Wer kennt dieses Wappen?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
schwarzweiss
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2018, 09:35

Wer kennt dieses Wappen?

Beitrag von schwarzweiss » 17.02.2018, 21:34

Bild

Hallo Freunde,

ich hoffe ihr könnt mir bei dieser Frage weiterhelfen, da ich selbst bei Forschung im Netz nur auf eine Familie gestoßen bin, auf die dieses Wappen zutreffend sein könnte. Eine Familie de Winter die im Wappen einen nach links schreitenden "geharnischten" Mann führt der mit einer Axt einen Baum fällt.
Die Familie erhielt im 17.Jh. den schwedischen Adel und wurde danach in Polen immatrikuliert. Was allerdings gegen diese Familie spricht, ist das im 17 jh bereits der Bügelhelm für adlige Familien verwendet wurde nicht der Topfhelm, dessen Verwendung eigentlich nur dem Uradel in der Heraldik vorbehalten war. Deshalb habe ich so meine Zweifel hinsichtlich meiner Vermutungen. Wer hat eine Idee. Das Wappen selbst befindet sich auf einem Zigarettenetui- deshalb kann ich zu den Farben auch wenig sagen.
Vielen Dank, Euch noch einen guten Abend

schwarzweiss

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 527
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wer kennt dieses Wappen?

Beitrag von Duppauer1 » 18.02.2018, 11:38

Hallo schwarzweiss,

ich würde mich jetzt nicht an dem Helm stören!
Wie man sich sein Wappen auf ein Zigarettenetui gravieren lässt, bleibt einem doch selbst überlassen!
Welche Intention dahinter steckt ist fraglich, es kann auch ein Fehler des Graveurs sein!

MfG
Dieter

schwarzweiss
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2018, 09:35

Re: Wer kennt dieses Wappen?

Beitrag von schwarzweiss » 18.02.2018, 14:20

Servus Dieter,

vielen Dank für deine Antwort. Mich stört der Helm per se auch nicht. Allerdings möchte ich schon wissen , welche Familie dieses Wappen geführt hat. Da es mir absolut unbekannt ist und ungewöhnlich. Es scheint ein redendes Wappen zu sein.
Was das Etui betrifft ist es sehr aufwendig gearbeitet, mehrfach graviert und mit Hammerschlagoptik versehen. Ich glaube nicht, dass sich der Graveur bei einem Detail einen Fehler erlauben konnte.
In der Helmzier taucht dieser - ich nenne ihn mal den Axtschwinger- ja auch wieder auf- ohne Axt.
Muss damals schon was gekostet haben, ist nämlich viel Handarbeit, das Wappen wurde auch erhaben herausgestellt und nicht eingraviert.

Was die Grundsätze der Heraldik betrifft, war die Helmform eigentlich auch immer vor gegeben. Topfhelm für adlige Familien vor 1400 (dem Uradel), Bügel oder Spangenhelm für adlige Familien danach (Briefadel) und Stechhelm für bürgerliche Geschlechter. Daran hat sich eigentlich auch nicht viel geändert, schätze ich.Aber das gehört eher zu einem anderem Diskussionsbeitrag.

Ich wünsche noch einen angenehmen Sonntag,

scharzweiss

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 527
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Wer kennt dieses Wappen?

Beitrag von Duppauer1 » 18.02.2018, 17:39

Hallo schwarzweiss,

wo hast Du denn das Wappen "de Winter" gefunden?
Könntest Du es denn mal bildlich hier einstellen?

Zu den Zuordnungen der Helme zu den verschiedenen Ständen, gibt es unter Heraldikern auch unterschiedliche Meinungen.
Du kannst Dich hier auf der Seite von Dr. Berhard Peter etwas dazu einlesen.
http://welt-der-wappen.de/ -> Heraldik Regeln -> Der Helm.

Einen gutern Start in die Woche!

Dieter

schwarzweiss
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2018, 09:35

Re: Wer kennt dieses Wappen?

Beitrag von schwarzweiss » 18.02.2018, 20:11

Lieber Dieter,
Vielen Dank für deine Antwort. Zur Familie de Winter habe ich nur was bei Dr. Google gefunden, bei der Suche nach Wappen mit Baum. Auf Seite 3 stand dann etwas zu dieser Familie, was einigermaßen gepasst hat. Ich tapse dazu aber im Dunkeln und hoffe hier auf die geballte Kompetenz.

Vielen Dank auch für den Link mit den Helmen. Ich fand die Ausführungen sehr aufschlussreich. Bin da auch nicht dogmatisch. Ich denke aber, das die Verbindung von Wappen mit Stechhelm ein Zeichen von Demokratie sei in bestimmten Kreisen auf Skepsis stößt.

Dir wünsche ich einen schönen Abend,

Schwarzweiß

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 378
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt dieses Wappen?

Beitrag von Tejas552 » 20.02.2018, 16:37

schwarzweiss hat geschrieben:....

Was die Grundsätze der Heraldik betrifft, war die Helmform eigentlich auch immer vor gegeben. Topfhelm für adlige Familien vor 1400 (dem Uradel), Bügel oder Spangenhelm für adlige Familien danach (Briefadel) und Stechhelm für bürgerliche Geschlechter. Daran hat sich eigentlich auch nicht viel geändert, schätze ich.Aber das gehört eher zu einem anderem Diskussionsbeitrag.

....
Bürgerliche Wappen gab es auch schon vor 1400. Diese Wappen zeigen selbstverständlich den Topf- oder Kübelhelm, denn den Stechhelm (und den Bügelhelm) gab es zu dieser Zeit noch gar nicht.

Gruss
Dirk

Antworten

Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzrichtlinie
cron