Blasionierung Familienwappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 4007
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 12.06.2013, 07:31

Hmm, irgendwie gefällt mir das nicht. Die Hämmer sollten zumindest auf dem Amboss stehen und nicht davor schweben. Ob es dann besser aussieht wage ich zu bezweifeln. Die Büffelhörner mit den Hufeisen wirken gefälliger.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Rabenschwarz
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 31.01.2013, 02:50
Wohnort: unter'm Stein

Beitrag von Rabenschwarz » 12.06.2013, 08:03

Hallo ans Forum!

Da möchte ich Markus Recht geben, obwohl ich den Ambos als Helmzier garnicht so schlecht finde, lediglich die Hämmer "gehen so nicht" (schwebend).

@ gerardo126:
Sie widmen ihrer alten + der neuen Heimat das gesamte Schildbild, während ihr redender Name in die Helmzier verbannt wurde.
Ich persönlich würde andenken z.B. die alte Heimat (sieben Türme) mit dem redenden Namen (Schmidt-->Schmied-->Ambos/Hufeisen) im Schilde zu führen, um dann die neue Heimat (Brackenkopf) in der Helmzier darzustellen, eventuell als wachsende Figur, mit einem Schmiedehammer im Maul !?

...sicher nur eine weitere von 'zieg Möglichkeiten, aber meiner Einschätzung nach befinden Sie sich auf einem sehr guten Weg, von dem die größte Strecke bereits zurückgelegt sein dürfte, was die Wappendarstellung betrifft !!!

Schönen Gruß, Josh
Bild

Heil sér þú
ok í hugum góðum.
Þórr þik þiggi.
Oðinn þik eigi.

gerardo126
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 25.01.2011, 10:26
Wohnort: Ochsenfurt

Familienwappendesign

Beitrag von gerardo126 » 20.09.2013, 20:02

Hallo,
nachdem die Gestaltung des Schildes ( 7 Türme + 2 Hufeisen ) redend für die alte Heimat Siebenbürgen und Namen " Schmidt " des Wappenstifters gefällt, möchte ich die neue Heimat nach der Vertreibung (1944) nach Franken in der Helmzier mit dem offenen Flug und der Einschließung eines
symbolischen Obelisken (der Obelisk ist ein Denkmal an der Grenze
Mittelfranken zu Unterfranken) darstellen. Feinjustagen möglich....


Bild

Gruß Gerhard

gerardo126
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 25.01.2011, 10:26
Wohnort: Ochsenfurt

Familienwappen

Beitrag von gerardo126 » 23.09.2013, 17:27

Sorry, das das Bild des Wappens etwas groß geraten ist. Die Idee der Gestaltung sollte jedoch zu erkennen sein. Der Obelisk in der Helmzier
kann natürlich auch in "Rot" gehalten werden. ( 2 Tingierungen -Gold-Rot-)

Gruß Gerardo

Antworten