Wappen "SCHÖNROCK" Siebmacher Suche

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Schönrock

Wappen "SCHÖNROCK" Siebmacher Suche

Beitrag von Schönrock » 16.02.2014, 17:49

Hallo :)
Ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet da ich ein paar Fragen zu meinem Familienwappen habe. Dieses hat mein Urgroßonkel Rudolf Schönrock von Oskar Roick anfertigen lassen. Da mich die Heraldik sehr fasziniert und ich vor kurzem 18 geworden bin habe ich mir mit meinen Eltern einen Siegelring anfertigen lassen bzw ist er schon seit 7 Wochen in der Anfertigung. Mein Vater und auch sein Vater haben und einen und deshalb wollte ich unbedingt auch einen.
Jedenfalls habe ich nach langer Recherche herausgefunden,dass unser Wappen im Siebmacher Band: Bg11 Seite: 37 Tafel: 45 zu finden ist. Ich kann diesen Band jedoch nirgends finden und ich hätte wirklich gerne etwas wo ich unser Wappen nachschlagen kann oder eine Urkunde da wir dies nicht besitzen,nur das Original Wappen auf Leinwand.

Kann mir irgendjemand helfen?!

Mehr informationen zum Wappen habe ich hier gefunden (nur ein bisschen scrollen):
http://www.dr-bernhard-peter.de/Heraldi ... bris42.htm

Danke im Voraus ! :?: :(

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 16.02.2014, 18:18

Hallo,

ich zitiere mal die wichtige Stelle bei Dr. Peter:

Rudolf Hermann Gustav Schönrock (geb. 26.12.1890) war Eisenbahn-Betriebskontrolleur in Berlin-Steglitz, deshalb findet sich das Flügelrad im Exlibris als Hinweis auf seinen Beruf. Der Eigner hatte am 30.11.1918 Herta Eva Ruth Salomon (geb. 24.5.1894) geheiratet. Das Wappen nahm der Eigner am 30.11.1918 für sich und für seine Nachkommen an. Auch sein Bruder Bruno Johannes Hermann Gustav Schönrock (geb. 2.5.1879) war im gleichen Gewerbe, jener war kgl. Eisenbahnbetriebsingenieur in Charlottenburg, und auch er war an der Wappenannahme 1918/1920 für die Familie beteiligt.

Da Rudolf Schönrock nur ihr Urgroßonkel ist, stammen Sie aus der Linie des Bruno Johannes Hermann Gustav Schönrock ? Gemäß Zitat wären jedenfalls keine weiteren Brüder und deren Nachkommen berechtigt, das Wappen ebenfalls zu führen.
Zuletzt geändert von chj am 16.02.2014, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Schönrock

Beitrag von Schönrock » 16.02.2014, 18:23

Ja richtig,ich stamme aus der Linie von Bruno.
Bedeutet das ich darf das Wappen gar nicht tragen? :(

Das wäre allerdings sehr komisch da Bruno und Rudolf das Wappen ja zusammen "gemacht" haben bzw sich darum gekümmert haben und es seitdem auch an jeden der Schönrocks in Form eines Ringes weitergegeben wurde.

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 16.02.2014, 18:31

Naah, nur keine weiteren Brüder neben Rudolf und Bruno Schönrock+ jeweiligem Anhang. :)

Dr. Peter hat leider vergessen, den zuständigen Band des Siebmacher anzugeben. Es wäre Band 5 Abteilung 11 Seite 37 Tafel 45. Mit diesen Angaben sollte es möglich sein, das Buch im Rahmen einer Fernleihe anzuschauen oder eine Uni-Bibliothek zu bemühen.
Aber wenn sie Bruno Schönrocks Nachfahr sind, dann ist das gemäß der bisherigen Informationen schon überflüssig und sie sind berechtigt.

Schönrock

Beitrag von Schönrock » 16.02.2014, 18:48

Puuhhhhh da bin ich aber erleichtert :D
Der Ring ist nämlich nicht gerade billig gewesen :P

Ja genau das ist Band 5 von 1920 :)
Kennen sie da jemanden bei dem man vielleicht eine Kopie erwerben könnte? Oder kann man sich eine Urkunde anfertigen lassen?

Wahrscheinlich sind die Bücher nicht bezahlbar selbst wenn man sie findet oder? :/

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 16.02.2014, 19:16

Bruno Johannes Hermann Gustav Schönrock führte folgendes Wappen:

Bild

( Gespalten b. w., vorn auf gr. Dreiberg eine w. Lilie, hinten b. Pfahl. Helm: Wachsender Jüngling in b. Kleid mit w. Kragen und Vorstoß, in der re. Hand eine w. Lilie emporhaltend. Decken: b. w.).

Text im Siebmacher:

"Schönrock, Bruno Johnnes Hermann Gustav, kgl. Eisenbahnbetriebs-Ingenieur in Charlottenburg,, geb. 2. Mai 1879 zu Stargard in Po., verm. 18. April 1906 mit Marta Helene Hedwig, geb. Müller, geb. 8. Aug. 1893 zu Schlieben, Kreis Schleinitz. Kinder: 1. Hans Heinz Bruno Gustav Franz, geb. 6. Jan. 1909 zu Berlin Pankow. 2. Eberhard Bruno Siegfried, geb. 18. Febr. 1918 zu Charlottenburg".
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 16.02.2014, 19:45

Was hat das Forum wieder für ein Glück: Forenmitglieder mit Siebmacher im Haus. :D

Schönrock

Beitrag von Schönrock » 16.02.2014, 22:16

Wow! Danke!
Aber das sieht ja mal GANZ anders aus als das das wir zu Hause haben :DBild

Und hat das "kgl" irgendwas zu bedeuten? Also das bedeutet ja königlich aber das bedeutet nichts für mich oder?

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4624
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 17.02.2014, 13:13

Hallo Herr Schönrock,

sowohl auf das anspruchsvolle Wappen, das Oskar Roick zeichnete, als auch auf das im Siebmacher (wenig überzeugend) abgebildete Wappen und – last but not least – auf die in Ihrem Besitz befindliche schöne Wappenzeichnung trifft die Wappenbeschreibung zu, die Ihnen der „Wappenkundler“ freundlicherweise übermittelt hat (wobei „w(eiß)“ für „silbern“ steht). - Im übrigen verdeutlicht die Bezeichnung „königlich“, daß Ihr Vorfahre Königlich preußischer Staatsbeamter war.

Freundliche Grüße vom Rhein

Schönrock

Beitrag von Schönrock » 17.02.2014, 13:51

Ok,danke :)
Auch danke an alle Anderen für die schnelle Hilfe :)

Noch eine Frage hätte ich,und zwar warum das Wappen im Siebmacher denn so "komisch" aussieht?

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4624
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 17.02.2014, 13:58

Zwar liegt mir der fragliche Siebmacher nicht vor, doch dürfte es sich auch bei den in diesem Band dargestellten Wappen
um "ausgemalte" Wappen-S c h a b l o n e n handeln.

MfG

chj
Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: 04.04.2012, 17:01
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von chj » 17.02.2014, 17:52

Immerhin ist das Wappen im Siebmacher komplett schraffiert, wogegen man beim Exlibris ohne weitere Info raten müsste, welche Tinkturen denn der Jüngling trägt.


Zur farbigen Abbildung:
Ist der Helm samt güldenem Kettchen bei einem unter 100 Jahre alten Wappen nicht zuviel des Guten ? Blasoniert wird es eh nicht, aber ein Stechhelm hätte es auch getan.

Schönrock

Beitrag von Schönrock » 20.02.2014, 20:21

Wollte nur sagen,dass ich jetzt den Siebmacher gekauft habe und hier bei mir liegt ^___^

Schönrock

JUHUU MEIN SIEGELRING IST DA :)

Beitrag von Schönrock » 10.03.2014, 12:57

Habe jetzt endlich meinen Siegelring bekommen :))))
Hier ist er:

Bild

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4624
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 10.03.2014, 19:55

Sehr schön !!

MfG

Antworten