Familienwappen Tavernaro

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Avang
Beiträge: 2
Registriert: 17.05.2017, 15:50

Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Avang » 17.05.2017, 18:07

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach dem Familienwappen Tavernaro. Da meine Suche bisher wenig erfolgreich war, bitte ich euch um eure Hilfe!

Ursprünglich stammt die Familie meines Wissens nach aus dem Raum Triest, Italien.

Leider ging das Wappen bei einem Umzug verloren und ich habe es selbst nie zu Gesicht bekommen. Die einzigen Informationen, die noch vorhanden sind, stammen von einer Abschrift, die vor 50+ Jahren angefertigt wurde, als sie mit dem Wappen gemeinsam in Triest aus einem Buch kopiert wurde. Ich habe diese dem Beitrag angehängt. Sie beinhaltet eine Beschreibung des Wappen, die ich selbst leider nicht vollständig entziffern kann, und die Namen zweier Personen, die mit dem Wappen in Verbindung stehen.

Ich bin für jeden Ansatz, der mir bei der weitern Suche helfen könnte, dankbar!

Bild

[EDIT jochen]

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Tejas552 » 18.05.2017, 08:23

Der Text ist eigentlich deutlich und gut lesbar geschrieben. Allerdings wurde er in einer Mischung aus lateinischen und altdeutschen Buchstaben verfasst. Aufgrund des Stils der Buchstaben vermute ich, dass der Autor in den 1920/30er Jahren das Schreiben gelernt hat, vielleicht auch etwas früher.


"Das Familiengeschlecht "Tavernaro"
(Aus?) Fr-Bd. 3/S. 273

In blauem Herzschild auf weissem od. silbernem Felsen oder Dreiberg ein naturfarbener Sperber auf Trennung(?) Gold u. nat.
1. u. 4. Feld ein blauer Flug m. goldenen (Sch...sstegen?)
><
2. u. 3. Feld silberner Färbung (?) w. v. mitte(?) rechts u. links 3 silbernen u. blauen quergeteilten "Picken"


Johann Ulrich Albert Tavernaro, Hofkammerrat, Freiherrenstand von Kaiserin Maria Therersia, 1747 Aug. 30, Wien, erneuert für Thomas Anton Tavernaro mit Bezug auf den der (...) Link 1344 versehenen Adelsstand d. K. Maria Theresia, 1772 Sept. 20., Wien"


Vielleicht kann jemand noch einige Lücken schliessen?

Über die Freiherren Johann Ulrich Albert und Thomas Anton Tavernaro sollten Informationen im Archiv in Wien zu finden sein.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 18.05.2017, 14:09, insgesamt 2-mal geändert.
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Lewh
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 06.06.2015, 19:09

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Lewh » 18.05.2017, 08:39

"Tiroler Linie 1344" vielleicht?

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Tejas552 » 18.05.2017, 09:08

Stimmt, "Tiroler Linie", dass ergibt Sinn. Eine Tiroler Linie der Familie wurde offenbar 1344 geadelt und 1747 in den Freiherrenstand erhoben, der dann 1772 nochmals bestätigt wurde.

Gruss
Dirk
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Gerd H.z.B. » 18.05.2017, 10:08

Im Online einsehbaren Teil des OeStA und im "Frank, Karl Friedrich - Standeserhöhungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich und die Österreichischen Erblande bis 1806" ist kein Eintrag zum Namen zu finden.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Tejas552 » 18.05.2017, 10:33

1. u. 4. Feld ein blauer Flug m. goldenen (Sch...sstegen?)

Das fehlende Wort könnte "Schwanz-stegen" heissen, geschrieben "Schwansstegen", wohl plural für singular Schwanzsteg, wobei ich nicht weiss, was das sein soll.

Gruss
Dirk
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4167
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familienwappen

Beitragvon Joachim v. Roy » 18.05.2017, 10:42

Herzliche Gratulation eines alten Ostpreußen zu Ihrem ansprechenden Familienwappen,
Herr Dr. Faltin, das ich bereits im GwF-Wappenregister bewunderte.

Ihr Joachim v. Roy

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Jochen » 18.05.2017, 11:16

Den von Herrn v. Roy ausgesprochenen Glückwünschen schließe ich mich gerne an !
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Jochen » 18.05.2017, 11:20

Tejas552 hat geschrieben:1. u. 4. Feld ein blauer Flug m. goldenen (Sch...sstegen?)

Das fehlende Wort könnte "Schwanz-stegen" heissen, geschrieben "Schwansstegen", wohl plural für singular Schwanzsteg, wobei ich nicht weiss, was das sein soll.

Gruss
Dirk


Ich lese "Schremssteg".

Der Ausdruck ist mir unbekannt, ich habe aber durch Googeln folgende Adresse gefunden :

http://www.crwflags.com/fotw/flags/at-t-lec.html
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Berlingo » 18.05.2017, 12:12

Jochen hat geschrieben:
Tejas552 hat geschrieben:1. u. 4. Feld ein blauer Flug m. goldenen (Sch...sstegen?)

Das fehlende Wort könnte "Schwanz-stegen" heissen, geschrieben "Schwansstegen", wohl plural für singular Schwanzsteg, wobei ich nicht weiss, was das sein soll.

Gruss
Dirk


Ich lese "Schremssteg".

Der Ausdruck ist mir unbekannt, ich habe aber durch Googeln folgende Adresse gefunden :

http://www.crwflags.com/fotw/flags/at-t-lec.html


Korrekt, Jochen!

1. "Nach der Schrem(b)s", seltener "in der Schrem(b)s" ist nach Querfurth ein alter heraldischer Ausdruck für "schräg" bzw. "schräggestellt".

2. "Steg" ist alter Ausdruck für einen unten gezinnten Balken (wird im Prinzip wie ein Turnierkragen gestaltet, vgl. Gritzner, Seite 27 Tafel 4 Figur 53. oder Wappenbilderordnung 0161-117-642).

Zusammen bedeutet dies also, das der blaue Flug durch einen unten gezinnten, goldenen Schräg(rechts)balken geteilt ist.

1001 Grüße

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Familienwappen

Beitragvon Tejas552 » 18.05.2017, 12:17

Joachim v. Roy hat geschrieben:Herzliche Gratulation eines alten Ostpreußen zu Ihrem ansprechenden Familienwappen,
Herr Dr. Faltin, das ich bereits im GwF-Wappenregister bewunderte.

Ihr Joachim v. Roy


Hallo Herr v. Roy,

vielen Dank! Ich freue mich sehr über Ihre Gratulation. Ich wurde zwar nicht in Ostpreussen geboren, aber ich betrachte es als meine "gefühlte" Heimat. Ich habe einige Monate im früheren Samland verbracht und war letztes Jahr mit der Familie in Masuren unterwegs.
Beste Grüsse
Dirk Faltin

PS Ich hoffe Herr Tavernaro entschuldigt, dass wir kurz vom Thema abweichen.
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Tejas552 » 18.05.2017, 12:18

Jochen hat geschrieben:Den von Herrn v. Roy ausgesprochenen Glückwünschen schließe ich mich gerne an !



Vielen Dank Jochen!
Du bist ja nicht ganz "unschuldig" daran, wie das Wappen letztendlich ausgefallen ist.

Gruss
Dirk
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 945
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon countrytrucker8 » 18.05.2017, 12:37

Liebe Leute,
was bitte ist ein Picken? Im Lexikon der Heraldik ist dieser Begriff nicht erwähnt.
Schöne Grüße aus Rummenohl
Wolfgang Schönenberg

Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon Tejas552 » 18.05.2017, 13:38

Mit "Picken" könnten Kriegshammer (so ähnlich wie Pickhacke) gemeint sein. Oder es sind Piken (sing. Pike) gemeint, also sehr lange Lanzen. Was anderes fällt mir zu "Picken" nicht ein.

Diese Waffe hier wird auch Kriegs-Picke genannt:
https://www.pinterest.de/pin/848858229734953098/

Gruss
Dirk
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Familienwappen Tavernaro

Beitragvon kalex1946 » 18.05.2017, 14:56

@ Avang

Familiennamen in Tirol und Vorarlberg. Siehe u. a. Link an.

https://www.tirol.gv.at/kunst-kultur/la ... ennamen-t/

@ Dirk

Gratulation zum neuen Wappen auch aus dem fernen South Carolina.

Gruß

Kurt


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron