Neues Wappen stiften

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1808
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon GM » 06.01.2017, 07:43

Auch Ihnen ein frohes neues Jahr, werter Claus J. Billet.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Tejas552 » 06.01.2017, 07:53

GM hat geschrieben:Wenn mensch sich nicht auf die industriell verwertbare Endreifeform der Karde kapriziert könnte das Insektenspray beiseitegelegt werden ... :wink: .

Bild


Sieht super aus - das Design der schottischen Distel gefällt mir - hat etwas von "heavy metal" und wirkt toll auf dem Schild. Aber wie kommt jetzt die schottische Distel ins Spiel - habe ich etwas verpasst? Ich denke jetzt muss nur noch die schottische Distel wieder durch eine Wilde Karde ersetzt werden.

Schottische Distel:
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 6&biw=1570

heavy metal logos:
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 6&biw=1570


Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 06.01.2017, 13:31, insgesamt 3-mal geändert.
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Insekt in Sekt

Beitragvon Jochen » 06.01.2017, 08:28

Da muß ich doch mal wieder Lyrik zitieren....

Die Mücke Monika

Man hielt sehr große Stücke
Von Monika der Mücke;
Denn sie fand stets am rechten Ort
Zur rechten Zeit das rechte Wort
Als kleine Kammerzofe
Am Mückenkönigshofe

Einst trug sie auf der Treppe
Der Königin die Schleppe.
Da brabbelte sie vor sich hin:
"Wann wäscht sich bloß die Königin?
Sie riecht mal wieder gräßlich
Und schminkt statt schön sich häßlich"

Das brach der kleinen Mücke
Am Ende das Genicke.
Die Zofe Anastasia,
Die neidisch war auf Monika,
Erzählte das ausführlich
Der Königin natürlich.

Die alte Hoheit sagte:
"Das büßt sie mir!" Und klagte
Gegen die Zofe,klein und jung
Auf Majestätsbeleidigung.
Die Richter sagten:"Schade!"
Doch gab es keine Gnade.

In einem Kübel Jauche
Tunkt man nach altem Brauche
Ein Mückentier,das sich vergeht
Gegen die Mückenmajestät.
Es muss darin versinken
Und laut Gesetz, ertrinken.

Jedoch der alte König
War mitleidig ein wenig.
Er sprach:"Ertränkt sie halt in Sekt,
Daß ihr das Sterben süßer schmeckt.
Sie war an meinem Hofe
Beliebt als Kammerzofe!"

Doch als die arme Mücke
Versank vor aller Blicke,
Rief sie versinkend noch :" Respekt!
Jetzt darf ich als Insekt in Sekt
Sogar Champagner trinken,
Weil Königinnen stinken!"

Dann ging die Mücke unter
Und starb , beschwipst und munter.
Die Königin, die alte Frau,
Wurde vor Ärger gelb und blau.
Sie wurde von der Jungen
Im Tode noch bezwungen.

Seitdem heißt es am Hofe
Von Monika ,der Zofe :
"Sie starb als freies Mückentier
Denn sie war mutiger als wir,
Die wir uns ohne Mucken
Vor einem Stinktier ducken "

- James Krüss -

Aus dem Buch "James' Tierleben"
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1808
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon GM » 06.01.2017, 09:02

:D :D :D

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Tejas552 » 06.01.2017, 09:30

TobiasK hat geschrieben:Hallo Dirk,

ich bin dir sehr dankbar für deine Hinweise, es ist ja doch immer auch etwas positives dabei. Jedenfalls finde ich die Idee mit dem Greifen hervorragend. Wobei ich die Kombination aus Karde und Lilie allerdings nicht ändern würde, da sie mir doch sehr gut gefällt.
Für die "Kardilie" als Helmzier spricht allerdings die Schlichtheit des ganzen. Ich werd wohl noch ein bisschen darüber nachdenken :D :wink:

Schönen Abend.


Hallo Tobias,

wie gesagt, ich will Dir die Kardilie, bzw. Karden-Lilie auf dem Helm keinesfalls ausreden. Ein weiteres Argument, dass man allerdings gegen die Kardilie auf dem Helm anführen könnte ist, dass dieses Kunstobjekt im Mittelalter nicht auf einem Helm hätte befestigt werden können; zumindest nicht so, dass es im Turnier hält und erkennbar ist. Das ist natürlich absolut kein Ausschlusskriterium, aber für die Puristen der Heraldik vielleicht doch relevant.

Im Mittelalter hätte ein Herold die Karden-Lilie oder die Karde vermutlich entweder einer anderen Figur auf dem Helm beigegeben (z.B. dem Greif) oder er hätte sie auf eine andere Figur gemalt (z.B. auf einen Flug oder sogar ein Schirmbrett). Schirmbretter finden heute kaum noch Verwendung, was ich persönlich schade finde. Vielleicht ist das auch noch eine Idee für Dich, falls Du ein Wappen im echten "Mittelalter-Look" wünscht.

Beispiele für Schirmbretter findest Du hier:
http://www.familienkunde.at/Wappen_Hera ... leinod.htm

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 06.01.2017, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6600
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Claus J.Billet » 06.01.2017, 10:24

Der Versuch dem Wappenstifter die ursprünglich hervorragende Entwurfs-Idee
von H.z.B. auszureden, sollte scheitern.
Dem Wunsch einiger weniger Mitglieder, die "Karde-Helmzier" durch den etwas
"ausgelutschten pommerischen Greif" auszutauschen, sollte standhaft widersprochen werden.
Die Einmaligkeit des Erst-Entwurfs von H.z.B. ging damit flöten. :!:
Es liegt nun allein am Wappenstifter, ob er sich von den hier vorgetragenen
"Umgestaltungs-Versuchen" tatsächlich überzeugen läßt. :?:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Jochen » 06.01.2017, 10:29

Wenn ich auch meinen Senf dazugeben darf...

Ich kenne einige Hüter renommierter Wappenrollen, die angesichts Gerds ursprünglichen Entwurfs Freudentänze aufführen würden.

Ihr Enthusiasmus würde bei der Verwässerung durch zusätzliche Symbole sicherlich nicht wachsen.... :mrgreen:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Tejas552 » 06.01.2017, 10:36

Claus J.Billet hat geschrieben:Der Versuch dem Wappenstifter die ursprünglich hervorragende Entwurfs-Idee
von H.z.B. auszureden, sollte scheitern.
Dem Wunsch einiger weniger Mitglieder, die "Karde-Helmzier" durch den etwas
"ausgelutschten pommerischen Greif" auszutauschen, sollte standhaft widersprochen werden.
Die Einmaligkeit des Erst-Entwurfs von H.z.B. ging damit flöten. :!:
Es liegt nun allein am Wappenstifter, ob er sich von den hier vorgetragenen
"Überredungs-Versuchen" tatsächlich überzeugen läßt. :?:



Schiessen Sie nicht ein bisschen über das Ziel hinaus Herr Billet? Ich habe mehrfach betont, dass ich Tobias nichts ausreden möchte. Ohne Optionen und Gegenvorschläge gibt es keine Diskussion und dies ist schliesslich ein Diskussionsforum. Den pommerschen Greif als "ausgelutscht" zu verunglimpfen finde ich in hohem Masse unwürdig. Meine Vorschläge als "Überredungs-Versuche" zu bezeichnen empfinde ich als persönliche Beleidigung. Damit wird jeder Ideen-Austausch im Keim erstickt - ist es das was Sie wollen Herr Billet - Ideen anderer im Keim ersticken?
Selbstverständlich liegt es beim Wappenstifter sich zu entscheiden. Aber eine gute Entscheidung kann man nur treffen, wenn man verschiedene Optionen geprüft hat.

Ich habe genug von diesem "Diskussions"- Forum und verabschiede mich daher dauerhaft.

Grüsse
Dirk
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6600
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Claus J.Billet » 06.01.2017, 10:49

Tejas552 hat geschrieben:
Claus J.Billet hat geschrieben:Der Versuch dem Wappenstifter die ursprünglich hervorragende Entwurfs-Idee
von H.z.B. auszureden, sollte scheitern.
Dem Wunsch einiger weniger Mitglieder, die "Karde-Helmzier" durch den etwas
"ausgelutschten pommerischen Greif" auszutauschen, sollte standhaft widersprochen werden.
Die Einmaligkeit des Erst-Entwurfs von H.z.B. ging damit flöten. :!:
Es liegt nun allein am Wappenstifter, ob er sich von den hier vorgetragenen
"Überredungs-Versuchen" tatsächlich überzeugen läßt. :?:



Schiessen Sie nicht ein bisschen über das Ziel hinaus Herr Billet? Ich habe mehrfach betont, dass ich Tobias nichts ausreden möchte. Ohne Optionen und Gegenvorschläge gibt es keine Diskussion und dies ist schliesslich ein Diskussionsforum. Den pommerschen Greif als "ausgelutscht" zu verunglimpfen finde ich in hohem Masse unwürdig. Meine Vorschläge als "Überredungs-Versuche" zu bezeichnen empfinde ich als persönliche Beleidigung. Damit wird jeder Ideen-Austausch im Keim erstickt - ist es das was Sie wollen Herr Billet - Ideen anderer im Keim ersticken?
Selbstverständlich liegt es beim Wappenstifter sich zu entscheiden. Aber eine gute Entscheidung kann man nur treffen, wenn man verschiedene Optionen geprüft hat.

Ich habe genug von diesem "Diskussions"- Forum und verabschiede mich daher dauerhaft.

Grüsse
Dirk

--------------------------------------
@ Tejas552
Bedauerlich wie Sie meinen Einwand sehen.
Es war weder als "persönliche Beleidigung" gedacht
sondern nur als Einwand gegen den "Greif".
Aber wenn Sie es anders sehen wollen,bitte sehr,
obwohl Sie selbst schreiben :
"Ohne Optionen und Gegenvorschläge gibt es keine Diskussion und dies ist schliesslich ein Diskussionsforum."
Mit meiner obigen Eintragung habe ich lediglich meinen eigenen Standpunkt niedergelegt.
Mfg.
Claus J. Billet :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

TobiasK
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016, 11:47

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon TobiasK » 06.01.2017, 10:50

Claus J.Billet hat geschrieben:Es liegt nun allein am Wappenstifter, ob er sich von den hier vorgetragenen
"Umgestaltungs-Versuchen" tatsächlich überzeugen läßt. :?:


Da kann ich sie beruhigen Herr Billet, der Wappenstifter ist hellauf begeistert von dem ursprünglichen Entwurf und ich wage zu bezweifeln, dass sich das noch ändern wird *grins*
Vielmehr quält mich die Frage, wie ich die Kardilie blasonieren könnte, vielleicht kann mir jemand einen Hinweis geben, wie ich das am geschicktesten formulieren könnte.

@ Tejas552: Ich würde Herrn Billets Kommentar, wie er ja selbst schon geschrieben hat, lediglich als seine eigene Ansicht zu dem Thema deuten und in keinster Weise als einen Angriff auf Ihre, wie ich ja bereits vorher gesagt hatte, sehr interessante Idee. Am Ende liegt die Entscheidung ja doch in meinen Händen und ich denke, ich spreche damit für die meisten Wappenstifter, wenn ich sage, daß andere Vorschläge immer hilfreich sind. Dafür bin ich sehr dankbar.
Zum Thema der Montage auf dem Helm: Als Maschinenbauer fallen mir doch einige Möglichkeiten ein, die Kardilie auf einem Helm unverrückbar anzubringen. ;-)

Viele Grüße

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6600
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Claus J.Billet » 06.01.2017, 10:57

@ TobiasK

Vielen Dank für Ihren verständnisvollen Kommentar. :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Gerd H.z.B. » 06.01.2017, 12:22

kalex1946 hat geschrieben:Danke Gerd. Der zweite tolle Entwurf.

Gruß aus South Carolina

Kurt


Der zweite Entwurf stammt nicht von mir. Das ist Herr GM gewesen dem da gedankt werden muss.

Im übrigen sehe ich das auch so dass man sich die verschiedenen Sichtweisen und Ideen dazu ansehen kann um sich am Ende für das zu entscheiden was einem am besten gefällt.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Frank Martinoff » 06.01.2017, 12:30

Gerd H.z.B. hat geschrieben:
Im übrigen sehe ich das auch so dass man sich die verschiedenen Sichtweisen und Ideen dazu ansehen kann um sich am Ende für das zu entscheiden was einem am besten gefällt.


... es kommt darauf an wie man sie vorträgt :idea: :wink:

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon Gerd H.z.B. » 06.01.2017, 13:15

TobiasK hat geschrieben:Vielmehr quält mich die Frage, wie ich die Kardilie blasonieren könnte, vielleicht kann mir jemand einen Hinweis geben, wie ich das am geschicktesten formulieren könnte.



Ich bin zwar kein Experte darin aber ich versuchs mal:

im schwarz-golden gespaltenem Schild aus dem unteren Teil einer Lilie eine Weber-karde mit zwei Blättern wachsend in verwechselter Tinktur; auf dem Helm mit schwarz-goldenen Decken und eben solcher Wulst das Schildbild schwarz-golden gespalten
Zuletzt geändert von Gerd H.z.B. am 06.01.2017, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1808
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Neues Wappen stiften

Beitragvon GM » 06.01.2017, 13:26

Tejas552 hat geschrieben: ... Jetzt muss nur noch die schottische Distel wieder durch eine Wilde Karde ersetzt werden. ...


Bild


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste