von Löwenfeld

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: von Löwenfeld

Beitragvon Duppauer1 » 28.07.2017, 09:40

Liebe Freunde,
ich verstehe die ganze Diskussion nicht!

Zurück zu den Anfängen!
countrytrucker8
hat ein Oberwappen zu einem von ihm beschriebenen Schild des Adelsgeschlechts Löwenfeld gesucht.
Geviert mit Mittelschild. Mittelschicht. In schwarz rechtsgekehrter gekrönter goldener Löwe, welcher in den Vorderpfoten einen goldenen Köcher mit Pfeilen haltend. 1+4 in Silber ein roter Schräglinksbalken, 2+3 in Blau ein silberner rechtsschwimmender Fisch.

Er sagt es könnte eventuell der Familie Höffer von Löwenfeld zuzuordnen sein.
Wie Gerd schon feststellte ist es der Familie Schleis von Löwenfeld zuzuordnen.
https://pictures.abebooks.com/VOELKEL/21950686700.jpg
http://bavarica.digitale-sammlungen.de/ ... 00097.html
http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ih ... ew/7760748
Hier ist das Oberwappen zu sehen.
Damit ist doch die Frage von countrytrucker8 eindeutig beantwortet!
Oder?
Somit kann man diesen Punkt doch schon mal abhaken!

Das nun das Adelsgeschlecht Höffer von Löwenfeld hier mit einem ganz anderen Wappen mit ins Spiel gebracht, wird hat mit o.g. Fragestellung doch nichts mehr zu tun und steht auf einem "ganz anderem Blatt Papier".

Oder sehe ich das falsch, habe ich da was überlesen?

LG
Duppauer

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 731
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: von Löwenfeld

Beitragvon Gerd H.z.B. » 28.07.2017, 10:37

Lieber Duppauer,

es geht ihm um diesen Herrn hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wilfried_von_Loewenfeld

Das Wappen der Schleis von Löwenfeld war fälschlicherweise im Spiel. Er stammt der Familie ab die sich ursprünglich Höffer von Löwenfeld nannte und da fehlt uns die Tingierung des Wappens welches Herr Kleinschmid freundlicherweise hier eingestellt hat.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: von Löwenfeld

Beitragvon Duppauer1 » 28.07.2017, 20:31

Nun denn,
hier der Auszug zu Löwenfeld aus dem Adelslexikon (Genealogisches Handbuch des Adels), Band VIII, Starke Verlag, 1997, Seite 30

Loewenfeld (Höffer v. Loewenfeld)
Ev.- Das Geschlecht, das seit dem 17. Jahrh. in Schwaben auftritt und sich auch des Namens "Höfer v. Loewenfeld" bedient, führt seine vermutl. Abstammung auf Friederich Höffer, Kais. Stadtrichter in Wien (Rrmäß. Reichsadelsstand Wien 23.9.1633, Reichsadelsbestätigung Preßburg 5.1.1638) zurück, dessen 1633 verliehenes gev. und mit Herzschild bel. Wappen auch früher geführt wurde. :!:
Die sichere Stammreihe beginnt mit Wilhelm Friedrich (Höffer) v. Loewenfeld, *1669, + Ulm 24.2.1742 (kath.),auf Wüstenrieth bei Schwä. Gemünd, Rittmeister a.D. d. Gfl. fuggerschen KreisRgts. zu Pferde.

W. (seit dem Ende d. 18 Jahrh. geführt) :!: :!: :!:
In Schw. ein gekr. g. Löwe mit einem s. Pfeil in den Pranken; auf dem H. mit schw.-g. Decken der Löwe wachsend zw. offenem schw. Fluge.

L: GGT B 1922 St ÄG bis 1940 - GHdA 46 (1970)


Soweit der Auszug aus dem Adelslexikon.
Wenn man nun diesen Ausführungen folgt, führte Wilhelm Friedrich (Wilfried) Julius Hans Höffer von Loewenfeld https://de.wikipedia.org/wiki/Wilfried_von_Loewenfeld , o.g. Wappen.

Die Familie schien aber lt. o.g. Text 1633 ein gevierten Schild mit aufgelegten Herzschild verliehen bekommen zu haben. Dies würde evtl. dem von Herrn Kleinschmid eingestellten Schild entsprechen.

LG
Duppauer

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: von Löwenfeld

Beitragvon Duppauer1 » 28.07.2017, 23:30

Zu dem Tinkturen des gevierten Schildes, belegt mit dem Herzschild das Herr Kleinschmid hier eingestellt hat konnte ich auch nichts finden.
Da geht glaub ich nur was über das österreichische Staatsarchiv indem man dort nach dem Wappen der im Frank genannten Höffer von Loewenfeld nachfragt, Die Zusendung des Wappens oder der Wappenbeschreibung aus dem Adelsakt ist kostenpflichtig und kann auch etwas dauern!

Aber Gerd hat ja seine Beziehungen auch schon spielen lassen! :wink: Warten wir es mal ab.

Einfach wäre es ja auch mal hier https://www.dastelefonbuch.de/Suche/Loewenfeld anzurufen und nachzufragen ob was über das gevierte Wappen mit dem Herzschild bekannt ist, oder ob sich jemand mit der Ahnenforschung in der Familie befasst, der darüber Auskunft geben kann.
Im GHdA Adlige Häuser B, Band IX 1970 = Band 46 der Gsammtreihe, Seite 252 werden folgende folgende
Loewenfeld genannt.
York Albrecht * Hirschberg, Schlesien, 13.1.45 stud. med. Das könnte dieser im Telefonbuch sein.
https://mein.dastelefonbuch.de/Wasserbu ... mauer.html
Hier gibt es auch auch eine E-mail Adresse v.loewenfeld@gmx.de.....
Weiterhin wird sein Sohn York Alexander, * München 29.10.1968 genannt. Das könnte dieser sein.
https://kontakt-1.dastelefonbuch.de/Was ... erstr.html
Den Artikel im GHdA hat ein Wilfried Höffer v.Loewenstein eingereicht. Das könnte dieser sein.
https://kontakt-1.dastelefonbuch.de/Fel ... r-Str.html
Bei der Familie könnte man auch nachfragen wie es zu dem "neuerem" Wappen das seit Ende des 18.Jahrh. geführt wird kam, ob es irgendwo registriert wurde und ob Adelsbestätigungen in anderen Ländern vorliegen usw.
Vielleicht ist ja war darüber bekannt.

Wie auch immer man es angeht, viel Glück!
LG
Duppauer

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4186
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Höffer v. Löwenfeld

Beitragvon Joachim v. Roy » 29.07.2017, 23:15

Nach Rückkehr aus der Sommerfrische:

Im „Adelslexikon“, Bd. VIII, Limburg a.d. Lahn 1997, S. 30, lautet der Beitrag zur Familie LOEWENFELD (HÖFFER v. LOEWENFELD):

„Evangelisch - Das Geschlecht, das seit dem 17. Jahrhundert in Schwaben auftritt und sich auch des Namens HÖFFER v. LOEWENFELD bedient, führt seine vermutliche Abstammung auf FRIEDRICH HÖFFER, Kaiserlicher Stadtrichter in Wien (Rittermäßiger Reichsadelsstand Wien 23. Sept. 1633 sowie Reichsadelsbestätigung Preßburg 5. Jan. 1638) zurück, dessen 1 6 3 3 verliehenes geviertes und mit einem Herzschild belegtes Wappen auch früher geführt wurde. - Die sichere Stammreihe beginnt mit WILHELM FRIEDRICH (HÖFFER) v. LOEWENFELD, * 1669, + Ulm 24. Febr. 1742 (kath.), Herrn auf Wüstenrieth bei Schwäb. Gmünd, Rittmeister a.D. des Gräflich fuggerschen Kreis-Regiments zu Pferde.

W a p p e n (seit dem Ende des 18. Jahrhunderts geführt): In Schwarz ein gekrönter goldener Löwe mit einem silbernen Pfeil in den Pranken. Auf dem gekrönten Helm mit schwarz-goldenen Decken der Löwe wachsend zwischen offenem schwarzen Fluge.“

MfG

N a c h t r a g : Von Duppauer bereits oben zitiert !!

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 335
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: von Löwenfeld

Beitragvon Kleinschmid » 30.07.2017, 06:36

Man kann davon ausgehen, daß dieser Marineoffizier das 'Gotha-Wappen' und nicht das von mir aus Albertis Württembergischen Adels- und Wappenbuch gezeigte Wappen mit Herzschild führte. Farben sind nun auch bekannt. Interessant wäre sicher die Akte aus dem GStA Berlin (ehemaliges Heroldsamt, Rep. 176) zur Familie Hoeffer v. Löwenfeld. Darin muß sich die Familie ja zu ihrem Adels- und Wappenproblem erklärt haben.

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 948
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen

Re: von Löwenfeld

Beitragvon countrytrucker8 » 30.07.2017, 07:19

H. v. Roy
Vielen Dank erst mal und schön das Sie wieder da sind.
Bei den anderen bedanke ich mich natürlich auch für ihre Mitarbeit und Hilfe.
Schöne Grüße aus Rummenohl
Wolfgang Schönenberg

Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 731
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: von Löwenfeld

Beitragvon Gerd H.z.B. » 31.07.2017, 17:55

Herr Kleinschmid und Wolfgang,

ich habe jeweils eine PN hinterlassen.
Mit Grüssen Gerd
Bild


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste