Neues Wappen mit Calopus

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Calopus
Beiträge: 9
Registriert: 03.04.2017, 08:50

Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Calopus » 03.04.2017, 09:19

Hallo liebe Forengemeinde,

da ich meiner Familie gern ein Wappen stiften möchte, habe ich mich in den letzten Monaten mit den Grundlagen der Heraldik befasst und gemeinsam mit meinem Lebensgefährten einen Entwurf erarbeitet. Da ich Laie bin, wird er vermutlich Fehler enthalten. Um deren Aufdeckung zu bitten bin ich hier. :)

So sieht der derzeitige Entwurf aus (noch sehr roh):

Bild

Meine Gedanken dazu:

Unser Vorfahren sind auf der gesamten Welt verstreut, ebenso wie die derzeitige Generation, ein regionaler Bezug des Wappens scheidet daher aus. Den Familiennamen ins Wappen zu nehmen, das ist uns schlichtweg zu plump. Wir haben einen Namen, der auf ein schönes Handwerk verweist, aber niemand von uns übt das aus oder tat dies nachweislich. Daher gefällt uns das nicht als Motiv.

Wir haben uns für das seltene Wappentier Calopus entschieden. Zum einen einen wegen seiner Seltenheit, zum anderen, da dieses Wesen uns schlichtweg sehr sympathisch ist und wir glauben, dass auch nachfolgende Generationen damit zufrieden sein können. Es gibt keinen traditionellen Familienberuf, jedoch hat die Familie überdurchschnittlich viele Führungskräfte und beruflich Selbstständige hervorgebracht. Ein Calopus ist wegen seiner Eigenwilligkeit vielleicht geeignet, dies zu symbolisieren.

Es gibt nur sehr wenige Infos zu diesem Wesen, das auch Chatloup genannt wird, hier habe ich sie her:
http://mistholme.com/dictionary/chatloup/
http://www.modaruniversity.org/Monsters.htm
https://abookofcreatures.com/2016/09/04/calopus/

Die beiden Sterne dienen der Zierde, sollen aber auch auf die gemeinsame, gleichberechtigte Verantwortung der Eheleute für ihre Familie hinweisen in einer Zeit, da es leider in Mode ist, den Partner wie die Socken zu wechseln. Wir haben Sterne mit sieben Zacken gewählt, um religiöse oder politische Deutungen auszuschließen.

Die Farben des Wappens sind rein dem Geschmack nach gewählt, wenngleich man hier auch das schwarz-gold von Dresden wiederfindet.

Das Hirschgeweih spiegelt die Liebe zum Wald und der Natur wieder, die fast ausnahmslos in der Familie verbreitet ist und damit meine ich nicht nur den kleinen Kreis, sondern die gesamte Großfamilie. Wir arbeiten alle indoor am Schreibtisch, doch in der Freizeit zieht es fast jeden von uns nach draußen. Dass so etwas nicht unbedingt in die Heraldik gehört, ist uns bewusst, aber wir denken, dass es in unserem Fall dennoch passt, da es für uns ein verbindenderes Element ist als Beruf oder Herkunft. Zudem finden wir das Geweih schlichtweg ästhetisch.

Unsicher bin ich bei dem Efeukranz. Er soll Beständigkeit symbolisieren, aber auch ein Verweis auf das grüne Rautenband des sächsischen Wappens sein, da momentan ein nennenswerter Teil der Familie in Sachsen wohnt, inklusive der Wappenstifter in spe. Es soll der einzige dezente Verweis auf eine Region sein. Ob so eine Darstellung als Kranz auf dem Helm möglich ist, darüber konnte ich nichts finden. Sollte dies so nicht gehen - welche Alternativen in der Darstellung gäbe es?

Jetzt seid ihr dran, meinen Entwurf zu zerpflücken. :D

Mit freundlichen Grüßen
Calopus

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Tejas552 » 03.04.2017, 10:57

Hallo Calopus,

willkommen im Forum!

Den Familiennamen zum Grundpfeiler eines Wappens zu machen ist nicht "plump" sondern so etwas wie das oberste Gebot der Heraldik. Der Idealfall ist das "redende" Wappen, danach gibt es weitere Möglichkeiten, wobei der Name im Zentrum bleiben sollte, schliesslich ist er das eine Element das alle Wappenträger verbindet.

1. Idealfall "redendes Wappen": Z.B Familie Rabenberg führt im Wappen Raben und einen Berg. Familie Eichel führt im Wappen eine (oder mehrere) Eichel(n).
2. Direkt symbolisierendes Wappen: Z.B. Familie Becker führt im Wappen eine Backschaufel; Familie Koch einen Kochlöffel usw.
3. Indirekt symbolisierendes Wappen: Z.B. Familie Peter beruft sich auf Petrus und führt die Schlüssel Petri im Wappen. Familie Jung führt ein Kleinkind/Wickelkind im Wappen; Familie Fröhlich führt eine Narrenkappe im Wappen usw.


Falls nichts davon möglich oder gewünscht ist, kann man sich auf andere Bezüge fokussieren.

Geografie:
Eine Heimatregion die über Jahrhunderte für die Familie prägend war. Wo gerade einige Familienmitglieder "momentan verbreitet sind" interessiert dagegen in 200 Jahren niemanden mehr.

Berufe:
Berufe die für die Familie prägend waren, also über viele Generationen ausgeübt wurden und/oder ungewöhnlich sind (z.B. seit sechs Generationen Müller, Pastorenfamilie, Schultheissen, usw.). Der Beruf des Stifters ist dagegen nicht von Interesse wenn er nicht dazu zählt.

"Eine generelle Liebe zur Natur" ist sehr weit verbreitet. Damit kann sich vermutlich fast jeder irgendwie identifizieren. Sie ist daher für eine Familie kaum so charakteristisch, dass es unbedingt im Familienwappen verewigt werden sollte, denke ich - kann man aber natürlich machen vor allem im Oberwappen.

Das Wappentier finde ich witzig. Du hast einen Nachnamen erwähnt, der sich auf einen Beruf bezieht. Vielleicht könnte man dem Tierchen ein Attribut in die Klauen geben dass diesen Beruf und damit den Familiennamen symbolisiert.



Grüsse
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 03.04.2017, 12:36, insgesamt 7-mal geändert.
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 725
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Gerd H.z.B. » 03.04.2017, 11:03

Hallo,

das Fabelwesen gefällt mir und ich glaube das dürfte einmalig sein. Zumindest habe ich es bisher noch nicht gesehen. Die Deckenfarben sollten sich an den Farben des Schildes orientieren wobei dann das Metall (Gold oder Silber) innen sein sollte. Als Helmzier könnte ich mir das "Tierchen" auch wachsend vorstellen mit einer Geweihstange in der einen und einer Efeuranke in der anderen Pranke.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4182
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappenfigur: Calopus

Beitragvon Joachim v. Roy » 03.04.2017, 13:29

Das auch mir bisher unbekannte F a b e l w e s e n (es wird auch nicht bei Gert Oswald, Lexikon der Heraldik, Leipzig 1984, genannt) nebst den beiden Sternen gefällt mir s e h r g u t . Nun käme es
darauf an, daß ein zeichnerisch talentierter Heraldiker den "rohen" Wappenentwurf in ein „vorzeigbares“ Familienwappen umgestaltet. Viel Erfolg!

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4195
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Jochen » 03.04.2017, 14:08

C.A.v.Volborth beschreibt den Calopus in seinen "Fabelwesen der Heraldik"
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Calopus
Beiträge: 9
Registriert: 03.04.2017, 08:50

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Calopus » 03.04.2017, 15:38

Hallo ihr,

vielen Dank für eure Antworten! Es freut mich, dass der Calopus Anklang findet.


@ Alle

Ich erhielt den Tipp, dass es vielleicht günstig sei, die Helmdecken ebenfalls schwarz-silbern zu machen und den Efeukranz eher asymmetrisch, weil er etwas an eine Dornenkrone erinnern würde. Was haltet ihr von den Vorschlägen?


@Dirk

Danke für den sehr ausführlichen Post! In unserer Familie gibt es auf lange Sicht gesehen "äußerlich" wirklich kaum etwas, das uns verbindet, wir sind, wie gesagt, auf der halben Welt verstreut und das trifft auch auf unsere Vorfahren zu, die ständig von hier nach da auswanderten oder vertrieben wurden, um später wieder weiterzuziehen. Von daher ist es schwer, einen nennenswerten regionalen Bezug zu finden. Die wichtigsten Zweige waren wohl Wolgadeutsche, Ostpreußen, Hugenotten, Berliner und eben Sachsen, aber es gab eben noch weitaus mehr. Welche davon sollte man nehmen? Man kann sie ja nicht alle ins Wappen quetschen. :/ Eventuell statt des Hirschgeweihs die schwarzen Adlerflügel von Ostpreußen im Oberwappen? Das Hirschgeweih hat momentan ja (vor allem) ästhetischen Wert, das könnte ruhig weg, wenn es etwas besseres gibt. Oder stattdessen die Elchschaufel(n)?

Die Idee, dem Calopus einen passenden Gegenstand in die Klaue zu geben, finde ich von der Sache her gut, aber ich habe bedenken, sie würde dem Wesen womöglich die Würde nehmen. Ich werde mal noch ein wenig darüber nachdenken. :-)


@ Gerd

Das hört sich auch interessant an, aber wäre das nicht doppeltgemoppelt?


@Joachim

Einen Heraldiker kann ich mir leider nicht leisten, auch wenn ich es gern würde, ich traue mir aber zu, eine zumindest vorzeigbare Umsetzung zustandezubekommen, wenn man mir hilft, heraldische Fehler aufzudecken. Das da oben ist ja wirklich nur ein zusammengeschusterter Entwurf. Dass diese Umsetzung dennoch weit von dem entfernt sein wird, was ein Profi in dem Gebiet zaubern kann, ist mir schmerzlich bewusst, aber momentan geht es leider nicht. Vielleicht in Zukunft. :-)

Viele Grüße
Calopus

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 725
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Gerd H.z.B. » 03.04.2017, 18:48

Um bei den Farben des Schildes zu bleiben (ich gehe mal jetzt von Schwarz/Silber aus) würde ich die Decke dann Außen schwarz und Innen silbern gestallten. Das Geweih dann ebenfalls schwarz und den Efeukranz silbern. Das Geweih sollte noch ewtas umgestalltet werden; nicht so in die Breite dafür etwas mehr in die Höhe. Ähnlich wie hier:

http://ghruska.weebly.com/uploads/5/8/4/3/58439587/206-strojetick-ze-strojetic-strojeticky-von-strojetitz_orig.jpg
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Duppauer1 » 03.04.2017, 19:18

Hallo Calopus,
auch von mir ein recht herzliches Willkommen hier im Forum!

Also ich finde das der Schild sehr schön ist, schlicht und nicht Symbolüberladen! Das gefällt mir ! :D
Und den Calopus als Motiv sieht sehr gut aus und ist, so glaub ich, als Wappenbild sehr selten.
Sieht fast aus wie ein Luchs mit Steinbockgeweih.
Ich würde die Krallen noch etwas mehr herausarbeiten, evtl auch die Barthaare.
Bissel arg dünne Beine hat er, auf den von dir eingestellten Zeichnungen gefallen sie mir besser.
In welcher Stellung Du den Calopus haben möchtest musst Du selbst wählen. Schau mal hier die Stellungen beim Löwen in der Tabelle an.
https://heraldik-wiki.de/wiki/L%C3%B6we_(Wappentier)#Stellungen_des_L.C3.B6wen
Aber im großen und ganzem ein sehr schöner Schild!
Der Calopus wachsend in der Helmzier, wie Gerd schon sagt, wäre eine zusätzliche Option und in der Heraldik ist es oft so das sich das Schildbild in der Helmzier in irgendeiner Art und Weise wiederholt. Muß aber nicht sein!
Ich würde dem Calopus dann in der Helmzier doch etwas in die Pranken drücken was typisch auf Euren Namen hinweist.
Du sagtest ja das Euer Name auf ein sehr schönes Handwerk hinweist! Da wird sich doch ein typisches Handwerkzeug finden. :wink:
Zu den Helmdecken hat ja Gerd schon was gesagt.
Denk auch bitte an die Proportionen des Wappens Schild,Helm,Helmzier 3:2:3

Darf man denn fragen, ohne zu indiskret zu sein, wie Euer Name lautet?
LG
Dieter

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon countrytrucker8 » 03.04.2017, 19:27

Hallo Calopus,
Ein wirklich schönes Schildbild.gratuliere dazu. Mich stört nicht mal die Farbgebung der Decke. Das ist zwar sehr selten und ungewöhnlich aber erlaubt. Die Regel besagt zwar das sich die Schildfarben in der Decke wiederfinden sollten. Regeln sind aber nun mal keine Gesetze.
Was mich stört ist der Kranz an der Stelle. Dort sollte eine Bausch sein. Den Kranz könnte man zwischen den Geweihstangen platzieren oder um die Geweihstangen herum winden.
Schöne Grüße aus Rummenohl
Wolfgang Schönenberg

Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 725
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Gerd H.z.B. » 03.04.2017, 19:41

countrytrucker8 hat geschrieben:...Was mich stört ist der Kranz an der Stelle. Dort sollte eine Bausch sein....


Ich denke das ist Geschmackssache. Zwingend notwendig ist ein Wulst nicht. Der kann auch weggelassen werden.

https://heraldik-wiki.de/images/thumb/00000206a.jpg/230px-00000206a.jpg

Und warum dann nicht einen Efeukranz statt dessen an der Stelle.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon countrytrucker8 » 03.04.2017, 20:23

Wie Du so schön sagtest: es ist Geschmackssache
Und mein Geschmack ist das nicht
Siehst, so einfach ist das :roll:
Schöne Grüße aus Rummenohl

Wolfgang Schönenberg



Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Duppauer1 » 04.04.2017, 00:08

Hallo Jochen,
Du schriebst:
C.A.v.Volborth beschreibt den Calopus in seinen "Fabelwesen der Heraldik"


O.g. Werk ist neueren Datums und deshalb online nicht verfügbar, auch hier bei mir in der Staatsbibliothek liegt es nicht vor.
Wärst Du vielleicht so nett uns mitzuteilen wie Volborth den Calopus beschreibt?

LG
Dieter

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4195
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Jochen » 04.04.2017, 07:17

Hallo Dieter,

gerne, hier geht's zum Dropboxlenk:

EDIT: Lenk entfernt.

Ich lasse den Lenk bis etwa zum Wochenende stehen, dann wird er wieder entfernt.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Duppauer1 » 04.04.2017, 07:37

Danke Jochen für die schnelle Bereitstellung der Beschreibung.
Demnach entspricht hier der Calopus den Zeichnungen die der Anfragesteller auch hier eingestellt hat.
Ein sehr schönes Fabelwesen finde ich.
LG
Dieter

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Neues Wappen mit Calopus

Beitragvon Berlingo » 04.04.2017, 10:35



Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron