Was sagt ihr zu dem Wappen?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
kriesel
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 18.11.2013, 21:20
Wohnort: Brandenburg an der Havel

Was sagt ihr zu dem Wappen?

Beitrag von kriesel » 16.01.2014, 22:24

Sehr geehrte Freunde der Heraldik,
ich habe ein Wappen für den Brandenburger Ortsteil Wust entworfen. Die Wappenfigur ist eine Distel und spiegelt den Namen des Dorfes wieder welcher sich von altpolab. vost ableitet und wörtlich übersetzt Distel bedeutet. Die Farben symbolisieren die enge geschichtliche Verknüpfung mit der historischen Brandenburg Neustadt welche die Flaggenfarben blau weiß führt.

Was haltet ihr von diesem Wappen?
Positive auch negative Kritik erwünscht!



Was sagt ihr zur Blasonierung? Kann man das gelten lassen?

Blasonierung:

Auf einem silber, blau geteiltem Schild, oben eine dreiköpfige schwarze Distel mit blauen Blühten und zwei Blättern deren Stiel in das untere Feld ragt.

Gruß Kriesel

Wappen[/url]

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3870
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 17.01.2014, 08:53

Einfach, klar und deutlich = Pluspunkte! :)
Schwarze Wurzel auf blau = Minuspunkt :(

Eventuell die Wurzel silbern tingieren und etwas verlängern.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4574
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 17.01.2014, 12:35

Markus hat geschrieben:Einfach, klar und deutlich = Pluspunkte! :)
Schwarze Wurzel auf blau = Minuspunkt :(

Eventuell die Wurzel silbern tingieren und etwas verlängern.
Mein Reden!
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

kriesel
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 18.11.2013, 21:20
Wohnort: Brandenburg an der Havel

auch bei einigen anderen Wappen gibts schwarz auf Farbe

Beitrag von kriesel » 17.01.2014, 12:45

Hatte ich auch schon überlegt, gefällt mir aber bezüglich der Ästhetik nicht.
Auch den Stiel einfach weg zu lassen wäre eine Möglichkeit, sieht aber doof aus finde ich. Ich habe also aus ästetischen Gründen die Farbregeln hinten angestellt (was ich übrigens selbst auch nicht so super finde).
Übrigens gibt es im Netz zahlreiche Beispiele von Wappen bei denen ähnlich mit der Farbe scharz umgegangen wurde. Darunter einige von Jörg Mantzsch und andren bekannten Heraldikern!

Gruß Kriesel

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3870
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 17.01.2014, 13:12

Farbverstöße anderer Wappen würde ich nicht unbedingt als Rechtfertigung hernehmen. Wenn Sie sich Ihren Entwurf auf Abstand ansehen, dann wird die schwarze Wurzel im blauen Feld recht schnell "unsichtbar".

Wie wäre es z. B. mit einem silbernen Schild, in blauem Bord, darin die Distel, so wie Sie jetzt ist?

Unabhängig von den Farben, sollte die Wurzel dennoch etwas länger sein.
Heraldische Grüße
Markus

kriesel
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 18.11.2013, 21:20
Wohnort: Brandenburg an der Havel

Was halten sie von der Blasonierung?

Beitrag von kriesel » 17.01.2014, 13:39

Da ich zu dem Wappen auch eine Flagge entworfen habe (blau, silber) und der Schild mittig auf der Flagge, meiner Meinung nach, am besten aussieht würde ich die Anordnung der Farben im Wappen gern belassen. Ansonsten finde ich ihre Idee mit dem blauen Bord sehr gut.

Bezüglich der schlechten Sichtbarkeit des Stiels auf Entfernung gebe ihnen Recht. Allerdings ist die Distel als eine solche gut erkennbar.


Übrigens würde mich interessieren was sie von meiner Blasonierung halten.

Gruß Kriesel

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3870
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 17.01.2014, 14:01

Z. B.

Schild, geteilt von silber und blau, belegt mit einer schwarzen Distel mit drei Stängeln und drei Blütenköpfen mit blauen Blütenblättern, begleitet von zwei Blättern, die schwarze Wurzel komlett ins blaue Feld hineinragend.

Es geht wahrscheinlich noch eleganter... :oops:

Dennoch, ich würde das wg. des Farbverstoßes nochmal überdenken.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4574
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 17.01.2014, 16:35

Für den derzeitigen Aufriß würde ich empfehlen:

Geteilt von Silber und Blau, eine ausgerissene dreiköpfige, schwarze Distel mit zwei Blättern, die Blüten Blau.

Besser wäre, wenn die Wurzel silbern wäre, dann lautete der Blason idealerweise:

Geteilt von Silber und Blau, eine ausgerissene dreiköpfige, schwarze, silbern bewurzelte Distel mit zwei Blättern, die Blüten Blau.

"Ausgerissen" heißt, mit Wurzel. Und wo die Wurzel liegt, ist auch klar, deshalb muß deren Lage nicht gemeldet werden.
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

kriesel
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 18.11.2013, 21:20
Wohnort: Brandenburg an der Havel

Danke

Beitrag von kriesel » 17.01.2014, 18:47

Vielen Dank für die Tipps bezüglich der Blasonierung.
Was den Farbverstoß angeht: Da denk ich nochmal drüber nach.

Gruß Kriesel

Jørg
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 29.04.2007, 08:57

Beitrag von Jørg » 18.01.2014, 09:21

ggf. ist hier auch eine quadratische Wappenfahne denkbar, wie sie viel schweizer Kommunen führen.

Damit könnte auch ein blauer Bord mit der eingefassten Distel gut abgebildet werden.

Hilsener Jørg
Hilsen Jørg

Antworten