Wappenneustiftung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von countrytrucker8 » 31.12.2017, 22:41

Ich weiss nicht so recht, angreifend, angriffslustig oder ähnliche Begriffe gehören meiner Meinung nicht in einen Blazon. In diesem Fall wäre steigend, aufsteigend oder auffliegend besser.
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 04.01.2018, 14:52

Ich wünsche an dieser Stelle schon mal einen guten Jahresstart gehabt zu haben und bedanke mich recht herzlich für die ganzen Rückmeldungen. So wird es wohl der "Fuß" werden. Das scheint ja relativ eindeutig.

Interessant finde ich ja die Diskussion um die Stellung/Position des Vogels. Ob nun (auf)-steigender, schreitender oder flugbereiter Schwan. Fliegend scheidet aus, stehend, schwimmend oder sitzend ja auch.

Würde der Schwan beim schreiten die Flügel heben? Ich meine nicht. Ab wann ist der Vogel flugbereit? Bliebe m. E. wohl eher steigend über, da die Flügel ausgebreitet und ein Fuß angehoben ist. Kampfbereit liest sich etwas zu hart, passt auch irgendwie nicht in eine Blasonierung (meiner bescheidenen Meinung nach oder ist eine solche Beschreibung üblich???) und soll oder muss er auch nicht sein. Die Flügel schlagend oder so ausbreitend erinnert zwar etwas an Verteidigung oder eine Drohgebärde, aber wenn das wiederum den Umstand steigend beschreibt, dann würde es ja passen. Gibt es einen Unterschied zwischen aufsteigend und steigend? Sollte der Löffel besser nur von einen Fuß gehalten werden (um dem Betrachter nicht einen vielleicht doch fliegenden Eindruck zu vermitteln?). Auf der anderen Seite macht es ja schon Sinn den Löffel mit beiden fest zu halten....

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von kalex1946 » 04.01.2018, 18:21

Hier nochmals 2 Bilder aus der WBO zum Thema flugbereit bzw. auffliedgend

Bild

Mit einem Fuß hoch sind wir wohl bei 681,5 :roll:

Falls Löffel in gehobenem Fuß oder im Schnabel gehalten, dann vielleicht einfach 'mit aufgeschlagenen Flügeln auf einem Fuß stehend'. Wo sind die Fachkundigen?

Gruß aus South Carolina

Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 04.01.2018, 18:59

Eigentlich ja verwunderlich, wenn es nur zwei "Zustände" gäbe.... (Steigend auf den Füßen in ungleicher Weise stehend? Beim Adler würde es ja flugbereit heißen WBO Nr. 16?))

Zu anderen Vögeln habe ich gerade parallel noch im Netz gefunden (geändert, Verweis gesetzt):

https://heraldik-wiki.de/wiki/Streitend

Und noch dieses:
In der neueren Heraldik wird die Bedeutung des Ausdrucks streitend einerseits verallgemeinert (sie gilt nicht nur für Hahn und Rabe, sondern für alle Vögel), andererseits verwendet man in den Wappenbeschreibungen statt streitend die Ersatzausdrücke „(..) mit erhobenem Fuß“ (zum Beispiel: „Rabe mit erhobenen Fuß“, vgl. WBO Nr. -685) oder „(..) schreitend“ (zum Beispiel: „schreitender Rabe“).


Vielleicht dann also eher eine Umschreibung....

....ein mit aufgeschlagenen Flügeln schreitender oder halt ...und erhobenen Fuße steigender usw. Schwan???
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 10.01.2018, 11:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Berlingo » 05.01.2018, 00:29

Rheinländer_ hat geschrieben:(..)
Zu anderen Vögeln habe ich gerade parallel noch im Netz gefunden: (..)
Bitte in solchen Fällen nicht ganze Beiträge ohne Quellen-/Autorenangaben kopieren, sondern zumindest einen Link zur Originalquelle setzen. Der vollständige Beitrag mit Illustrationen steht hier:

https://heraldik-wiki.de/wiki/Streitend

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 05.01.2018, 08:03

Werde das mit den Quellen natürlich künftig berücksichtigen.

Zum Thema schreitend/gehend ist im Heraldik-Wiki (Heraldische Kunstwörter) noch folgendes zu finden:
https://heraldik-wiki.de/wiki/Liste_her ... %C3%B6rter

In Rot ein schreitender, schwarzbewehrter goldgekrönter silberner Schwan mit ausgebreitetem Flug, in den Füssen einen goldenen Löffel haltend. Auf dem Helm mit rot-silbernem Wulst und gleichen Decken der Schwan des Schildes wachsend mit einem goldenen Löffel im Schnabel.

Was würde ein Wappenkünstler dann wohl zeichnen?
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 10.01.2018, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von kalex1946 » 07.01.2018, 13:50

Hallo Rheinländer

Wie kann der Schwann schreitend sein, wenn er den Löffel mit beiden Füßen festhält? Wenn er schreitend sein sollte, dann Löffel wieder im Schnabel wie in dem entfernten Bild (hat mir persönlich besser gefallen). Sonst einfach schreitend weglassen.

Das wäre dann entweder

In Rot ein schwarzbewehrter goldgekrönter silberner Schwan mit ausgebreitetem Flug, in den Füssen einen goldenen Löffel haltend. Auf dem Helm mit rot-silbernem Wulst und gleichen Decken der Schwan des Schildes wachsend mit einem goldenen Löffel im Schnabel

oder

In Rot ein schreitender, schwarzbewehrter goldgekrönter silberner Schwan mit ausgebreitetem Flug, im Schnabel einen goldenen Löffel haltend. Auf dem Helm mit rot-silbernem Wulst und gleichen Decken der Schwan des Schildes wachsend mit einem goldenen Löffel im Schnabel.

Gruß aus South Carolina

Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 07.01.2018, 14:06

Das klingt natürlich relativ einleuchtend, dass ein schreiten mit Löffel doch recht umständlich sein dürfte. Also danke für den Hinweis.
In den Füßen ist er m. E . nicht schlecht aufgehoben. Vielleicht reduziere ich es mal auf mit einen Fuß haltend....oder halt fliegend. Wobei ich es -glaube ich- schöner finde, wenn er steht oder schreiten sollte...wegen der Flugstellung.
Ich werds mal probieren.

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von kalex1946 » 08.01.2018, 02:07

Hallo Rheinländer

Je mehr ich mir diese Darstellung anschaue

Bild

desto mehr gefällt mir die oben in der Helmzier etwas anders als im Schild dargestellte Halsform des Schwanns mit weiter göffnetem Schnabel (als wenn er schreien würde bei der Verteidung seiner Beute, den Löffel :D ).

Ist zwar eine Kleinigkeit, aber.... Würde passen, wenn er 'flugbereit' den Löffel fest in den Füßen hält.

Nur eine weitere Bemerkung.

Gruß aus South Carolina

Kurt

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 399
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von kalex1946 » 08.01.2018, 02:11

... 'flugbereit' im Schild den Löffel fest in den Füßen hält

Kurt

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 08.01.2018, 04:53

Ich werds mal probieren. Danke.
Hatte heute früh....also vor einigen Stunden...ne andere Idee für und mit dem Schwan. Hat mir zumindest im Schlaf gut gefallen und hab dann direkt mal die Sachen rausgelegt.Vielleicht sieht es ja auch gemalt gut aus. Ich werde mich beu Gelegenheit mal dran setzen.

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 08.01.2018, 10:18

Anbei mal meine "Vision", diesmal mit einem selbst gemalten Schwan, von heute Nacht. Aus einer Krone wachsend ist zwar auch nichts Neues, aber den Löffel hab ich einfach mal in den Schnabel gepackt.

In Rot aus einer goldenen Krone wachsend, ein schwarzbewehrter goldgekrönter steigender (flugbereiter) silberner Schwan, einen Löffel im Schnabel haltend....
Zuletzt geändert von Rheinländer_ am 09.01.2018, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3800
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Markus » 08.01.2018, 10:39

Weg mit der Krone! :roll: :wink:
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 450
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Tejas552 » 08.01.2018, 11:38

Ich würde den Schwan aus dem unteren Wappen nehmen und ihm den goldenen Löffel in den Schnabel geben. Ich denke, dass Schwäne zu den Vögeln gehören, die eigentlich nichts mit den Füssen greifen sollten (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Auf die Krone(n) würde ich auch verzichten. Durch die Kronen (auf dem Kopf des Schwans) und im oberen Wappen auch zu seinen Füssen, wirkt das Wappen etwas wie eine Art Fantasiewappen aus einem alten Disneyfilm.

Gruss
Dirk
Zuletzt geändert von Tejas552 am 08.01.2018, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.

Rheinländer_
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 31.05.2016, 18:49

Re: Wappenneustiftung

Beitrag von Rheinländer_ » 08.01.2018, 11:56

Ein erneutes Dankeschön....
Dann werd ich es auch mal mit der "Schnabelhalterung" versuchen zu zeichnen. Ich hätte ja ehrlicherweise fast mit einer positiveren Rückmeldung gerechnet, da sich ja jetzt dadurch auch die Geschichte um die Fußstellung usw. erledigt hatte und es vielleicht ein Stück weit einzigartiger würde. Aber i.O..
Mittlerweile sieht der Schwan ohne den Kopfschmuck so aus, als ob etwas fehlen würde. Aber auch das werde ich mal probieren.

Antworten