Ist mein Wappen echt???

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

jengra
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2018, 13:53

Ist mein Wappen echt???

Beitrag von jengra » 28.05.2018, 14:12

Hallo zusammen,

mein Großvater hat mir kürzlich unser Familienwappen mit Erläuterungstext gegeben um meine Ahnenforschung voranzutreiben.
Nun ist es so, dass ich durch mehrere Berichte darauf gestoßen bin, dass nicht zu knapp Wappenfälschungen in Umlauf gebracht wurden.
Nun bin ich mir doch sehr unsicher... :?:

Kann mir hier vielleicht jemand helfen/sagen, wie ich herausfinden kann ob das Wappen echt ist?

Ach so es handelt sich um den Namen Gaigl.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Gruß
jengra

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von Tejas552 » 28.05.2018, 14:34

Willkommen im Forum!

Könnten Sie bitte ein Bild des Wappens einstellen. Am besten Sie zeigen uns einen Scan des Bildes, das Ihnen Ihr Grossvater gegeben hat.

Gruss
Dirk

PS Zum Hochladen von Bilddateien müssen Sie einen Picture-Host verwenden und dann den Link in einen Forumsbeitrag kopieren.

jengra
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2018, 13:53

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von jengra » 28.05.2018, 14:51

Hier das Bild. Habe auf die schnelle nur das Foto des Wappens, den komplett Scan kann ich bei Bedarf noch nachholen.

https://ibb.co/cEz5Ay

Über dem Wappen steht - Gaigl aus Elsassen -

Gruß

jengra
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2018, 13:53

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von jengra » 28.05.2018, 16:36

Und jetzt noch der Rest vom Fest.

https://ibb.co/hPwDVy

und einmal in Klarschrift

https://ibb.co/m0OJVy

Gruß
jengra

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4394
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Ist mein Wappen echt???

Beitrag von Joachim v. Roy » 28.05.2018, 17:05

Hier handelt es sich um das am 15. April 1 5 3 2 verliehene Wappen der - lt. „Rietstap“ -
am 1. Jan. 1 5 7 3 bzw. 3. Nov. 1 6 6 1 in den Reichsadelsstand erhobenen Familie VON GAYL,
die in Oldenburg, im Hannoverschen, im E l s a ß , in Schlesien und in Kurland ansässig gewesen
sein soll.

Eine Abbildung des Wappens findet man hier im „Siebmacher“: http://www.wappenbuch.com/imagesE/E147.jpg

Vgl. auch die Angaben zu der Familie VON GAIL im „Adelslexikon“, Bd. IV, Limburg a.d. Lahn 1978,
S. 15.

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 980
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von Gerd H.z.B. » 28.05.2018, 17:50

Danke Herr von Roy!

Hier auch der Eintrag im Österreichischen Staatsarchiv:

http://archivinformationssystem.at/deta ... ID=2250035
Mit Grüssen Gerd
Bild

jengra
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2018, 13:53

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von jengra » 28.05.2018, 21:42

Ja wirklich, das ist ja toll. :D

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wie kann es denn aber sein, dass der Name verändert ist? Und das Wappen sieht ein bisschen anders aus.

...und kann man sich ein Zertifikat über die Echtheit oder was ähnliches nachträglich ausstellen lassen, weil das fehlt uns ja.

So viele Fragen tun sich nun auf, sehr aufregend alles.

Gruß
jengra

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von Tejas552 » 29.05.2018, 06:22

Die Wappen G a i g l und v. G a y l sind sehr ähnlich, weisen aber doch einige Unterschiede auf. Auf den Bildern unten sind diese gut zu erkennen.

Im Dokument wird der Name eindeutig mit G a i g l angegeben nicht mit v. G a y l . Ansonsten ist aber bemerkenswert, dass von einem "edlem Stamm" gesprochen wird und der Ort passt ebenfalls zur Adelsfamilie v. G a y l . Die Ansprache als "edler Stamm" wäre wohl nicht erfolgt, wenn der Autor des Textes nicht davon ausgegangen wäre, dass es sich bei der Familie G a i g l um eine Adelsfamilie handelt.

Auffällig sind auch Sprache und Schriftbild des Textes. Das Schriftbild verweist in die Zeit um 1890 (+-20 Jahre). Die Sprache des Textes passt aber eher in das 16. Jahrhundert. Das Dokument soll also eine Abschrift aus einem Wappenbuch des 16. (oder 17Jh.) sein, wobei die Sprache des Textes merkwürdig künstlich archaisierend wirkt.

Ich bin natürlich nicht sicher, aber ich habe Zweifel an der Echtheit des Wappens G a i g l. Es wurde wohl auf Basis des G a y l'schen Wappens geschaffen. Der Text wurde meiner Meinung nach hinzu gedichtet. Wie gesagt, dies ist nur mein Eindruck.


Gruss
Dirk


Bild

Bild
Zuletzt geändert von Tejas552 am 29.05.2018, 08:14, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4437
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von Jochen » 29.05.2018, 06:28

Ich denke, was einmal deutlich ausgesprochen werden sollte, ist, daß wir es hier ganz offensichtlich mit einem typischen Werk aus einer Wappenschwindlerschmiede zu tun haben.

Was übrigens nicht unbedingt bedeuten muß, daß das "Wappen Gaigl" nicht geführt werden dürfte. Es wäre allerdings nicht als traditionelles Wappen anzusehen, sondern einer Neustiftung geichzusetzen, denn der Vorfahr, der dem Wappenschwindler arglos ins Garn gegangen ist, hat es ja als das Seine angesehen, und zumindest vom Wappen Gayl unterscheidet es sich ja deutlich.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von Lewh » 29.05.2018, 07:13

Ich mag mich täuschen aber gibt es in dem Gaigl Wappen nicht auch mehrere Farbverstöße?
Rot auf Blau, Grün auf Blau

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4394
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familienwappen Gaigl

Beitrag von Joachim v. Roy » 29.05.2018, 07:38

Ein Angehöriger der Familie GAIGL erscheint zwar bereits 1 7 6 4 im Rat der Stadt R o s e n h e i m
(vgl. https://books.google.de/books?id=auxDAA ... &q&f=false Seiten 100, 167, 229), ein eigenes Familienwappen oder gar eine alt-überlieferte Hausmarke vermochte ich jedoch nicht zu ermitteln. Hier wären Feldforschungen vor Ort angezeigt (in Rosenheimer Kirchen, auf Friedhöfen, im Stadtarchiv usw.).

Das hier https://ibb.co/hPwDVy abgebildete Wappen wurde von dem Wappen der Familie VON GAIL
ganz offensichtlich „abgekupfert“, der begleitende Text ist derart miserabel, daß sich einem die Haare sträuben.

Der Schaden läßt sich nicht durch ein „Zertifikat über die Echtheit“ beheben. Falls die vorgenannten Feldforschungen nichts erbringen, sollte man besser ein n e u e s Familienwappen stiften (in Abstimmung mit den in Bayern und Hessen lebenden Familienangehörigen). Viel Erfolg!

Freundliche Grüße vom Rhein

jengra
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2018, 13:53

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von jengra » 29.05.2018, 07:51

Ich habe zwischenzeitlich über Internetrecherche einige Stammbäume zur Familie v. Gail ausfindig machen können. Die männlichen Nachkommen des ersten Wappenträgers sind bis 1945 aufgeführt und heißen auch alle noch v. Gail bzw. frz. de Gail.

Ich kann meine direkten Vorfahren bis ca. 1830 zurückverfolgen und da hießen diese bereits Gaigl. Das würde sich ja widersprechen. Weiterhin würde auch die Region nicht passen. Gail = Frankreich, Elsass; Gaigl = Deutschland Oberbayern

Dem allen natürlich vorausgesetzt das die Stammbäume so korrekt recherchiert sind.

Gruß
jengra

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4394
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familienwappen Gaigl

Beitrag von Joachim v. Roy » 29.05.2018, 08:09

Vielen Dank für den Hinweis auf die Schreibweise „de GAIL“,

vgl. https://fr.wikipedia.org/wiki/Famille_de_Gail .

MfG

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von Tejas552 » 29.05.2018, 08:43

jengra hat geschrieben:Ich habe zwischenzeitlich über Internetrecherche einige Stammbäume zur Familie v. Gail ausfindig machen können. Die männlichen Nachkommen des ersten Wappenträgers sind bis 1945 aufgeführt und heißen auch alle noch v. Gail bzw. frz. de Gail.

Ich kann meine direkten Vorfahren bis ca. 1830 zurückverfolgen und da hießen diese bereits Gaigl. Das würde sich ja widersprechen. Weiterhin würde auch die Region nicht passen. Gail = Frankreich, Elsass; Gaigl = Deutschland Oberbayern

Dem allen natürlich vorausgesetzt das die Stammbäume so korrekt recherchiert sind.

Gruß
jengra

Ich denke, Sie können davon ausgehen, dass keine verwandtschaftliche Beziehung zu der Familie v. Gail/Gayl besteht. Diese Beziehung wurde bloss vom Wappenfälscher aufgrund der (gar nicht mal so grossen) Namensähnlichkeit ins Spiel gebracht.

Wie bereits geschrieben wurde, sollten Sie jetzt prüfen ob es ein anderes Wappen in der Familie gibt, dass sie rechtmässig führen dürfen. Wenn es kein Wappen gibt - was der wahrscheinliche Fall ist - dann können Sie ein neues Wappen stiften.

Inwieweit Sie dann auf das Gaigl-Wappen aus dem Dokument des Wappen-Fälschers Bezug nehmen ist Ihnen überlassen. Um verschiedene Anpassungen werden Sie aber vermutlich nicht herumkommen.

Auf die Farbkonflikte wurde bereits hingewiesen. Die Helmkrone wird der Aufnahme des Wappens in eine Wappenrolle entgegen stehen. Der Bügelhelm müsste einem Stechhelm weichen.

Falls das Wappen nicht bereits aktiv geführt wird und in der Familie etabliert ist, spricht einiges für eine komplette Neustiftung. Eine Neustiftung ist auch eine Chance und ein Privileg etwas passendes, eigenes und bleibendes für die Familie zu schaffen.

Gruss
Dirk

jengra
Beiträge: 6
Registriert: 28.05.2018, 13:53

Re: Ist mein Wappen echt???

Beitrag von jengra » 29.05.2018, 08:56

Das werde ich auf jeden Fall tun.

Sollte sich mit der Zeit was dazu ergeben, werde ich es hier einstellen.

Ich bedanke mich recht herzlich für den regen Austausch.

Gruß
jengra

Antworten