Entwurf für ein Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 09.01.2012, 17:32

die idee ist schon einmal nicht schlecht.
Das Schildbild sieht soweit ganz gut aus.
Die Helmzier ist allerdings in relation zum Schild und dem restlichen Wappen Z U K L E I N.
Vllt könnten sie versuchen es zu Vergrößern
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 09.01.2012, 17:42

vllt so in der art
Die helmzier vergrößert , und damit, wie insideout sagte dasses evtl unförmig aussehn könnte hab ich das Rad an den Hufen des schaafs angelehnt, sie erschienen mir geradezu prädestiniert dazu .


edit:
Oh und achja es ist mir gerade erst jetzt aufgefallen, und zwar ist es womöglich nicht möglich das Tier so auf der Helmwulst stehen zu lassen da die Blickrichtung des Helms "gerade aus " ist, daher müsste folglich das Tier auch nach vorne zum betrachter schauen.
In dieser Art wie es zurzeit ist müsste der Helm auch in dem Fall nach vom Betrachter aus nach links schauen

(man nehme sich das Wappen welches Rechts oben beim "schnelleinstieg" zu sehen ist als Beispiel)

edit 2 :
was mir zudem aufgefallen ist dass sie einen Bügelhelm verwendet haben was für Bürgerliche Wappen eher untypisch ist und daher nich verwendet werden, es sei denn dass sie adelig sind.
Daher werden vorzugsweise eher Stechhelme verwendet.

Bild
Zuletzt geändert von peters am 10.01.2012, 06:54, insgesamt 6-mal geändert.
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 09.01.2012, 18:17

edit: sorry ausversehn gequotet
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 09.01.2012, 18:45

Dann ändern Sie es.

Dodger
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2012, 09:51

Beitrag von Dodger » 09.01.2012, 20:03

Zunächst mal vielen Dank für die weiteren Anregungen. Die Idee, das Schaf das Mühlrad halten zu lassen finde ich sehr gut. Die Sache mit dem anderen Helm muss ich mir erstmal richtig durch den Kopf gehen lassen.

Aber wie Sie schon richtig vermutet haben, gibt es keinen Adel in unserer Familie. (Wobei ich mit der Ahnenforschung noch ganz am Anfang stehe.

Gruß
Dodger

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 09.01.2012, 23:19

als "kleines anschauungsmaterial", wie es evtl aussehen "könnte", "würde"

Bild
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 10.01.2012, 00:18

Bernhard hat geschrieben:Dann ändern Sie es.
ich meinte das ernst!

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 10.01.2012, 06:45

entschuldigen sie herr peters , die stechhelme sollten ledeglich als beispiel fungieren
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 10.01.2012, 12:04

peters hat geschrieben:entschuldigen sie herr peters , die stechhelme sollten ledeglich als beispiel fungieren


:roll:


Wie definieren Sie den Begriff "Beispiel"?

Wenn Sie ein Beispiel zeigen wollen, dann können Sie ja wohl einen Link setzen oder auf einschlägige gedruckte Literatur verweisen.

Hingegen aus einem Werk eines anderen etwas ungefragt herauskopieren und zu einem neuen Gebilde "verwursten" (der Ausdruck paßt leider), das hat nichts mehr mit "Beispiel" zu tun, sondern ist ein Rechtsbruch!

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4465
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 10.01.2012, 13:38

Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bildzitat#cite_note-0
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 10.01.2012, 22:21

Hingegen aus einem Werk eines anderen etwas ungefragt herauskopieren und zu einem neuen Gebilde "verwursten"
1) zwar habe ich die stechhelme hereingestellt, und zwar darum um es dodger näher zu bringen wie diese aussehen, habe allerdings im nachhinein auf herrn bernhards Seite verwiesen wo weiteres zu diesem thema nachgelesen werden konnte.
Ausserdem habe ich niemals behauptet dass es meine seien, und dachte mir dass es mit dem Verweis auf die Webpräsenz von Herrn Bernhard als Quellenseite getan wäre.
Sollte ich allerdings damit Herrn Bernhard noch sonst wen verletzt haben entschuldige ich mich vielmals.

2) habe ich diese N I C H T weiter verarbeitet, weder in das "beispiel wappen" noch sonst wo, denn das komplette wappen bis auf die helmzier und das schildbild stammt aus dem schablonen Bereich von Heraldik im netz, und sollte ledeglich der Veranschauung für dodger dienen, um zu veranschaulichen wie das Wappen "verändert werden könnte" damit die Helmzier von Dodger "heraldisch richtig" wäre

3) als ich geschrieben habe
edit: sorry ausversehn gequotet"
meinte ich das ich meinen obrigen Eintrag ausversehen gequotet habe anstatt zu editieren, und habe Ihn somit wieder gelöscht,
und als Herr Bernhard schrieb
dann ändern sie es
wusste ich weder dass dies auf den Eintrag der Helme bezogen war, noch auf mich bezogen war, anscheinend ist dies untereinander falsch verstanden worden.
Als ich jedoch Nachricht erhielt habe ich selbstverständlich alles "unrechtliche" entfernt ohne wenn und aber
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 10.01.2012, 22:29

peters hat geschrieben:2) habe ich diese N I C H T weiter verarbeitet, weder in das "beispiel wappen" noch sonst wo, denn das komplette wappen bis auf die helmzier und das schildbild stammt aus dem schablonen Bereich von Heraldik im netz, und sollte ledeglich der Veranschauung für dodger dienen, um zu veranschaulichen wie das Wappen "verändert werden könnte" damit die Helmzier von Dodger "heraldisch richtig" wäre
In diesem Falle nehme ich die Vokabel ”verwursten“ mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück.

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4465
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 10.01.2012, 23:13

Wenn man den Wikipedia-Artikel sorgfältig liest, kommt man zum Schluß, daß nach Deutschem Recht ein Bildzitat jedenfalls dann unproblematisch ist, wenn man:

1. es nicht verändert
2. Den Autor nennt
3. (Der schwierigste Teil, ich umschreibe ihn einmal so wie ich ihn verstehe): kein Schindluder mit dem zitierten Gegenstand treibt.

Wobei immer unterstellt werden muß, daß der zitierte Gegenstand auch schutzwürdig ist, aber das steht hier nicht zur Debatte.

Alles in allem wäre Herrn Szymanskis Vorgehen daher - anscheinend - wohl von vornherein nicht zu beanstanden gewesen.

Ich betone, ich bin weder Jurist noch belesen im Urheberrecht (letzteren Umstand wollte ich allerdings schon länger einmal beseitigen, ich werde diesen Faden einmal zum Anlaß nehmen....)
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 10.01.2012, 23:15

Jungs, zurück ins Hauptmenü. :lol:

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4465
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 10.01.2012, 23:21

Na - jetzt ziehen wir die Sache auch durch ...... :wink:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Antworten