Neustiftung Familienwappen Trommer

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

artifex simplex
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2015, 08:49

Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von artifex simplex » 09.05.2015, 10:36

Sehr geehrte Heraldiker,

da ich mich bisher nur in der Theorie mit der Heraldik beschäftigt habe, möchte ich bei künstlerischen Ausführungen um Ihre fachmännische Meinung bitten.

Es geht um die Neustiftung eines Wappens der Familie Trommer.
Der Stammsitz der Familie liegt im heutigen Vogtlandkreis in Sachsen.
Die Wappensiftung betrifft aber nur einen jungen Ast der Familie, der sich durch Geburt eines Bastards vom Familienstamm abspaltete. Besagter Bastard ließ sich dann in der Region von Kulmbach in Oberfranken nieder, von wo aus sich der Familienast über ganz Franken verbreitete.

Ich habe mir folgenden Entwurf überlegt:
In silber zwei gekreuzte Trommelschlägel. Auf dem rot-silber bewulsteten Helm eine rote, silbern bewehrte Eule.

Die Trommelschlägel sollen eine redende Anspielung auf den Familiennamen sein. Rot und Silber wurden gewählt, um den Neuanfang in Franken zu unterstreichen. Bei Betrachtung der Familiengeschichte lässt sich ein kontinuierlicher gesellschaftlicher Aufstieg durch eine Zunahme des Bildungsgrades erkennen, daher die Eule in der Helmzier.

Hier ein erster Aufriss:
http://abload.de/image.php?img=trommer1clonf.jpg

Meine Fragen sind folgende:
  1. Ist der Aufriss künstlerisch befriedigend und ggf. für eine Registrierung z.B. in der Deutschen Wappenrolle von ausreichender Qualität?
  2. Was würden Sie anders machen und wo sehen Sie Schwachstellen?
  3. Sind die gekreuzten Trommelschlägel ausreichend genau blasoniert und genügen sie als Alleinstellungsmerkmal bezüglich der Einzigarigkeit des Schildinhaltes?
Ich freue mich auf eine fruchtbare Diskussion!

Viele Grüße

artifex simplex

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Claus J.Billet » 09.05.2015, 12:16

@ artifex simplex

Willkommen im Heraldik-Forum von "HiN"
und Glückwunsch zur Wappen-Gestaltung :lol:

Zum ersten schnellen Abgleich:
... was ist ein Abgleich :
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=16002
Zur Schreibweise "Trommer" konnte ich bis jetzt keinen Wappen-Eintrag in den verschiedenen Sammlungen finden.
Zur Symbol-Gestaltung :
im s. Schild :
zwei gekreuzte r. "Trommel-Schlägel"
als Helmzier :
r. Eule mit geöffnetem Flug, s. bewehrt,

wurde ebenfalls kein direkter vergleichbarer Eintrag
( in dieser Kombination) gefunden. :lol:

... und jetzt warten wir mal die Stellungnahme
der Forum-Experten ab :wink:
Zuletzt geändert von Claus J.Billet am 09.05.2015, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1216
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Gerd H.z.B. » 09.05.2015, 12:44

Claus J.Billet hat geschrieben:... und jetzt warten wir mal die Stellungnahme der Forum-Experten ab :wink:

Als Nichtexperte :wink: finde ich den Entwurf als gelungen. :D

Und natürlich auch von mir ein "Willkommen bei HiN". Bild
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4564
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Jochen » 09.05.2015, 14:46

Ich bin sehr angenehm überrascht.

Als ich den Blason las, dachte ich: "Hm… und das soll gut aussehen?"

Tut es aber !

Ist auch graphisch/künstlerisch sehr ansprechend.

Viel Glück und Erfolg bei der Eintragung - und natürlich ebenfalls: Willkommen bei HiN !
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3865
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Markus » 09.05.2015, 16:47

Hallo,

als ich den Blason las war ich auch skeptisch. Ein bischen bin ich es immer noch. Die heraldischen Regeln sind völlig korrekt eingehalten. Glückwunsch! Die Trommelschlägel sind in der guten Absicht, den Schild gut zu füllen, vielleicht etwas dick ausgefallen. Das wäre meine einzige Kritik. Sehr gut finde ich Ihre Wappenbegründung. Da passt alles!

Wenn Sie noch Lust zum experimentieren haben, versuchen Sie es doch mal mit einer ganzen Trommmel, einer Heerpauke oder sowas. Die Schlägel könnte man gut, auch etwas zierlicher für die Helmzier verwenden. Die Eule könnte sie in den Fängen tragen, oder im Schnabel...wie auch immer.
Heraldische Grüße
Markus

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Wappenkundler » 09.05.2015, 16:57

Jochen hat geschrieben:
Ist auch graphisch/künstlerisch sehr ansprechend.
Darüber kann man geteilter Meinung sein :wink:

Je intensiver ich den Helm betrachte, um so mehr entsteht bei mir der Eindruck als würde dieser nach vorne abkippen.

Bild

Ein Beispiel, wie es auch besser geht:

Bild

P.S. Es ist außerdem nicht ganz verkehrt, wenn man die Helmdecke über den Helm zieht. Dann wirkt das Ganze nicht wie hinten mal eben angeklebt.
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1216
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Gerd H.z.B. » 09.05.2015, 17:02

Markus hat geschrieben:...versuchen Sie es doch mal mit einer ganzen Trommel, einer Heerpauke oder sowas...
Da muss man dann nur wieder auf die Einzigartigkeit achten. Bei Heerespauke fällt mir spontan diese Familie ein → http://de.wikipedia.org/wiki/Bubna_%28A ... chlecht%29
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd Hruška

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3865
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Markus » 09.05.2015, 19:03

Ich denke das ist machbar: Andere Trommel, andere Zier.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Claus J.Billet » 09.05.2015, 22:42

Markus hat geschrieben:Ich denke das ist machbar: Andere Trommel, andere Zier.
Womit allerdings die eigene Entwurfs-Idee
des Wappenstifters Trommer im "Eimer" wäre :!: :(

... ich denke, das der Eigen-Entwurf des Wappenstifters
respektiert werden sollte
sonst kommt zu guter Letzt eine völlig andere Wappen-Gestaltung heraus. :?:


Der Hinweis von "Wappenkundler" mit der Helmdecke unter (vor) dem Helm-Wulst ist richtig und beachtenswert.
Zuletzt geändert von Claus J.Billet am 10.05.2015, 07:56, insgesamt 1-mal geändert.
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Kaisertreuer2 » 09.05.2015, 23:15

Kann nur Herrn Billet zustimmen. Der Wappenstifter hat da ein schön einfaches Wappen entworfen, hinter dem er auch steht. Warum es umgestalten? Im Prinzip kann man es so anmelden.

Über die künstlerische Gestaltung des Helmes und der Helmdecken kann man streiten. Finde ich auch verbesserungswürdig.

VG

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 743
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Duppauer1 » 09.05.2015, 23:38

Wenn Sie Ihr Wappen bei der Deutschen Wappenrolle (DWR) anmelden wollen dann senden Sie doch Ihren Entwurf einfach an den Heroldsauschuss der DWR mit der Bitte um Vorabprüfung und der Bitte etwaige heraldische Ungenauigkeiten Ihnen mitzuteilen.
Vielleicht wird man Sie auch an entsprechende Heraldiker die mit der DWR zusammenarbeiten verweisen.
Ich find den Entwurf auch nicht schlecht, bin aber kein Heraldiker :!:
MfG
Duppauer1
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von countrytrucker8 » 10.05.2015, 08:40

Moin moin
sieht wirklich gut aus, das einzige was mich stört ist die Farbe der Helmfütterung. Die sollte wesentlich dunkler sein (Violett ). Ansonsten herzlichen Glückwunsch. :!:
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

zobelrolf
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 22.01.2011, 20:41
Wohnort: Lahnstein

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von zobelrolf » 10.05.2015, 09:48

Hallo Artefix,
dein Wappenentwurf fordert geradezu zu einer Kunstkritik heraus. Diese sondere ich hiermit ab.
Kunst und Kitsch unterscheiden sich dadurch, daß Kunst nach Regeln, Kitsch aber chaotisch ist. Das vorliegende Wappen folgt Regeln und kann daher auch künstlerisch verbessert werden. Einige Kunstregeln lauten: Harmonie, Symmetrie und Ästhetik.
1. Die Eule dominiert das Wappen, ist also nicht harmonisch. Als Gegengewicht könnten die Schildfarben vertauscht werden.
2. Die Eule ist zu groß, sie sollte zierlicher bei gleicher Höhe sein. Sie hat unnatürlich viele Federn und die Flügel sind übertrieben groß, obwohl die Augen und Ohren untertrieben sind.
3. Ein Wulst ist überflüssig, wenn die Eule aus der Decke wächst.
4. Sind die Schlägel silbern in einem roten Schild, dann können die Köpfe golden sein und dieses Gold in den größeren Augen wiederholt werden. Daß dadurch 2 Metalle und eine Farbe auftreten entspricht durchaus den Regeln der Heraldik.
5. Um die Eulendominanz abzuschwächen, könnten die Decken dann auch Rot/Gold sein.
So kann eine künstlerische Kritik aussehen, doch bleibt dabei immer noch das Problem des Wappenabgleichs.
zobelrolf

Benutzeravatar
Kaisertreuer2
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 24.04.2015, 23:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Kaisertreuer2 » 10.05.2015, 18:47

Für die Köpfe der Schlegel im Wappen eine andere Farbe zu wählen wäre eine gute Idee. Im aktuellen Wappen vielleicht Gold oder Schwarz?

VG

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3865
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Neustiftung Familienwappen Trommer

Beitrag von Markus » 10.05.2015, 19:31

Sorry, es ist mir neu, dass man die Ideen von Fragestellern inhaltlich nicht mehr kritisieren darf, auch wenn dabei vielleicht etwas anderes herauskommt, als ursprünglich vom Fragesteller intendiert. Aber ok, wenn einige meinen, das so handhaben zu müssen, bitte sehr, ich für meinen Teil werde mir diese Verpflichtung sicher nicht auferlegen. Im übrigen wird durch die Darstellung einer Trommel statt der Trommelschlägel die Überlegungen des Anfragenden in keinster Weise negiert. Bekannlich reicht zur Darstellung einer Eiche auch schon ein Blatt oder eine Eichel.
Heraldische Grüße
Markus

Antworten