Hauswappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Herbert Reiter
Beiträge: 2
Registriert: 16.08.2015, 17:43

Hauswappen

Beitrag von Herbert Reiter » 18.08.2015, 11:02

Hallo zusammen, ich bin Hobbyhistoriker und befasse mich über 25 Jahren mit der Geschichte meiner Heimatstadt Düren. Bei meiner Recherche über die Besitzer eines Hauses ( Baujahr ca 1897 ) in Düren ( NRW ) komme ich aber nicht weiter. Ich bin kein Heraldiker bzw ein Anfänger. Ich benötige Informationen über ein Hauswappen. Das Haus mit Wappen steht in Düren in der Karlstraße Nr. 2. Auch die historischen Adressbücher konnten nicht weiter helfen. Vielleicht besteht hier die Möglichkeit der Deutung des Hauswappens.
LG Herbert Reiter
Dateianhänge
Hauswappen in Düren Karlstraße 2.jpg
Hauswappen in Düren Karlstraße 2.jpg (39.09 KiB) 2450 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4375
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Hauswappen

Beitrag von Jochen » 18.08.2015, 11:36

Nun - zunächst einmal ein Versuch zu einer Blasonierung:

"In [Farbe] ein Schräglinksbalken begleitet oben von einem [silbernen? goldenen?] Lorbeerzweige, unten von einem [silbernen? goldenen?] Eichenzweige."

Helmzier: wohl ein Straußenfederbausch.

Ich kenne das Wappen nicht, weise aber vorsorglich darauf hin, daß um die wilhelminische Jahrhundertwende gerne Zierwappen an Hausfassaden angebracht wurden. In unserer Wohngegend finden sich mehrere "Wappen" mit Bienenkörben. Hübsch, aber keine echten Familienwappen.

Unterstelle ich hier nicht, aber die Möglichkeit wollte ich wenigstens mal in den Raum stellen, zumal die Schildfiguren nicht übermäßig originell sind. Allerdings gibt es immer wieder Überraschungen.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappenverzierung

Beitrag von Joachim v. Roy » 18.08.2015, 13:15

Hallo Herr Reiter,

bei Ihrer Abbildung dürfte es sich in der Tat um eine - aus heutiger Sicht kitschige, kunsthistorisch aber bedeutsame - V e r z i e r u n g der Hauswand handeln. Von einem echten Familienwappen kann hier jedoch keine Rede sein.

Freundliche Grüße vom Rhein

Herbert Reiter
Beiträge: 2
Registriert: 16.08.2015, 17:43

Re: Hauswappen

Beitrag von Herbert Reiter » 18.08.2015, 15:32

Danke für die schnelle Antwort. Oberhalb des Hauswappens sind auch diese zu sehen. Oben das Stadtwappen von Düren nach 1896
Dateianhänge
111.jpg
111.jpg (246.29 KiB) 2410 mal betrachtet

zobelrolf
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 22.01.2011, 20:41
Wohnort: Lahnstein

Re: Hauswappen

Beitrag von zobelrolf » 18.08.2015, 16:27

hallo zusammen,
das sieht stark nach einer Variation des von Liebig Wappens aus!
zobelrolf

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappenverzierung

Beitrag von Joachim v. Roy » 18.08.2015, 16:57

Der Professor der Chemie an der Universität Gießen Dr. med. et phil. JUSTUS L I E B I G wurde bei seiner Erhebung in den Großherzoglich hessischen Adels- und Freiherrnstand (zu Darmstadt am 29. Dez. 1 8 4 5) mit folgendem Wappen bedacht: In Rot ein silberner Schrägrechtsbalken, b e l e g t mit einem 7blättrigen natürlichen Eichenzweig mit drei goldenen Eicheln (s. Adelslexikon VII [1989], S. 357).

MfG

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4375
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Hauswappen

Beitrag von Jochen » 18.08.2015, 17:03

http://www.numericana.com/arms/liebig.htm

Ähnlichkeit ist sicher nicht von der Hand zu weisen. Aber ich denke mal, eine Beziehung zu Liebig sollte doch bekannt sein....

Ich glaube eigentlich nicht so recht daran....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Schwefel
Beiträge: 6
Registriert: 14.02.2018, 18:44

Re: Hauswappen

Beitrag von Schwefel » 26.02.2018, 09:44

Schön, wenn man mit Herrn von Liebig verwandt ist. Die Verwandtschaft geht auf eine Maria Margaretha Liebig zurück, die einst einen Dietrich Schwebel heiratete.

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 30.05.2016, 14:04
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Hauswappen

Beitrag von Tejas552 » 26.02.2018, 11:09

Die Kombination aus Eiche und Lorbeer findet man auf den französischen Münzen des 19. Jh. und auf anderen Münzen von Ländern der sog. Lateinischen Münzunion. Ich denke nicht, dass die Verwendung von Eiche und Lorbeer in diesem "Wappen" einen Bezug zu Frankreich herstellen sollte. Vielmehr gibt es vermutlich eine Bedeutung dieser Kombination, die beiden Emblemen gemein ist.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 370
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Hauswappen

Beitrag von kalex1946 » 26.02.2018, 23:39

Nebenbei vermerkt

Die Suche in Siebmacher bei WW-Person nach den Figuren Lorbeerzweig + Eichenzweig ergab 0 Treffer, die Suche nach Schräglinksbalken + Lorbeerzweig auch 0 Treffer, und die Suche nach Schräglinksbalken + Eichenzweig folgende Treffer

Bild

Gruß aus South Carolina

Kurt

Antworten