Neues Wappen stiften

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Egon Ossowski
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 05.10.2016, 17:39

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Egon Ossowski » 09.01.2017, 08:51

Geht es in diesem Gesprächsfaden bzw. thread nicht um die Unterstützung bei der Entwicklung eines neuen Familienwappens? Wer als Außenstehender diese Diskussionsentwicklung verfolgt, kann eigentlich immer nur verwundert auf die Betreffzeile schielen, ob er tatsächlich beim thread "Neues Wappen stiften" ist oder versehentlich unter "Mimosenfreunde" gelandet ist.
Laßt uns doch bitte wieder auf das eigentliche Thema zurückkommen. Es ist ja auch alles gesagt worden und wir warten doch nur noch auf das Vorlegen der Umsetzung unserer Ideen. Alles, was jetzt noch geschrieben wird, hilft dem Stifter in keiner Weise weiter. Warten wir's doch einfach mal ab.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 312
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Tejas552 » 09.01.2017, 09:03

Frank Martinoff hat geschrieben:... wo steht, dass ich irgendein Problem mit Dirk persönlich habe,
mein Problem liegt bei unwissenden, oder auch herablassenden (nicht Dirk)
Äusserungen von Laien, die fachmännisch presentiert werden
aber unter den Erfahrenen nur Kopfschütteln hervorrufen :idea:

... folgende Aussage ist einfach falsch :!:

Tejas552 hat geschrieben:....
Stimmt, schon Napoleon hatte Bienen als Wappentiere und es gibt auch Beispiele für Käfer in Wappen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Biene_(Wappentier)

Allerdings sollte dann auch wirklich eine Biene oder ein Käfer gemeint sein und keine Kreuzung aus Distel und Lilie.

Gruss
Dirk



Hallo Frank,

was ist denn falsch an der Aussage oben? Napoleons Wappen beinhaltete die berühmten Bienen auf dem Mantel. Diese wurden angeblich gewählt, um die Verbindung zu den Merowingern herzustellen. Im Grab des Childerich hatte man Zikadenfibeln gefunden und diese fälschlicherweise als Bienen interpretiert.

https://www.napoleon.org/en/history-of- ... of-empire/

Aus Wikiwand
" .... Bienen haben besonders in der französischen Heraldik eine große Verbreitung erfahren. Geschuldet war es der napoleonischen Heraldik, die versuchte, die Lilie in den Wappen durch Bienen zu ersetzen. Auch waren sie ein Unterscheidungsmerkmal für die „guten Städte“ der Zeit. Von den Bienen abgesehen, haben andere Kerbtiere keine große Verbreitung in der Heraldik erreicht."

Dennoch gibt es natürlich auch Wappen mit Käfern. Und schliesslich war die "Karden-Lilie" zeitweise auch eine "Distel-Lilie".

Gruss
Dirk
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon GM » 09.01.2017, 16:29

Egon Ossowski hat geschrieben: ... Warten wir's doch einfach mal ab.

... und trinken Tee - sehr guter Vorschlag :D .

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Neues Wappen stiften

Beitragvon Gerd H.z.B. » 19.02.2017, 21:12

Ich habe mich nochmal damit beschäftigt und eine neue Zeichnung dazu angefertigt.
Bild
Zuletzt geändert von Gerd H.z.B. am 07.03.2017, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Duppauer1 » 20.02.2017, 00:17

Hallo Gerd,
eine sehr schöne Handzeichnung die Du da bei dem abgeänderten Wappenentwurf gemacht hast ! :D

Mir persönlich gefällt aber Dein ursprünglicher Entwurf (vom 03.01.2017,17.47 Uhr) deutlich besser!
Die Proportionen der"Lilien-Karde" sind bei Deinem ersten Entwurf deutlich besser und raumfüllender.
Sicherlich ist Dein letzter Entwurf der Diskussion hier geschuldet, das die Karde wie ein Insekt aussieht das mit dem Kopf in die Lilie eintaucht, als Kompromiss zu sehen.
Ich vermochte ja da nie ein Insekt zu erkennen :!:
Einen Kompromiss hat ja Kalex1946 (Kurt) schon vorgeschlagen.
kalex1946 schrieb
Die Verteilung der Proportionen bei Gerd gefaller mir auch etwas besser (Geschmacksache), aber ich glaube weiterhin, daß ein Stückchen Stiel zwischen Kardenkopf (egal welche Ausführung) und den darunter liegenden Blättern den Pflanzencharakter des Bildes klarer hervorhebt. Genau wie viel vom Stiel muß man wohl durch Versuche feststellen. Ich wünsche viel Erfolg beim Weitermachen.

Gruß aus South Carolina

Kurt


Also nur ein ganz kurzer Stiel und den "Kadenkopf" weiterhin zwischen den Blättern halten.

Aber das letzte Wort hat hier der Wappenstifter!

@ TobiasK
Wie weit ist denn die Umsetzung von Gerds Wappenentwurf bei dem Grafiker fortgeschritten?

LG
Duppauer1

richterm
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 02.02.2017, 10:11

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon richterm » 21.02.2017, 12:21

find ich sehr schön :wink:

TobiasK
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016, 11:47

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon TobiasK » 28.08.2017, 14:05

Liebe Heraldiker,

jetzt habe ich mich eine ganze Weile nicht mehr blicken lassen, war aber dennoch nicht ganz untätig.
Inzwischen ist das Wappen in der NWR eingetragen. Es hat sich allerdings doch noch ein wenig geändert, wie man auf dem angehängten Foto sieht.
https://www.dropbox.com/s/apk4pm176u702 ... 5.jpg?dl=0

In diesem Rahmen nochmals vielen Dank an Gerd H.z.B. für den großartigen Entwurf und auch für die späteren Aufrisse.

Mit freundlichem Gruß,

TobiasK

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon kalex1946 » 28.08.2017, 15:06

@ TobiasK

Danke fürs Einstellen. Ich gratuliere zu einem sehr schönen Abschluss.

Gruß aus South Carolina

Kurt

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Familienwappen Kartzig

Beitragvon Gerd H.z.B. » 28.08.2017, 17:24

Hallo Tobias,

auch hier an dieser Stelle nochmal meinen Glückwunsch zum Eintrag in die NWR.

Hier auch nochmal das Wappen wie es eingetragen wurde:

Bild
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon countrytrucker8 » 28.08.2017, 18:32

Hallo TobiasK
Herzlichen Glückwunsch zum Eintrag. Sehr schönes Wappen.
Gerd, gute Arbeit, wie gewohnt von Dir.
Schöne Grüße aus Rummenohl
Wolfgang Schönenberg

Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4201
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Jochen » 28.08.2017, 20:41

Ich gratuliere dem Stifter wie dem Künstler !

Sehr gut geraten !
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Duppauer1 » 29.08.2017, 09:10

Auch ich möchte es nicht versäumen zu dem schönen Entwurf und zur Eintragung des Wappens in der NWR zu gratulieren!
LG
Dieter

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3691
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Markus » 29.08.2017, 10:53

Ich schließe mich den Wünschen meiner Vorschreiber an. Damit geht ein wirklich interessanter und lebhafter Faden mit einem schönen Ergebnis zu Ende.
Heraldische Grüße
Markus


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste