Wappenstiftung für Familie Ott

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1419
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Gerd H. » 29.08.2016, 19:49

Roland hat geschrieben:Das "K" im Wappen der Kuchars habe ich leider nicht gesehen. Könnte mir davielleicht jemand einen Tipp geben?
Das 'K' ist sozusagen 'umgekippt' (die Stange an der der Kessel hängt und die Kette).
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2187
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von GM » 29.08.2016, 20:29

Es ist um 90 Grad gekippt :wink: .
Die "Stange", an der der Kessel hängt bildet mit den beiden Strängen der Kette ein "auf der Nase liegendes" K.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2187
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von GM » 29.08.2016, 20:30

Umblättern hilft manchmal :mrgreen: .

Roland
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 23.08.2016, 19:30

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Roland » 29.08.2016, 22:23

Ja das ist geschickt versteckt.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 616
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Tejas552 » 30.08.2016, 06:12

.... wenn es denn überhaupt beabsichtigt ist. Ich kenne die Blasonierung dieses Wappens nicht. Aber wenn es nicht ausdrücklich heisst, dass die Ketten des Kessels und die Stange an der er hängt ein "K" ergeben müssen, dann wäre dieses "versteckte K" nichts weiter als ein Zufallsprodukt. Ein anderer Zeichner könnte das Wappen korrekt zeichnen ohne das dabei ein K entsteht. Zudem wäre das K kein wirklich definierendes Element. Die Familie könnte ja auch Koch, Küchenmeister oder Kessel heissen. Zu allen diesen Namen passt der Kessel und das K. Ausserdem ist es nach meiner Auffassung nicht Absicht der Heraldik verborgene Zeichen im Wappen zu integrieren, die sich dem Betrachter nur erschliessen wenn er beim Betrachten des Wappens ....auf dem Kopf steht und auf der Nase rotiert :).
Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6673
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Claus J.Billet » 30.08.2016, 08:58

Sorry meine Herren,
so langsam wird es hier doch sehr ... was denn wohl :?: :mrgreen:
Wenn ich die HERALDIK richtig verstanden habe :
Ein Wappen soll eine klare Aussage treffen
ohne großes "herumdeuteln und hinein-interpretieren"
Tejas552 hat doch recht mit dieser Ansicht :
Zitat:
"Ausserdem ist es nach meiner Auffassung nicht Absicht der Heraldik verborgene Zeichen im Wappen zu integrieren, die sich dem Betrachter nur erschliessen wenn er beim Betrachten des Wappens " ...
... und dazu auch evtl. die Wappenbeschreibung vorliegen hat. :mrgreen:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Schwabsen » 04.09.2016, 17:47

Moin Roland,
Das "K" im Wappen der Kuchars habe ich leider nicht gesehen. Könnte mir davielleicht jemand einen Tipp geben?
drehe das Wappen 90° nach links dann kommst Du auf die Kette am Stab K :wink:
Gruß Sven

Ps.: im Blason steht nichts von einem "K" http://www.roland-wappenrolle-perleberg ... p?letter=k
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 616
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Tejas552 » 05.09.2016, 14:55

Schwabsen hat geschrieben:Moin Roland,
Das "K" im Wappen der Kuchars habe ich leider nicht gesehen. Könnte mir davielleicht jemand einen Tipp geben?
drehe das Wappen 90° nach links dann kommst Du auf die Kette am Stab K :wink:
Gruß Sven

Ps.: im Blason steht nichts von einem "K" http://www.roland-wappenrolle-perleberg ... p?letter=k

Genau das war der Punkt in den vorhergehenden Mails. Versteckte Buchstaben, die sich nicht zwingend aus der Blasonierung ergeben, bzw. in dieser nicht genannt werden, haben in einem Wappen nichts verloren. Da in der Blasonierung das "K" nicht genannt wird, kann man es genauso gut für ein Zufallsprodukt halten. Ein anderer Heraldiker könnte anhand der Blasonierung das Wappen richtig zeichnen ohne das "K" in der Kette.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Schwabsen » 05.09.2016, 18:27

Moin Dirk,
da bin ich absolut bei dir.
Gruß Sven
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Roland
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 23.08.2016, 19:30

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Roland » 18.09.2016, 18:12

Ich habe zwar schon länger nichts mehr von mir hören lassen, aber ich war in der Zeit nicht untätig. Ich habe recherchiert und fleißig gezeichnet. Dabei haben sich 2 Favouriten herauskristallisiert:
IMG_4974.JPG
Nr. 1: ein abgerissener Otterrumpf, ein Füllhorn haltend.
IMG_4974.JPG (103.92 KiB) 4141 mal betrachtet
IMG_4973.JPG
Nr. 2: Eine sich selbst umschlingende Otter.
IMG_4973.JPG (132.67 KiB) 4141 mal betrachtet
IMG_4978.JPG
Als Variante von Nr. 2: ... mit Hirschgeweih
IMG_4978.JPG (142.53 KiB) 4141 mal betrachtet
Zu der Variante mit Hirschgeweih: ich habe gelesen, dass Schlangen häufig mit Ohren, Haar und oder Vogelschnäbeln dargestellt werden. Ist die Variante mit Hirschgeweih so zulässig oder eher unheraldisch? Oder kann die Otter in dem Fall nicht mehr als solche blasoniert werden?

Schöne Grüße zum Wochenende,

Roland

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1419
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Gerd H. » 18.09.2016, 19:11

Hallo Roland,

also den, ich bezeichne es mal als Schlangenhirsch, finde ich besonders herausstechend und dürfte unverwechselbar einmalig sein. Bild
Was das Heraldische dieser Schöpfung betrifft kann ich nur dazu schreiben: In der Heraldik gibt es eigentlich alles. Siehe hier: https://heraldik-wiki.de/wiki/Fabelwesen_(Hauptgruppe)
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von R1126 » 21.09.2016, 20:20

Hallo zusammen,

der "Schlangenhirsch" ist wirklich schön. Eine tolle Idee! Da habe ich mich unbedingt mal dran versuchen
müssen. Vielleicht hilft meine Skizze bei der Weiterentwicklung der Wappenidee:

Bild

Viele Grüße
Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6673
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Claus J.Billet » 21.09.2016, 23:37

@ R1126
Vielen Dank für diesen schönen Entwurf,
Gestalterisch einfach Spitze :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4656
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Joachim v. Roy » 22.09.2016, 10:40

Ein weiter Weg vom „Otterkopf“ zum „Schlangenhirsch“, doch teile ich die Auffassung von Herrn Billet, daß der von Ralf entworfene „Schlangenhirsch“ einfach g r o ß e K l a s s e ist.

MfG

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4640
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wappenstiftung für Familie Ott

Beitrag von Jochen » 22.09.2016, 12:49

Ich schließe mich meinen beiden Vorrednern ohne wenn und aber an !
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Antworten