Ein neues Wappen entsteht.....

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 403
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Ein neues Wappen entsteht.....

Beitrag von Kleinschmid » 20.02.2018, 15:13

Zwei kleine Änderungen:
Harry ging nicht in die Volksschule - wie von mir angenommen -, sonden auf ein kaufmänisches Privatgymnasium in Lodz. Also wurde er verm. Ende der 1920er Jahre geboren. Seine Schulakte ist hier aufgelistet.

Harry arbeitete als Handelsvertreter in Krefeld-Uerdingen, am Marktpl. 15, wohnte aber in der Niederstr. 13. Selma dann wie angegeben als Witwe in der Bismarckstr. 107 [Quelle: Krefelder Adreßbuch 1958/59].

Das Lodzer Adreßbuch 1937/39 weist 3 Kaufleute Rosin nach: Albert, Alfred u. Aron.

Harrys u. Selmas Sterbeurkunden ließen sich bestimmt einfach aus Krefeld besorgen, dann wüßte man deren Geburtsorte (Harry tatsächlich Lodz?) und könnte dann weitere Kopien von dort bestellen und so fort. Auch dafür gibt es extra Foren - siehe hier für Lodz bzw. Mittelpolen. Das ist alles keine Hexerei.

Aber hier geht es ja zunächst mal um die Wappengestaltung - viel Erfolg dabei!

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Ein neues Wappen entsteht.....

Beitrag von Tejas552 » 20.02.2018, 16:58

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
countrytrucker8 hat geschrieben:Gerd hat in seiner liebenswürdigen Art lediglich einen Vorschlag unterbreitet wie er den Namen symbolisieren würde. Dieser Vorschlag steht dir übrigens zur freien Verfügung wie ich Gerd kenne.
Stimmt!

Ich habe da noch was anderes probiert und einen Schlüssel in die Mitte gestellt.

Bild

Schöne Zeichnung!

Ich finde die Elemente Schlüssel, Pferd und Rose gut. Damit kann man einiges anstellen. Die Weintraube als Platzhalter für Rosine ist zwar ganz clever, aber ich finde der Zusammenhang ist zu indirekt um als Namensbezug dienen zu können.

Ansonsten wurde schon viel gesagt, dem ich mich anschliesse.
Das Wappen muss zunächst dem Stifter gefallen. Es sollte aber auch die Chancen maximieren, dass sich der weitere Kreis der Führungsberechtigten in der Gegenwart und in der Zukunft damit identifizieren können. Letzteres erreicht man dadurch, dass das Wappen nicht nur subjektiv, sondern auch objektiv als schön gelten kann und indem Bezuge zu Elementen hergestellt wird, die die ganze Familie mit einbeziehen.

Gruss
Dirk

vrosin
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 03.12.2017, 19:00

Re: Ein neues Wappen entsteht.....

Beitrag von vrosin » 22.02.2018, 11:32

lieber herr kleinschmid,
lieber dirk....

@herr kleinschmid: es ist schon erstaunlich und auch b eängstigend, wie sehr man zu einem gläsernen menschen mutiert ohne etwas dazu tunen zu müssen... danke jedenfalls für den exkurs zum hintergrund meines vaters... es sieht ja alles ziemlich einfach und auch schnell händelbar aus... machen sie sowas beruflich??

@ dirk: danke dir für deinen kommentar und sichtweise... wie gesagt, mir gefallen dinge aus meinem wappenvorentwurf genauso gut wie in dem neuen... ich denke auch es darf nicht zu viel werden, weil ich das wappen nacher evtl. auf meinem sigelring eingravieren lassen möchte... also ich schaue, welche symbole wie im wappen aufscheinen sollen...

liebe grüße
volker

Antworten