Vorstellung einer Hoffnungslosen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Mona

Vorstellung einer Hoffnungslosen

Beitrag von Mona » 28.09.2014, 21:38

Ein Hallo an Alle

heute möchte ich mich mal vorstellen, nachdem ich mich erst ein paar Tage durchgelesen habe, und dann ein paar Tage brauchte, um meine beiden Wappen hierher zu bekommen...... ganz schön schwer, wenn man sich damit nicht auskennt.... ich hoffe aber, das es nun geklappt hat. Wenn nicht, bitte ich um Tipps ohne die 2 vorgegebenen "Bildhoster".
Also, mein Name ist Mona. Ein Herr aus diesem Forum wird mich noch kennen. Ich zweifele in keinster Weise an seiner exzellenten Aussage, das es mein Wappen nicht gibt (nicht in Deutschland eingetragen). Da ich aufgrund der Kriegswirren leider keine Nachweise habe, bin ich auf Gevatter Zufall angewiesen. Es könnte ja sein, das es jemanden gibt, der es schon einmal gesehen oder eine evtl. Interpretation hat. Auf meiner Suche bin ich dabei auf Leliwa IV gestoßen. Bei Durchlesen hier im Forum, sind mir allerdings schon wieder alle Hoffnungen genommen wurden.
Ich weiß zwar, das ich wohl nicht mehr auf Klärung hoffen sollte, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Man muss in diesem "Hobby" halt alles versuchen.
Das Einzige was ich weiß, das dieses Wappen schon ca. 1810 bei der Fam. BUBLITZ bestand (hörensagen). NICHT der Ort Bublitz !!!
Es wurde in der BRD neu "gemalt" (Nachweis für mich nicht zu erhalten)
Meine Ahnen stammen (evtl. schon vor 1810) aus Baldekow, Krs. Kolberg- Körlin.
Ein paar Fragen noch : kann theoretisch ein Wappen auch von einer angeheirateten Frau abstammen, was der Mann / Fam. dann übernommen hat ?? Kann eine evtl. Namensänderung evtl. eine Rolle spielen ? Hat jemand einen Tipp, ob man im polnischen Bereich (die Grenzen haben sich ja ständig verändert) mehr erfahren könnte ( mit seriösem Experten) ?

LG und in erwartungsvoller Hoffnung Mona

Picasa%20HTML%20Exports/.temp/images/beide%20Wappen/index.html

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3757
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 29.09.2014, 13:25

Hallo Mona,

stellen Sie Ihre Fragen doch bitte im Forum. Da gehören sie hin!
Heraldische Grüße
Markus

Mona

Beitrag von Mona » 03.10.2014, 17:26

Vielen Dank, Markus, für die freundliche Begrüßung und Aufnahme in das Forum.
Nun weiß ich leider nicht, wie ich meinen Eintrag verschieben kann.
Mit dem PC bin ich nicht sehr gut bewandert - sorry - .
Auch mit dem Wappen hochladen hat es scheinbar ja nicht geklappt.

Danke und LG von Mona

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3757
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 07.10.2014, 12:17

Ich verschieb das mal.
Heraldische Grüße
Markus

Mona

Beitrag von Mona » 07.10.2014, 18:13

:D Danke, Markus, das ist wirklich sehr nett von Dir ! Gruß Mona :wink:

Benutzeravatar
Bodin
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 09.10.2008, 19:14
Wohnort: Breese

Beitrag von Bodin » 09.10.2014, 08:49

Zu Beginn des 19.Jahrhunderts bliebe nur der Blick in den Siebmacher.

Die Übernahme des Wappens der Ehefrau ist wohl unstrittig eine Ausnahme gewesen-in der Heraldik oft mit Kritik belegt ...

Der Ursprungsort gehört zu Pommern:

http://gemeinde.baldekow.kreis-kolberg-koerlin.de/


Man könnte über den " Greif" und entsprechende Foren dazu forschen- Bilder von Steinen mit Wappen usw.

Nicht jedes Wappen ist belegbar- wohl eher die Minderheit von Wappen...


Viel Erfolg, Grüße aus der Prignitz!

Bodin

Benutzeravatar
Bodin
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 09.10.2008, 19:14
Wohnort: Breese

Beitrag von Bodin » 09.10.2014, 08:52

Pommerndatenbank - Die Datenbank für Familienforschung in Pommern

Pommerndatenbank
Adreßbuch Pommern

English pages
english
Willkommen
Konzept
Neue Suche
Mitmachen
Daten
Neues
Hilfe

Suchergebnis für Bublitz u.ä.

Es wurden sehr viele Treffer gefunden. Bitte wählen Sie einen Kreis aus.
Anklam
Belgard
Bütow
Deutsch Krone
Dramburg
Flatow
Franzburg-Barth
Greifenberg
Greifenhagen
Grimmen
Greifswald-Stadt
Kolberg
Köslin-Land
Kolberg-Körlin
Köslin-Stadt
Lauenburg
Naugard
Neustettin
Pyritz
Regenwalde
Rummelsburg
Saatzig
Schlawe
Schlochau
Schneidemühl
Stargard i. Pom.
Stettin
Stolp-Land
Stolp-Stadt
Stralsund
Ueckermünde
Usedom-Wollin

© 2001-2014 by Gunthard Stübs und Die Pommersche Forschungsgemeinschaft

Benutzeravatar
Bodin
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 09.10.2008, 19:14
Wohnort: Breese

Beitrag von Bodin » 09.10.2014, 08:55

dann so weiter machen- Nichts ist unmöglich- Vorfahren Suche ist ein ausdauerndes " Geschäft"-LG I.B.

Pommerndatenbank - Die Datenbank für Familienforschung in Pommern

Pommerndatenbank
Adreßbuch Pommern

English pages
english
Willkommen
Konzept
Neue Suche
Mitmachen
Daten
Neues
Hilfe

Bublitz u.ä. in Baldekow, Kreis Kolberg-Körlin

Nachname Vorname Beruf Ortsteil/Straße Jahr Quelle
Bublitz Charlotte 1937 [1]
Bublitz Ernst 1937 [1]
Bublitz Gerhard 1937 [1]
Bublitz Hans 1937 [1]
Bublitz Hermann Bauer 1937 [1]
Bublitz Hermann Besitzer Erbhof - 1939 [2]

Quellen
Einwohnerbuch für den Landkreis Kolberg-Körlin nach dem Stande vom 15. März 1937. Kolberg: Post, 1937.
Landwirtschaftliches Adreßbuch der Provinz Pommern. Leipzig: Niekammers Adreßbücher, 1939.

Benutzeravatar
Bodin
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 09.10.2008, 19:14
Wohnort: Breese

Beitrag von Bodin » 09.10.2014, 08:57

Ich würde nun mit dem Erbhof beginnen- könnte ein Wappen am Gebäude haben...Reichsgesetz über Erbhofbauern usw.

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Vorstellung einer Hoffnungslosen

Beitrag von Kleinschmid » 09.10.2014, 14:01

Mona hat geschrieben:... und dann ein paar Tage brauchte, um meine beiden Wappen hierher zu bekommen
Ich sehe hier kein Wappen. Das Hochladen hat vermutlich funktioniert, aber die Adresse des Bildes wurde hier nicht richtig angegeben, oder?
Bublitz hat sicher nie in Verbindung zum poln. Wappen Leliwa gestanden. Das könnte höchstens Bublic gewesen sein. Angebl. gab es noch 1828 in Wilna (Litauen!) eine adlige Familie dieses Namens, deren Wappen auch der eifrige Sammler Tadeusz Gajl allerdings nicht nachweisen konnte. Die heute in Polen lebenden Bublic wohnen durchaus in der passenden Gegend:
http://www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/bublic.html
Daneben gab es noch die Familie Bublik, die das Wappen Łuk führte, welches aber nicht an Leliwa erinnert.

Mona

Wappenvergleich

Beitrag von Mona » 12.10.2014, 00:15

Hallo an Alle

Ergänzung zu meinem ersten Eintrag in der Hoffnung, das es nun klappt :

https://plus.google.com/photos/10697674 ... vfaxqOghwE


Ich finde, das sich die Beiden doch sehr ähnlich sind..... :roll: oder ?
Hat jemand eine Idee ? Es müsste sich evtl. im Zeitfenster bis 1810 handeln ?

LG von Mona

Mona

@ Kleimschmid

Beitrag von Mona » 12.10.2014, 00:22

Hallo Kleinschmid

vielen Dank für Deine Antwort - bin für jeden Hinweis dankbar !

LG von Mona :wink:

Mona

@ Bodin

Beitrag von Mona » 12.10.2014, 00:35

Hallo Bodin
einen großen Dank für Deine umfangreiche Recherche und die viele Arbeit !!
Der größte Teil war mir aber leider schon bekannt :cry:

Mein Interesse beläuft sich auf die Zeit VOR :arrow: 1810


Habe hier noch was interessantes (aber kann es nicht zurück verfolgen) :

http://quellen.perspectivia.net/bestaen ... onen/p2109


Kann der eine oder andere auch mal stöbern, falls noch nicht bekannt :idea:

LG von Mona

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Beitrag von Kleinschmid » 15.10.2014, 17:57

Das hier gezeigte Wappen Bublitz sollte doch stammen aus:
Wappensammlung von Julius Perthes, Gotha, vormals Vogt'sche-Weller'sche Wappensammlung, und zwar 4. Nachtrag, S. 48. Nr. 1182 (Quelle: Alphabetischen Namensregisters bürgerlicher deutscher Wappenvorkommen (1937) von J. J. Kenfenheuer, S. 50). Die Sammlung soll sich angebl. in der Bibliothek des Germanischen Nationalmuseums zu Nürnberg befinden. Aber das stimmt alles nicht ... denn eine Familie v. Bublitz soll in der Zeitschrift Herold, Monatsschrift, 6.1875 S. 9 und 7.1876, S. 38 u. 144 enthalten sein - beide liegen mir nicht vor. Aber in diesen Jgg. wurde die Sammlung König, damals Stabi Berlin, heute in Krakau (Sammlung Berlinka), vorgestellt und nach dem Namensindex von Transfeldt ist es tatsächlich: v. Bublitz = v. Boblitz. Das ist dann ein oberlausitzer Geschlecht (sorbisch-wendisch), welches von einem Dorf bei Bautzen seinen Namen führte, schon 1290 urkundlich erwähnt, sich auch ziemlich ausgebreitet hatte, aber nach 'allen' Quellen bereits 1689 im Mannesstamm erloschen ist. Wappen: Im Schilde ein gestürzter Mond, unter welchem ein Stern. Kleinod: auf der Krone steigender Mond, einen Stern einschliessend. Was jetzt natürlich etwas stützig macht, ist dieser v. Bublitz auf dieser Schatullrechnung von 1767. Und da gibt es noch einen, dieser soll enthalten sein in: Knieriem, Michael, Militärpersonen in ev. KB des Niederrheins vor 1800, 1. Teil, Der heutige Kreis, Kleve, Köln 1974, o.S. Das müßte man also noch untersuchen. Was man aber jetzt wohl auschließen sollte, ist das Vorhandensein eines Wappen Bublitz - oder zumindest das gezeigte ist falsch.... Oben das Wappen der oberlausitzer Boblitz, darunter habe ich das Bublitzer mal auf einen anderen Speicherplatz abgelegt - dann wird es deutlicher, was hier passiert ist.
Bild
Bild

Mona

Wappenvergleich

Beitrag von Mona » 16.10.2014, 19:30

Hallo Kleinschmid
vielen, vielen, vielen Dank für die Recherche ! Auch wenn es ein nicht richtiges Wappen ist, bin ich doch froh, das ich nicht völlig spinne. Das es bei den beiden Unterschiede gibt, sehe ich sogar als Laie.
Was sagst Du zu Leliwa?
Zur Militärperson : Bei ancestry habe ich in der Vorschau ( bin kein Mitglied ) gefunden, das es einen Bublitz gab, der den Zähriger Orden bekam..?!
Mein gesicherter ältester Ahne ist David Christian Friedrich Bublitz, * 1810 in Baldekow, Krs. K-K. Den Hof gab es dort schon seit dem MA (~1750 ??? ).
Das "von" soll aberkannt worden sein (lt. Aussage meiner Mutter). In sonstigen Funden gab es aus bei der Schatullenrechnung nirgends ein "von". Die älteste Namensträgerin wurde 1650 in Berlinchen/Krs. Neusatettin gefunden (auch ohne "von" ).
Das "von" oder auch das Wappen sind nicht meine Intension, nehme es als Baustein, um weiter nach "hinten" zu kommen.
Ich hoffe, das ich noch weitere Info´s zusammen bekommen - die Hoffnung stirbt zuletzt....
Nochmals Dank und LG von Mona

Antworten

Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzrichtlinie
cron