Fliegende Gans für Familienwappen?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Entsorger
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 14.08.2011, 14:17

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon Entsorger » 31.12.2017, 16:13

Hallo zusammen,

in der Zwischenzeit wurde aus dem 1-Mann-Projekt ein Familienprojekt und natürlich ausgiebig diskutiert, Ideen gesammelt und auch wieder verworfen. Zuerst darf ich gerne den herzlichen Dank meiner Familie ausrichten - an Euch alle für die Impulse und vor allem an Dirk für die Zeichnung der heraldischen Gans. Ergebnis: Als wesentliche inhaltliche Änderung am Schildinhalt hat sich nur ergeben, dass der Frankenrechen mit vielen tollen inhaltlichen sowie ästhetischen Begründungen in den Schildfuß gewandert ist.

Wir möchten das Wappen auch nur im eher engeren Familienkreis verwenden, d.h. der Wappenstifter wird kein entfernter Ahne sein. Dadurch haben wir nun vor, in die Helmzier statt des eher langweiligen Fluges etwas individuelleres aufzunehmen, was uns als Familie von den entfernteren, aber namensgleichen Verwandten etwas separiert. Herausgekommen ist folgender Entwurf:
Bild

Ich habe auch versucht, die Anregungen bezüglich der Gestaltung umzusetzen und mittlerweile ist fast alles selbstgezeichnet - wenn auch teilweise noch sehr nah an den Vorlagen.

Nun bin ich auf Eurer Feedback gespannt - und würde mich (falls keine heraldischen oder handwerklichen Mängel mehr vorliegen) dann im Neuen Jahr an einer Blasonierung versuchen.

Beste Grüße und einen guten Rutsch in ein frohes, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr wünscht
der Entsorger

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6625
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon Claus J.Billet » 31.12.2017, 16:34

:arrow: Respekt :!: :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4227
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon Jochen » 31.12.2017, 16:50

Claus J.Billet hat geschrieben::arrow: Respekt :!: :wink:


Dem schließe ich mich vorbehaltlos an :!:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon Gerd H.z.B. » 31.12.2017, 17:20

Da gibt's nichts zu meckern. Bild

Auch von mir die besten Wünsche für ein erfolgreiches neues Jahr.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon kalex1946 » 31.12.2017, 19:56

Finde ich auch gelungen.

Gruß aus South Carolina

Kurt

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 954
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon countrytrucker8 » 31.12.2017, 22:26

Was lange währt wird endlich gut. Es gefällt mir jedenfalls gut. Ich wünsche noch einen guten Rutsch und ein frohes und gesundes Jahr.
Schöne Grüße aus Rummenohl
Wolfgang Schönenberg

Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Entsorger
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 14.08.2011, 14:17

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon Entsorger » 02.01.2018, 19:11

Hallo zusammen,

vielen Dank für das positive Feedback! Dann traue ich mich mal einen Schritt weiter und versuche mich an einer Blasonierung. Die Fragen gibt's direkt dazu... :lol:

Über silbernem 3-Spitzenschildfuß in Blau eine auffliegende goldbewerte silberne Gans.

Fragen:
  • Alternativ dachte ich an "Blau, im Schildfuß mit drei silberne Spitzen belegt, eine [...] Gans" - dann wäre vllt. klarer, dass die Spitzen nicht so hoch gehen sollen (Vorbild für die Formulierung ist das Wappen von Oberfranken). Auch möglich? Oder ist die Nennung eines farblich nicht abgehobenen Schildfußes nicht möglich?
  • Gans: Blickrichtung ohne Nennung ist heraldisch rechts, richtig?
Auf dem blau-silbern bewulsteten Helm mit blau-silbernen Decken eine geflügelte blaue, silbern 4-besaitete Lyra auf silbernen 3-Spitzenfuß, die Flügel mit silbernen Saxen und blauen Schwungfedern.

Fragen:
  • Doppeltes blau-silbern für Wulst und Decken nötig?
  • Taugen die Formulierungen mit den exakten Zahlenangaben? Oder kann man das gefälliger formulieren?
  • Für den Schild gibt es einen Spitzenschildfuß - geht auch ein "Spitzenfuß" für die Lyra? Oder gibt's Spitzenfüße nur für Fußballer? :wink:
  • Die zweimalige Erwähnung der Beflügelung wirkt irgendwie konstruiert. Geht das auch harmonischer?

Vielen Dank für die Mühe!
der Entsorger

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4227
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Fliegende Gans für Familienwappen?

Beitragvon Jochen » 02.01.2018, 20:28

Ich würde schon sagen, daß das eine "fliegende Gans" ist....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste