Seite 1 von 1

Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 19.03.2018, 17:57
von Wattwurm
Hallo zusammen,

als lizensierter Sondengänger suche ich in Absprache mit der LWL-Archäologie die Flächen eines Neubaugebietes ab, um Funde für die Ortsgeschichte zu erhalten.

Bei meiner Suche konnte ich zwei Bleifragmente finden, die ganz offensichtlich zusammengehören. Wahrscheinlich handelt es sich um die Reste einer Tuchplombe.

Am Rand sind noch die Reste einer Inschrift erhalten: "N • KA ...???... IN • DUISBURG".
Neben der Schrift ist eine Person zu erkennen, welche in der linken Hand einen Pfeil hält.
Außerdem trägt sie eine Kopfbedeckung.

Auf der rechten Seite neben der Persson ist ein umranktes Wappen zu erkennen.
Das Wappenschild zeigt in der unteren Hälfte zwei Herzen (?), in der Mitte einen Balken und oben ebenfalls zwei Herzen (?).

Nun interessiert mich sehr was das für ein Wappen sein könnte, um weitere Informationen über das Fundstück zu bekommen. Ich bin für alle Hinweise und Informationen über das Wappen dankbar!

Viele Grüße
Peter

Zu den Fotos:
https://picload.org/view/dacoolaa/blei1.jpg.html
https://picload.org/view/dacoolal/blei4.jpg.html
https://picload.org/view/dacoolai/blei2.jpg.html

unbekanntes Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 11:19
von Joachim v. Roy
Hier wird ein Wappen (aus dem Raum Duisburg?) gesucht, das wohl einen B a l k e n aufweist,
der wohl von vier (oben und unten je zwei) H e r z e n begleitet wird. Vgl. auch
https://forum.ahnenforschung.net/showth ... p?t=160257 . Ich suchte bisher vergeblich.

MfG

Re: Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 13:54
von kalex1946
In den 3 Bildern sehe ich oben 2 Herzen, dann eher einen Sparren, aber was darunter liegt ist kaum zu erkennen. Vielleicht mit Seitenlicht photographieren, um weitere Details deutlicher hervorzubringen.

Gruß aus South Carolina

Kurt

Re: Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 15:36
von Wattwurm
Zunächst einmal vielen Dank für eure Bemühungen!
Ich habe nochmal bessere Fotos gemacht, ich denke da kann man die Details ganz gut erkennen.
Leider ist das Wappen in der oberen rechten Hälfte beschädigt und daher dort undeutlich.
Grüße
Peter

Die neuen Fotos:
https://picload.org/view/dacpaalr/wappen21.jpg.html
https://picload.org/view/dacpaala/wappen22.jpg.html

Re: Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 17:28
von kalex1946
Hallo Peter,

Danke für die neuen Bilder. Viel schärfer. Wohl doch kein Sparren. Leider ergibt die Suche in Siebmacher bei WW-Person http://ww-person.com/html/wwp/siebmacher.html keine Treffer für ein Wappen mit Balken begleitet oben und unten von je 2 Herzen

Gruß aus South Carolina

Kurt

Re: Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 18:28
von Gerd H.z.B.
Ich konnte lediglich ein Wappen mit Balken, zwei Herzen oben und eins unten finden. Hier in der Mitte:

http://wiki-de.genealogy.net/w/index.ph ... 5&page=245

unbekanntes Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 19:44
von Joachim v. Roy
Der einen Pfeil haltende Schildhalter erinnert mich an einen Eingeborenen, dessen Krone mit Tabak-
blättern besetzt ist. Man sah derartige Schildhalter neben den F i r m e n - Wappen, welche in den
1930er Jahren auf den Titelseiten der Alben der „Cigaretten-Bilderdienste“ abgebildet waren.

MfG

Re: Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 21:09
von kalex1946
Hallo Herr v. Roy

Sehr interessanter Hinweis.

Es bleibt auch noch Wappen in Rheinland-Pfalz (Zobel) zu durchforsten.

https://heraldik-wiki.de/wiki/Wappen_in ... lz_(Zobel)

Gruß aus South Carolina

Kurt

Re: Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 22.03.2018, 23:37
von kalex1946
Hier der Link nochmals

https://heraldik-wiki.de/wiki/Wappen_in ... lz_(Zobel)

Gruß aus South Carolina

Kurt

Re: Tuchplombe mit unbekannten Wappen

Verfasst: 23.03.2018, 22:27
von Wattwurm
Guten Abend,

ersteinmal vielen Dank für eure Mühen und Anregungen!
Das scheint ja wirklich eine harte Nuß zu sein. Auch meine Recherche blieb leider bislang erfolglos. Ich werde mich daher mal durch die Rheinland-Pfälzischen Wappen kämpfen.

Viele Grüße
Peter