Wappenneustiftung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 29.03.2017, 13:19

Aber....
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 28.04.2017, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon kalex1946 » 29.03.2017, 14:11

Hallo Rheinländer,

Warum nicht das oben gezeigte Wappen (Löffel gebogen, Blätter, ohne Bord) richtig schwarz-gold tingiert (und nicht so verwaschen) zur Ansicht ins Forum einstellen? Gibt einen viel besseren Eindruck. Übrigens, ich habe nicht gold, rot, grün alle zusammen gemeint, sonder gold-rot oder gold-grün. Das wäre mir auch etwas überbunt.

Gruß aus South Carolina

Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 29.03.2017, 19:14

Verstehe. Dann werde ich mal sehen, dass ich das hinbekomme. Ich werfe mal einen Blick in mein Archiv

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 02.04.2017, 19:23

So, hier das Wappen ohne Bord. Das verwaschene Wappen war das einzige, was ich noch auf dem Handy hatte...
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 28.04.2017, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon kalex1946 » 03.04.2017, 14:14

Hallo Rheinländer,
Danke für die beiden Bilder. Die Komposition gefällt mir immer noch, vielleicht weil ich auch ab und zu gerne koche.
Gruß aus South Carolina

Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 03.04.2017, 18:05

Das mach ich nebenbei auch gerne....
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 28.04.2017, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon GM » 03.04.2017, 21:41

Als ebenfalls Rheinländer hab' ich mich grad ein bißchen erschrocken: Das Karma dieser Wappenstiftung erscheint mir reichlich schwindsüchtig :shock: , eine positive Entwicklung vermag ich nicht zu erkennen.
Den zuletzt gesehenen Entwurf würde ich - mit Verlaub - eher auf einem Weinflaschenetikett erwarten :? .
"Gehen Sie zurück auf LOS!" ?.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon kalex1946 » 04.04.2017, 00:08

zur Information

Hier auch eine Familie, in derem Wappen ein bzw. zwei Löffel zu finden sind (unten auf der Seite).

http://www.eisenloeffel.eu/index.php?el ... lienwappen

und hier eine andere Idee, wie man etwas mehr "Leben" ins Wappen bringen kann

http://www.chgh.net/heraldik/l/loe/loeffela.htm

Das, mit dem Weinflaschenetikett finde ich aber zu hart. Erst dann, wenn Trauben die Blätter ersetzen. :mrgreen:

Gruß aus South Carolina

Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 04.04.2017, 06:10

Danke für die Rückmeldungen.

Also nochmals Dank.
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 28.04.2017, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 04.04.2017, 07:42

Im Übrigen fällt mir gerade noch so ein, dass die Linie meiner Oma (väterlicherseits) aus Baden-Württemberg stammt (Weinstadt :) mittlerweile..). Hier sind mal 10 Generationen (meine ich) Winzer gewesen (geht zurück bis 149x). Also wäre ein Weinblatt weit hergeholt, aber denkbar.... Aber tatsächlich hatte ich die Tingierung auch ein wenig auf diese Herkunft hin gewählt. Passt halt auch zufällig zum Herzogtum Jülich (Jülicher Löwe -gold/schwarz). Obwohl man auch aus dem Hause Wittelsbach (etwa 1730 - Ältester Vorfahre dort) Elemente entnehmen könnte.

Vielleicht ist es aber an der Zeit auch unter diesen Wegen einen Schlussstrich zu ziehen.

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Ruhrpott und Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Kaisertreuer2 » 04.04.2017, 08:09

Hallo,

GM hat leider den Nagel auf den Kopf getroffen. Von allen Entwürfen finde ich den Dreipaß von Kesselrinken und Eichenblätter am gelungensten. Der aktuelle Entwurf läßt einen tatsächlich an Weinflaschen denken.

VG

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 04.04.2017, 09:19

Ok.,
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 28.04.2017, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon GM » 04.04.2017, 23:09

Rheinländer_ hat geschrieben: ...So wird das vermutlich nie was geben.

In hiesigen Breiten soll ein Wappen ja eigentlich nur ein gut erkennbares und unverkennbares Zeichen für eine Familie sein.
Natürlich liegen bei der Wappenstiftung Aspekte wie Bedeutung des Namens, regionale Herkunft, typische Berufe, Vorlieben, Verdienste etc. nahe.
Rheinländer_ hat geschrieben: .., sollte dies der Versuch sein, einen Namensbezug mit der Heimat herzustellen. Einen Wechselzinnenbalken einzubringen teilte das Wappen "seltsam".
Die gekreuzten Löffel waren mit die allerersten Ideen (mit und ohne Dreiberg (Berg. Land), mittig/seitlich mit Löwe(n-Kopf) für Jülich/Berg und oder einer Krone (Herzogtum Jülich, Berg,..)...neben schrägrechtsbalken mit Löffel oder Schild gespalten, rechts Löwe, links Löffel.., usw.
Ein völlig anderer Ansatz war ein Zweig/Ast mit Eichenblatt der den Stamm/Zweig der Familie darstellen sollte. Schwarz und Gold als Hinweis der "Aufenthaltsorte" (um Nörvenich) der Familie von etwa 1730 (weiter bin ich aus zeitlichen Gründen nicht gekommen) bis etwa 1900. Danach dann grob Kölner Raum (Rheinland, Rheinprovinz, Berg. Kreis,...). In diese Idee habe ich aber leider keinen Löffel, Rinken, Kessel, Zahnstange, Kesselzange, Kesselhaken als Namenshinweis einbringen können. ...

Das alles klingt - mit Verlaub - für mich ein bißchen "verkopft". Ein wenig mehr Gefühl (um nicht von Leidenschaft zu reden [ -> Familie]) gehört IMHO schon zu solch einem Unterfangen - wir entwerfen ja kein Logo für unser neues Start-up-Unternehmen.
Wenn mir als Wappenstifter im Traum eine siebenarmige Amöbe erscheint, die in jeder Hand eine Kerze hält - wer sollte mich daran hindern, dies zu meinem Wappen zu machen?
Soll heißen: Vielleicht wirklich noch einmal zurück auf "Los" und sämtliche Kochutensilien zurück in die Schublade packen, wenn dies partout nicht zu einem befriedigenden Ergebnis führt.
Anschließend ein bisschen Zen, Meditation, Wellness und dann mal schauen. Vielleicht stehen aber auch die Sterne derzeit nicht gut für eine Wappenstiftung und es braucht ein wenig Geduld 8) .

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 05.04.2017, 06:16

Genau das "nur" macht es ja so kompliziert.

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitragvon Rheinländer_ » 05.12.2017, 12:57

Nachdem nun wieder einige Zeit verstrichen ist, habe ich endlich mal wieder ein wenig Zeit gefunden. Ich habe mal einiges überdacht, einige Gedanken kreisen lassen. Bin gespannt auf die Meinungen.

Der Pfau (aus dem sich evtl was machen ließ) und auch das mit den Löffeln ist eine Idee, die mir bei der Durchsicht einiger Berufswappen entgegen kam (Siebmacher, Berufswappen). Scheint nicht allzu oft vertreten zu sein. Ich habe diese ein wenig abgewandelt. Leider haben sich meine Zeichenkünste in der Zwischenzeit nicht verbessert.

Hier soll es einfach mal nur um die Ideen gehen...

Das Wappen mit dem Ast bzw. Stamm soll zufällig mit dem "geäst" ein "K" simulieren.

Bin gespannt, falls noch jemand die Muße hat....
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 05.12.2017, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste