Ich kenne mich mit Heraldik überhaupt nicht aus

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Gemi
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2015, 18:10

Re: Ich kenne mich mit Heraldik überhaupt nicht aus

Beitrag von Gemi » 15.01.2015, 14:11

Vielen, vielen Dank. Ihr seit ja super!!!!!
jetzt habe ich aber noch ein Frage an "Kem-el-dung": Wo erkennst du die Zahl vier oder wie leitest du diese von den beiden Zeichen ab?

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4743
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Re: Ich kenne mich mit Heraldik überhaupt nicht aus

Beitrag von Joachim v. Roy » 15.01.2015, 14:26

Nachtrag
Wenn man nicht „her“, sondern „bec“ lesen und wenn man dem Punkt
vor diesen drei Buchstaben keine Beachtung schenken wollte,
dann könnte der Name tatsächlich S t e y n b e c (k) lauten. Auch könnte
in der Tat 1 4 4 0 anzunehmen sein.
MfG

Benutzeravatar
Kem-el-dung
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 07.09.2011, 17:39

Re: Ich kenne mich mit Heraldik überhaupt nicht aus

Beitrag von Kem-el-dung » 15.01.2015, 15:24

Gemi hat geschrieben:Wo erkennst du die Zahl vier oder wie leitest du diese von den beiden Zeichen ab?
Übliche Schreibweise damals:
4.png
4.png (1.06 KiB) 2736 mal betrachtet

Benutzeravatar
Kem-el-dung
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 07.09.2011, 17:39

Re: Ich kenne mich mit Heraldik überhaupt nicht aus

Beitrag von Kem-el-dung » 15.01.2015, 15:42

:!: Korrektur :!:

Die Schleife bei der dritten Ziffer habe ich einfach angenommen, dabei ragt sie über die Buchstabenhöhe hinaus. Dies nehme ich nun zurück :oops: .

Die Jahreszahl ist als 1470 zu lesen :!:
Umzeichnung 002.png
Umzeichnung 002.png (207.16 KiB) 2729 mal betrachtet

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4743
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 15.01.2015, 19:14

Der Jahresangabe 1 4 7 0 folge ich gern. Diese paßt auch besser zum Stil des Wappens.
Im übrigen dürfte der Punkt nach dem Namen S t e y n (oberdeutsch vielleicht
Stain) doch seinen Sinn haben: es ließe sich denken, daß die Buchstaben „Bec...“
(Hec...?) auf die Herkunft bzw. den Stammsitz des GEORG STEYN verweisen.

MfG

Benutzeravatar
Gerd H.
Mitglied
Beiträge: 1591
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: terra plisnensis
Kontaktdaten:

Re: Ich kenne mich mit Heraldik überhaupt nicht aus

Beitrag von Gerd H. » 15.01.2015, 19:48

Ich habe einen Georg Steinbeck in einer Chronik gefunden
--> https://books.google.de/books?id=esk9AA ... 22&f=false

Ob es jener sein könnte können die Experten besser beurteilen.
Mit besten Grüssen
Bild
Gerd

Gemi
Beiträge: 9
Registriert: 13.01.2015, 18:10

Re: Ich kenne mich mit Heraldik überhaupt nicht aus

Beitrag von Gemi » 24.01.2015, 16:58

Hallo alle die sich hier beteiligt haben.
Ich möchte mich noch einmal herzlich bei allen bedanken.
Leider ist zum Wappen selber noch nichts heraus gekommen.
Ich werde in nächster Zeit noch ab und zu mal herein schauen.

Antworten