Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
GZieger
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2018, 19:19

Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von GZieger » 27.02.2018, 19:30

Wir (mein Vater hatte damit begonnen) führen seit weit über 40 Jahren eine intensive Forschung unserer Familiengeschichte durch. So sind wir über das vorwiegende Studium der Kirchenbücher bis zur ersten Hälfte des 16.Jahrhunderts gekommen. Seit 1978 organisieren wir im 5jährigen Rhythmus ein Treffen aller Nachkommen des ersten urkundlich bekannten Vorfahr, Christoph Zieger, durch. Mitte der 70er Jahre haben wir bei einem unserer Verwandten (damals bereits recht betagt) ein Familienwappen der Familie Zieger gefunden, das wir seitdem als unser Wappen betrachtet und benutzt haben. Allerdings ist es in keinem Wappenbuch oder Wappenrolle eingetragen. Jetzt möchte ich anfragen, ob mir vielleicht jemand helfen könnte, diesen Zustand zu ändern und das Wappen in einem Register einzutragen.
Mit freundlichen Grüßen
Giso Zieger

PS: Ich kann das Wappen im Moment nicht hochladen. Es steht auch auf unserer Homepage http://familie.mzieger.net

Jørg
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 29.04.2007, 08:57

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Jørg » 27.02.2018, 19:42

Hallo Herr Zieger,
aufgrund des Erscheinungsbildes, der für Deutschland eher ungewöhnlichen Schildteilung sowie der nicht zu bestätigenden Jahreszahlen sieht es für mich eher wie ein typisches Produkt eines Wappenschwindlers
des 20. Jahrhunderts aus.

Vielleicht können Sie ja auf dem Original noch einige Hinweise auf den "Produzenten" finden, welche diese Meinung bestätigt.

Dies ist sicherlich enttäuschend, aber der Weg zu einer Neustiftung steht Ihnen ja trotzdem offen.

Med venlig Hilsener
Jørg
Hilsen Jørg

GZieger
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2018, 19:19

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von GZieger » 27.02.2018, 19:51

Danke für diese Antwort, Jørg.
Aber nachdem wir es bereits seit mehr als über 4 Jahrzehnten im großen Familienkreis nutzen, macht es wenig Sinn etwas Neues zu entwerfen und zu stiften. Deshalb ja meine Anfrage, ob es eine Möglichkeit gibt, dieses Wappen (möglicherweise auch unter Reduktion der Beschriftung) irgendwie eintragen zu lassen. Sie haben ja Recht, dass es kein "normales" Wappen ist. Weil es ja eigentlich auch nicht so schlecht aussieht, wird es von den mehreren hundert Familienangehörigen ja auch gemocht. Gibt es denn ein Problem damit, es weiter zu nutzen?
Viele Grüße
Giso Zieger

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4405
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Jochen » 27.02.2018, 20:35

Dazu gibt es einen langen Faden bei der GwF

http://www.gemeinschaft-wappenfuehrende ... er#p126720

Was soll das ?????
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

GZieger
Beiträge: 3
Registriert: 27.02.2018, 19:19

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von GZieger » 27.02.2018, 21:01

Hallo Jochen,
Du hast Recht. Aber von dort bekam ich von D. Faltin konkret den Tipp, genau diese Anfrage hier in dieses Forum zu stellen. Das ist der Grund.

Viele Grüße
Giso

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Tejas552 » 27.02.2018, 22:39

Hallo Giso,

habe gerade auch erst Deine private Email an mich gesehen. Diese hat sich jetzt erledigt.

Es stimmt natürlich, ich hatte Giso schon vor einiger Zeit empfohlen seine Fragen zur Familie Zieger in diesem Forum zu platzieren. Ich weiss nicht mehr um welche Frage es konkret ging, aber ich hatte damals den Eindruck, dass insbesondere Herr v. Roy mit seinem grossen Fachwissen weiterhelfen könnte.

Im Forum Wappenführender Familien war irgendwie kein Weiterkommen mehr feststellbar. Ich sehe kein Problem damit, die Fragen auch hier zu stellen. Die Teilnehmergruppen sind nicht identisch.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Tejas552 » 27.02.2018, 23:07

... jetzt weiss ich wieder warum ich glaubte, dass Herr v. Roy helfen könnte. Das Wappen Zieger zeigt einige Ähnlichkeiten zu einem Schild im Wappen des Erzherzogs Karl v. Österreich, bzw. des österreichischen Kaiserwappens. Womöglich ist es der Wappenschild von Aragon. Leider hatte niemand darauf eine Antwort.

http://www.gemeinschaft-wappenfuehrende ... 95#p127306

Ausserdem gab es Fragen bzgl. eines Zusammenhangs mit einer Familie "zu Moosheim" oder ähnlich. Auch hier war kein Fortschritt zu erzielen. Die Diskussion steckte in der Sackgasse.

Eine gewisse Übereinstimmung gab es zu folgenden Punkten:

1. Der gezeigte Aufriss deutet auf das Produkt eines Wappenschwindlers hin.
2. Trotzdem zeigt das Wappen einige "originelle" Elemente, die darauf hindeuten könnten, dass es nicht einfach kopiert wurde, sondern für die Familie Zieger entworfen wurde.
3. Da die Familie das Wappen seit mindestens 40 Jahren offenbar sehr aktiv nutzt und es der gemeinsamen Identifikation dient, würde es sich lohnen zu prüfen, ob das Wappen einmalig ist. Wenn dies zutrifft, könnte es, womöglich mit leichten Korrekturen, in eine Wappenrolle eingetragen werden. Stifter wäre vermutlich der Fragesteller, aber die Führungsberechtigung könnte auf den ersten bekannten Vorfahren im frühen 16. Jahrhundert ausgedehnt werden.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 28.02.2018, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4405
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Jochen » 27.02.2018, 23:24

Tejas552 hat geschrieben: Ich sehe kein Problem damit, die Fragen auch hier zu stellen.
Grundsätzlich nicht.

Mein erster Eindruck war allerdings, jetzt würde alles von Grund auf neu aufgerollt, nachdem schon viel Energie und Engagement in die Fragestellung geflossen war.

Es ist immer hilfreich, parallele Anfragen zu zitieren, um unnötigen Doppelaufwand zu vermeiden.

Im übrigen sind nun einmal viele der "üblichen verdächtigen Experten" in mehreren Foren aktiv.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von kalex1946 » 04.07.2018, 18:11

Aktuelles von der 9. Familienfeier am 9. Juni 2018

http://familie.mzieger.net/?id=01

Gruß aus South Carolina

Kurt

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Duppauer1 » 04.07.2018, 19:20

Danke Kurt für die Information.

Ich habe mir die Seite mal angesehen und festgestellt das die Familie das Wappen so weiterführt wie Anfangs eingestellt. Nun wo kein Kläger da kein Richter !

Eine Registrierung in eine Wappenrolle scheint gescheidert zu sein.
Gerd hat sich, glaub ich, ausführlich mit dem Wappen beschäftigt.

Auf der Seite zum Wappen http://familie.mzieger.net/?id=07 habe ich folgende Bemerkung zu Punkt 2+3 zu machen.

Zitat Punkt 2.
Eine nachträgliche Stiftung und Registrierung auf Namen unseres ersten Vorfahr scheint rechtlich nicht realisierbar zu sein.
Sicherlich ist eine Stiftung möglich nur das Wappen müsste dann den Erfordernissen der entspr.Wappenrolle angepasst/verändert werden. Siehe auch nachfolgenden Punkt.


Zitat Punkt 3.
Eine Registrierung des vorliegenden Wappens würde einige Veränderungen erforderlich machen, einen heute lebenden Wappenstifter erfordern und natürlich auch einiges an Kosten verursachen, abgesehen von dem Problem, dass das Wappen dann nur die direkten Nachfahren des Stifters als das eigene Wappen ansehen könnten.
Die Aussage zu dem Wappenstifter ist nicht korret! Der Wappenstifter kann nicht nur für sich und seine Nachfahren das Wappen stiften, sondern kann auch den Kreis der Führungsberechtigten bis auf den ältesten bekannten Vorfahren Christoph Zieger * 1538 und dessen Nachkommen ausdehnen.
Somit könnten alle Nachfahren des Christoph Zieger *1538 das Wappen führen.
Sicherlich kann der älteste bekannte Vorfahre hier nicht mehr als Wappenstifter auftreten, es muß schon ein lebendes Familienmitglied der Wappenstifter sein!
Die Kosten für einen neuen Entwurf des Familienwappens und die Registrierung in eine der führenden Wappenrollen, würden sich bei solch einen großen Familienverband , wenn man da mal ein paar € sammelt, verschwindent gering halten.
MfG
Dieter

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Tejas552 » 06.07.2018, 15:17

Ich habe mir die Seite mit dem Wappen und der dazugehörigen Beschreibung nochmals angeschaut. Ich denke das Wappen stammt wahrscheinlich aus der Werkstatt eines Wappenfälschers oder Wappenschwindlers. Der Hinweis auf ein "altes und edles Geschlecht" ist verdächtig.

Ich denke der beste Ansatz wäre es, dass Wappen zu "bereinigen" und es dann mit Führungsberechtigung seit Christoph Zieger 1538 neu zu stiften und einzutragen. Die Vorgeschichte des Wappens könnte sogar in der Familiengeschichte vermerkt werden. Dann könnten die Ziegers ihre Wappen mit Fug und Recht führen und das leidige Thema endlich zu den Akten legen.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 948
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Wappen der Familie Zieger - Moosheim

Beitrag von Gerd H.z.B. » 06.07.2018, 17:57

Das sind zwar alles schöne Ansätze, aber die Familie möchte das Wappen so wie es ist weiterführen und keine Änderung haben. Daran lässt sich nicht rütteln. Das es dann nicht eintragungsfähig ist muss dann eben in kauf genommen werden.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Antworten