Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3695
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Beitrag von Frank Martinoff » 22.05.2018, 13:49

... vielleicht denke ich komplizierter.. oder einfacher als "andere" ?!
... aber !!!! es war ein "möglicher" Hinweis "woher" oder warum das Kreuz im Wappen "Kosak" auftaucht :P ... !!! ... siehe Ukrainische Militärdienstflaggen !!!!! ????
... wobei man
natürlich die Verbindung zw. Kosaken und der Ukraine kennen muss bzw. sollte !!!!! :!:

lukaskupasz
Beiträge: 1
Registriert: 16.05.2018, 13:15
Kontaktdaten:

Re: Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Beitrag von lukaskupasz » 24.05.2018, 13:39

kann nur mittielen, daß es eine polnische adlige Familie namens Kosak gab, die das Wappen KOS führte. Sie werden im Land "Nur" im Jahre 1678 erwähnt.

dakrause
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2018, 22:53

Re: Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Beitrag von dakrause » 12.06.2018, 18:02

Duppauer1 hat geschrieben:
07.05.2018, 12:12
Evt.liegt ja eine Personalakte beim Auswärtigen Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ in Berlin hierzu vor, oder man kann Dir dort weiterhelfen.
Leider haben sie nichts gefunden:
*********************************************************************
Betr.: Your ancestor Max Paul Fritz KRAUSE(1872 – 1926)
Auswärtiges Amt
Gz.: 117-251.09/Krause
Dear Sir,
referring to your above mentioned kind mail I must unfortunately inform you that my research for your ancestor in the inventories and (still existing) files coming into question was not successsful.
Therefore I am afraid that I will not be able to help you further in this matter.
Yours respectfully
i.A.
Günter Scheidemann M.A.
Politisches Archiv des Auswärtigen Amts
11013 Berlin

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Beitrag von Duppauer1 » 13.06.2018, 02:28

Hallo David,
na ja, das das Auswärtige Amt nichts gefunden hat, hat nicht viel zu bedeuten.
Vielleicht lagern die Akten ja auch noch in der Botschaft in Singapur oder in einem der Konsulate.
Frag doch dort mal nach. https://singapur.diplo.de/sg-de/botscha ... t-formular Und frag auch gleich nach wo solche Personalakten gelagert sein könnten.
Merkwürdig finde ich auch das das Schreiben vom politischen Archiv der Auswärtigen Amtes kommt!
Was hat das politische Archiv mit der Anstellung eines Mitarbeiters in Singapur zu tun?
Hier müsste es ein Verwaltungs-oder Personalarchiv geben. Hast Du explizit nach der Personalakte gefragt???
Vielleicht ist Deine Anfrage in der falschen Abteilung gelandet. Wie die Archivgliederung ist kann ich nicht sagen.
Eine weitere Suchoption nach dem Max Paul (Fritz) Krause geb. Berlin 06Jul1872 wäre das Bundesarchiv. Es gibt hier eine Personensuche https://invenio.bundesarchiv.de/basys2- ... main.xhtml
Wenn man nur Krause in der Suchfunktion Eingibt bekommt man über 1200 Treffer. Ich habe die Treffer durch die zusätzliche einzelne Eingabe des jeweiligen Vornamens Max (Maximilian),Paul,Fritz(Friedrich) j verringern können, Das Durchsuchen ging schnell da die Geburtsdaten aufsteigend aufgeführt sind. Leider Konnte ich keinen Max Paul (Fritz) Krause mit den von Dir angegebenen Geburtsdaten 6.7.1872 finden. Ist das Geburtsdatum gesichert?
Auch unter den Nachnamen Krauße, Krausse, kein entsp. Treffer zu o.g. Daten.
Aber ich würde auf alle Fälle auch hier eine Anfrage stellen. https://www.bundesarchiv.de/DE/Navigati ... ntakt.html

Konntest Du denn das Buch "Aus-altem-Jaegerblut" über die internationale Fernleihe bekommen ?
Schade das Buch wurde bei ebay angeboten die Auktion ist aber schon beendet! Aber es wurden 0 Gebote abgegeben, also wurde das Buch nicht verkauft. Frag doch bei dem Anbieter nach ob er das Buch noch hat. Und beeil dich!
https://www.ebay.de/itm/726-Liebeneiner ... 7675.l2557

In der Bildergalerie des Buches, wird auch auf der letzen Seite ein "Förster Friedrich Tschampel zu Zedlitz, vielleicht Vater oder Bruder des Pirschläufrers und Flurschützen Tschampel im Ohlauer Stadtwalde" erwähnt

Hast Du den Verein Herold https://herold-verein.de/kontakt/ in Berlin wegen dem Wappen Kosack schon angeschrieben und Auskunft erhalten?

Viele Grüße nach Washington D.C.
Dieter
Zuletzt geändert von Duppauer1 am 13.06.2018, 02:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Beitrag von Duppauer1 » 13.06.2018, 02:41

Gelöscht doppelter Eintrag

dakrause
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2018, 22:53

Re: Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Beitrag von dakrause » 05.08.2018, 22:20

Lieber Dieter,
Vielen dank für Ihre hilfe!

Der Botschaft in Singapur hat am 4-August geantwortet:"Nachdem Ich die Archive der Botschaft Singapur durchgeschaut habe, haben wir leider nichts aus dieser Zeit gefunden."

Der Verein Herold hat am 24-Juli geantwortet: "Anbei erhalten Sie die Antwort eines HEROLD Mitglieds. Sie scheint sich nicht von der schon vorherigen Meinung anderer zu unterscheiden"

Und ich suche noch das Buch "Aus-altem-Jaegerblut"!

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Zwei Theorien über die Herkunft vom Kosack Wappen

Beitrag von Duppauer1 » 06.08.2018, 19:15

Hallo David,

es sind ja nun mehr als 2 Monate her das ich Dir geschrieben habe. Leider hatte ich keine E-Mail Adresse von Dir um Dir mitzuteilen das das Buch "Aus altem Jägerblut" bei ebay angeboten wurde.
https://www.ebay.de/itm/726-Liebeneiner ... 7675.l2557

Es gab darauf 0 Gebote also wurde das Buch nicht verkauft.

Hast Du bei dem Anbieter nachgefragt ob er das Buch noch hat, oder an wen er es weiterverkauft hat.
Evtl. kann man das Buch ja kopieren oder einscannen,es sind ja "nur" 106 Seiten.

Antworten