertig. Sie sollten da ein paar Euro in die Hand nehmen und das richtig machen lassen"
Hat der Münchner Herold denn keine Kritikpunkte geäussert ? Die würden mich doch schon interessieren!

Ich hatte aber auch mal geschrieben
3 Heraldiker, 5 Meinungen, oder so ähnlich :?
Wie schon gesagt, es gibt nicht nur den Münchner Herold!

MfG
Dieter

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3814
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Markus » 13.09.2018, 18:54

Was die in München unter "heraldisch reduziert" verstehen, wüßte ich gerne. Ich dachte immer, je einfach desto besser...
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Tejas552 » 13.09.2018, 19:13

Stimmt, "heraldisch reduziert" klingt für mich wie ein uneingeschränktes Lob. Den Hinweis auf die "paar Euro um es richtig zu machen" finde ich frech. Man könnte meinen, dass sie noch ihre Dienstleistungen verkaufen wollen.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4480
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von Jochen » 13.09.2018, 20:04

Ich würde das als Einzelmeinung ansehen, die es ja auch geben muß.

Ich finde das heraldische Konzept mit den verdrillten Schwanenhälsen/-rümpfen jedenfalls großartig, und Gerd hat das Konzept großartig umgesetzt.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1915
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von GM » 13.09.2018, 21:50

Jochen hat geschrieben:
13.09.2018, 20:04
Ich würde das als Einzelmeinung ansehen, die es ja auch geben muß. ...
Gebe ich Dir recht - wenn jemand für sich spricht.
Tut er dies für einen sich als heraldisch kompetent verstehenden Anbieter würde ich da schon höhere Maßstäbe anlegen.

robotpanda
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 01.09.2018, 17:09

Re: Wappen Neustiftung - Korrektheit heraldischer Regeln + Entwürfe

Beitrag von robotpanda » 14.09.2018, 09:10

Bild

Bild

Letztstand der Entwürfe

Gesperrt