Familienwappen selber erstellen?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
DennisL
Beiträge: 1
Registriert: 23.10.2016, 20:20

Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von DennisL » 23.10.2016, 20:32

Moin an alle Mitglieder diese Forums,

ich beschäftige mich jetzt schon eine ganze Weile mit der Heraldik und bin auch so auf euer Forum gestoßen.

Es geht darum, dass ich bzw. meine Familie kein Wappen haben und ich wirklich gerne ein Wappen hätte. Mein Problem ist, dass ich mir im Moment keinen Heraldiker leisten kann. Als ich mich mit dem Thema befasst habe habe ich raus gefunden, dass ich das Wappen auch selber erstellen kann und dann in ein Register eintragen lassen kann. Dazu hätte ich aber noch einige Fragen und ich hoffe, dass ihr mir die hier im Forum beantworten könnt.
1) Wie sollte ich da am besten vor gehen? Ich meine gibt es da eine Software oder so mit der man das Erstellen kann oder muss man das noch richtig zeichnerisch machen?
2)Wird das Wappen bei der Eintragung auch überprüft ob es ein solches Wappen bereits gibt oder besteht dann die Möglichkeit, dass jemand in 10 Jahren mit einer Unterlassungsklage an meine Tür klopft?
3) Welche Kosten müsste ich in etwa für die reine Eintragung aufbringen?

Für eure Mühen und antworten bedanke ich mich im Voraus und wünsche euch noch einen schönen Abend.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Tejas552 » 23.10.2016, 21:33

Bevor die erfahrenen Profis antworten, hier meine Einschätzung:

Zu 1. Es gibt natürlich handgezeichnete Wappen und elektronisch generierte Wappen. Für ein handgezeichnetes Wappen muss man in aller Regel einen heraldischen Künstler aufbieten, ansonsten sieht ein handgezeichnetes Wappen leicht stümperhaft aus. Natürlich muss man auch mit einer Grafik-Software umgehen können um damit ein ansprechendes Wappen zu entwerfen. Die entsprechende Software (z.B. Coral Draw) ist nicht gerade billig. Elektronische Schablonen kann man im Internet herunterladen.

Es ist natürlich Geschmackssache, aber ich persönlich finde Handzeichnungen um Längen schöner als elektronische Wappen. Elektronik und Mittelalter geht für mich einfach nicht so richtig zusammen. Aber wie gesagt, dass ist mein persönlicher Geschmack. Viele Wappen werden heutzutage elektronisch gezeichnet. Allerdings gibt es elektronische Wappen mit Clip-Art-Elementen. Ich denke da hört der Spass dann wirklich auf.

Zu 2. Eine Wappenrolle wird ihr Wappen auf Einmaligkeit prüfen. Trotzdem finden sich Beispiele von registrierten Wappen, die mehr als eine Familie geführt haben oder noch führen.

Zu 3. Das hängt ganz von der Wappenrolle ab. Die Schweizerische Heraldische Gesellschaft in der ich Mitglied bin nimmt 300 Franken (also rund 300 euro) nur für die Registrierung und die Überprüfung. Dafür wird das Wappen allerdings dann von Hand in das Wappenregister gezeichnet. Das Wappen muss man allerdings dann schon haben. Andere sind jedoch viel günstiger.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6711
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Claus J.Billet » 24.10.2016, 08:31

Lesen Sie sich einfach mal hier ein :
Grundsätzliche Hinweise zur Heraldik
http://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=67
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4686
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Jochen » 24.10.2016, 09:24

Zum Einstieg empfehle ich Walter Leonhard, "Das große Buch der Wappenkunst".

Das größte Problem des Einsteigers ist nach meiner Erfahrung die Komposition des Wappens, deswegen sieht man auch so oft viele scheußliche "ClipArt-Komposition" (wie auch schon von Dirk angesprochen).

Nach meiner Auffassung kann der "Leonhard" viel dazu beitragen, das Gefühl für Kompositionen zu fördern.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Tejas552 » 24.10.2016, 09:41

Eine andere "Scheusslichkeit" sind meiner Meinung nach, die meisten Darstellungen von Objekten und insbesondere von Tieren in "natürlicher" Form. Vielfach sieht man z.B. Darstellungen von Vögeln oder springenden Pferden, aber auch von ganzen Gebäuden und Stadtansichten die im Prinzip auf Fotos beruhen könnten. Solche Darstellungsformen sind für Wappen grundsätzlich ungeeignet da sie den ursprünglichen Sinn des Wappens verfehlen.* Auch dies ist sicher Geschmackssache, aber wenn man schon das Privileg hat ganz von vorne zu beginnen, dann sollte man dies unbedingt berücksichtigen denke ich.

Gruss
Dirk

* Ich habe kürzlich ein Wappen gesehen, dass zwei natürliche, in einander greifende Hände in Gold zeigt. Eigentlich ein schönes Motiv, aber schwer umzusetzen. Schon aus relativ geringer Distanz wäre dieses Motiv, so wie es dort umgesetzt war, nicht mehr erkennbar. Der Betrachter hätte nur einen goldenen "Blop" erkennen können.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6711
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Claus J.Billet » 24.10.2016, 10:02

"Je einfacher und schmuckloser
man seine Gedanken vorträgt,
desto stärker wirken sie " :!:
(Otto v. Bismark)
oder auch :
:arrow: Weniger ist mehr :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3860
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Frank Martinoff » 24.10.2016, 14:41

Tejas552 hat geschrieben: ....
* Ich habe kürzlich ein Wappen gesehen, dass zwei natürliche, in einander greifende Hände in Gold zeigt. Eigentlich ein schönes Motiv, aber schwer umzusetzen. Schon aus relativ geringer Distanz wäre dieses Motiv, so wie es dort umgesetzt war, nicht mehr erkennbar. Der Betrachter hätte nur einen goldenen "Blop" erkennen können.
.... diese Symbolik ist sehr alt und reicht bis tief ins "Römische Reich" :!: ca. 50 Bc-50 AD
:idea:

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Tejas552 » 24.10.2016, 16:02

Frank Martinoff hat geschrieben:
Tejas552 hat geschrieben: ....
* Ich habe kürzlich ein Wappen gesehen, dass zwei natürliche, in einander greifende Hände in Gold zeigt. Eigentlich ein schönes Motiv, aber schwer umzusetzen. Schon aus relativ geringer Distanz wäre dieses Motiv, so wie es dort umgesetzt war, nicht mehr erkennbar. Der Betrachter hätte nur einen goldenen "Blop" erkennen können.
.... diese Symbolik ist sehr alt und reicht bis tief ins "Römische Reich" :!: ca. 50 Bc-50 AD
:idea:

Das ist richtig, sie findet sich regelmässig auf römischen Münzen. Dort symbolisieren die Hände häufig die "concordia exercituum" also das gute Einvernehmen zwischen dem Kaiser und der Armee.

Dies ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass eine natürliche Darstellung dieser Hände auf einem Wappen problematisch sein kann.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3860
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Familienwappen selber erstellen?

Beitrag von Frank Martinoff » 24.10.2016, 21:10

richtig .... "kann" :idea:

...wenn falsch gestaltet :!:

Antworten