Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader


Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 20.08.2016, 20:17

"Marten accendere cantu"
:idea:

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 21.08.2016, 10:28

... war schon richtig ... edit!

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 31.08.2016, 10:43

.... bin mir jetzt zu 95% sicher, dass ich recht habe :!:
siehe .... """"Oriflamme""" !!! .....und natürlich "Romaine" und "Montjoie" !!!!
:!:


___________________________________________________________________________
sollte das Jemand irgendwo benützen, verlange ich dass ich als Urheber genannt werde :idea:

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4167
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Joachim v. Roy » 31.08.2016, 10:48

Bester Herr Martinoff,

es tut mir leid, aber hier vermag ich Ihren Gedankengängen nicht zu folgen.
Liegt wohl am fortgeschrittenen Alter.

Ihr Joachim v. Roy

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Jochen » 31.08.2016, 10:52

Um es offen zu sagen: Ich halte diese Annahme für an den Haaren herbeigezogen.

"lieu" und "lys" werden schon heute nicht ansatzweise ähnlich ausgesprochen. Im Mittelfranzösischen wird es nicht anders gewesen sein (Behauptung, die ich allerdings nicht beweisen kann).
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 31.08.2016, 10:53

"Oriflamme" :arrow: "goldene Flamme" :idea: :!:

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Jochen » 31.08.2016, 10:54

Frank Martinoff hat geschrieben:"Oriflamme" :arrow: "goldene Flamme" :idea: :!:


Ja, und?
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 31.08.2016, 10:55

... je weniger mir das abnehmen, ... um so besser für mich
und um so weniger muß ich mir Sorgen machen :wink: :!:

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Jochen » 31.08.2016, 10:58

Ich habe wirklich nicht verstanden, was Du meinst.

Nach meiner Kenntnis hat die Oriflamme nichts mit Lilien zu tun.

https://de.wikipedia.org/wiki/Oriflamme

Und der Feuerstahl war das Abzeichen Burgunds, und nicht der französischen Könige.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 31.08.2016, 11:11

Zitat von
https://en.wikipedia.org/wiki/Fleur-de- ... iest_usage

"""

However, a hypothesis ventured in the 17th c. sounds very plausible to me. One species of wild iris, the Iris pseudacorus, yellow flag in English, is yellow and grows in marshes (cf. the azure field, for water). Its name in German is Lieschblume (also gelbe Schwertlilie), but Liesch was also spelled Lies and Leys in the Middle Ages. It is easy to imagine that, in Northern France, the Lieschblume would have been called "fleur-de-lis." This would explain the name and the formal origin of the design, as a stylized yellow flag. There is a fanciful legend about Clovis which links the yellow flag explicitly with the French coat of arms.

Stylized flowers from Ishtar Gate in Babylon
15th-century manuscript illumination of an angel sending the fleurs-de-lis to Clovis

Sauvages' hypothesis seems to be supported by the archaic English spelling fleur-de-luce[20] and by the Luts's variant name Lits.

It has consistently been used as a royal emblem, though different cultures have interpreted its meaning in varying ways. Gaulish coins show the first Western designs which look similar to modern fleurs-de-lis.[21] In the East it was found on the gold helmet of a Scythian king uncovered at the Ak-Burun kurgan and conserved in Saint Petersburg's Hermitage Museum.[22]

There is also a statue of Kanishka the Great, the emperor of the Kushan dynasty in 127–151 AD, in the Mathura Museum in India, with four modern Fleurs-de-lis symbols in a square emblem repeated twice on the bottom end of his smaller sword.

Another (debated) hypothesis is that the symbol derives from the Frankish Angon. The angon, or sting, was a typical Frankish throwing spear.

A possibly derived symbol of Frankish royalty was the bee, of similar shape, as found in the burial of Childric I, whose royal see of power over the Salian Franks was based over the valley of the Lys.

A more obscure origin from its common Germanic cultural background could tie it to the symbol of the Danish Royal House too, as suggested in many ancient legends or epic folk tradition as the Eddas or Beowulf, which refer to the arrival from sea of a child-king to inherit the realm, Scyld or Beow, with only a sheaf of corn as emblem - as centuries later the Plantagenets would be represented -, all probably derived from ancestral fertility allegories and symbols of the arrival of corn (in the shape of a sheaf of wheat or rather, barley) in the human form of a child, (Beow as 'Boy' or baby-bubble 'grain to grow') to Germanic prehistoric people before agriculture bringing a new age of prosperity rebirth.

A 9th-century mosaic, from San Giovanni church in Rome, shows St Peter handing the Oriflamme, the imperial banner, to Charlemagne. The finial of the oriflamme is clearly a spearhead and very like the earliest depictions of the fleur-de-lis, on the seals of Robert II (around 1000 AD) and Phillip II (around 1180 AD)."""

______________________________________________________________________________________
...und ich kenne auch den "Ursprung" der Bienen, so wie "vieles" Andere :!:

.... bin seit 2 Monaten dabei die Zusammenhänge der letzten 2500 Jahre zu dokumentieren,
gut Ding, braucht n'weilchen :!: :cry:

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 01.09.2016, 12:52

Jochen hat geschrieben:
Nach meiner Kenntnis hat die Oriflamme nichts mit Lilien zu tun.

https://de.wikipedia.org/wiki/Oriflamme

Und der Feuerstahl war das Abzeichen Burgunds, und nicht der französischen Könige.


... die Burgunder sind ein kleiner Bestandteil der Geschichte aber anders als man denkt bzw. beschrieben-vermutet :idea:
http://www.coingallery.de/GV/GoldeneVlies1a_D.htm

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 05.09.2016, 10:08

I schau mir gerade die Fleur de Lis von "Dürer" an .....
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... -Durer.jpg

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Frank Martinoff » 05.09.2016, 20:01

habe gerade das eventuelle Zwischending gefunden "Byzant"

bei Zeichnung Nr.I habe ich absichtlich etwas weggelassen, vielleicht erkennt es doch Jemand!

https://abload.de/img/1afrankmartinoffbyzan8vx83.jpg
Bild

:idea:

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Wortspiel bzw. Spiel mit Wörtern .....

Beitragvon Jochen » 05.09.2016, 20:16

Frank – warum sagst Du uns nicht einfach, welcher ganz konkreten Theorie Du nachgehst?

Es erscheint mir nicht so recht zielführend, mehr oder weniger wortlos Bilder zu präsentieren, die, jedenfalls dem Augenscheine nach, etwas aus dem Zusammenhang herausgeholt wurden.

Bitte versteh' mich nicht falsch, aber derzeit sehe ich "das große Bild" noch nicht.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste