Neues Wappen stiften-Eure Meinung

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Stammherr
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2006, 06:39

Neues Wappen stiften-Eure Meinung

Beitrag von Stammherr » 09.12.2011, 17:47

Hallo Liebe Forumsleser,

ich versuch mal ein Bild hochzuladen. Ist mein erstes Mal. Mal sehen, ob es klappt. Dieses Wappen würde ich gern stiften. Ich würde gern eure Meinungen dazu hören hinsichtlich ob das so nach den heraldischen Regeln gehen würde und was ihr zu dem Wappen meint. Eventuell habt Ihr ja noch Anregungen für mich.

Bild

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Beitrag von R1126 » 09.12.2011, 23:04

Hallo Stammherr,

ich finde den Entwurf schon ziemlich gelungen! Folgende Anregungen würde ich gerne noch geben:

- Den Wellenbalken etwas verbreitern
- Den Wulst auf dem Helm dicker machen (er diente dazu
Verschraubungen und Befestigungen der Zier am Helm zu verdecken)
- Die Helmdecke muss richtig auf dem Helm liegen und darf sich nicht aus
einem undefinierten "hinter dem Helm" hervorschwindeln
- Ich würde entweder die Eiche in der Zier farbig machen oder die
Eicheln. Goldene Eicheln an einer silbernen Eiche... da ist mir zu viel
Metall drin. Es ist auch gar nicht nötig, dass die Eichelkappen eine
andere Farbe haben als die Eicheln selbst.

Jetzt kommt noch das schwierigste: Die Überprüfung, ob dieses Wappen einem bereits bestehenden gleicht oder ihm zu ähnlich sieht. Da kann ich aber leider nicht helfen :(

Viele Grüße

Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6674
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 10.12.2011, 13:21

...mir scheint der Helm beherbergt einen karnevalistischen "Schwellkopf" :lol:
Bitte in der Proportion, zum Schild, etwas kleiner. :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Stammherr
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2006, 06:39

Beitrag von Stammherr » 10.12.2011, 15:29

Vielen Dank für die Anmerkungen. Ich werde das Wappen überarbeiten und wieder hier einstellen. Ihr wart mir eine große Hilfe.

Liebe Grüße
Stammherr
Zuletzt geändert von Stammherr am 12.03.2012, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.

Stammherr
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2006, 06:39

Beitrag von Stammherr » 14.12.2011, 17:00

Habe versucht die Anregungen umzusetzen. Was sagt ihr? Bei der Farbe der Eicheln hab ich etwas rumgespielt....hab aber bei der jetzigen Fassung doch das beste Gefühl....

Bild

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 14.12.2011, 17:05

Lateinische Sentenzen in Sütterlin (mit falschem Schluß-s obendrein)?

:roll:

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6674
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 14.12.2011, 17:10

Na also...
geht doch :!: :lol:

...das obige Schriftband könnte man weglassen, ist natürlich Geschmacksache :lol:
Und die Schrift paßt irgendwie nicht :(
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Stammherr
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2006, 06:39

Beitrag von Stammherr » 15.12.2011, 09:19

Ja ihr habt Recht. War nur so ne Idee von mir mit dem Sütterlin...macht aber wenig Sinn. Seh ich ein :-)
Danke für die Meinungen

Benutzeravatar
peters
Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 09.01.2011, 00:05
Kontaktdaten:

Beitrag von peters » 18.12.2011, 18:05

finde es bisher auch ganz gut, wofür sollen die Mauern stehen im Schild?
würde es nicht besser aussehen wenn man diese (sofern es verzichtbar sein sollte) weglassen würde?
oder hat diese eventuell eine besondere Bedeutung?
Schliesslich heißt es ja weniger is meistens mehr obwohl die jetzige Version nicht schlecht ist.
Allerdings könnte ich mir dann vorstellen das solch ein Schildbild von vorhanden sein könnte, aber dessen bin ich nicht in stande zu bestätigen
Mit freundlichen Grüßen

P. Szymanski

Homepage:
http://szymanski.de.to/

Stammherr
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2006, 06:39

Beitrag von Stammherr » 03.01.2012, 14:32

Die Mauer ist mir schon wichtig. Der Fluß symbolisiert den Rhein und die Mauer steht für einen Ort auf deutscher Seite des Rheins in dem meine Ahnen seit mehr als 500 Jahren ansässig sind.
Die Blätter symbolisieren die heutige Verteilung der Familien links und rechts des Rheins. Auch sollen sie an das erste Familientreffen erinnern bei dem nur drei Familienangehörige aus drei verschiedenen Familientzweigen anwesend waren. Zwei kamen aus der Schweiz und einer aus Deutschland.
Ich hoffe, dass ich es so eingetragen bekomme. Die Symbolik ist mir schon recht wichtig.
Das Wappen soll für die gesamte Familie Stammherr stehen, nicht nur für mich und meine Nachkommen.

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Beitrag von R1126 » 03.01.2012, 21:24

Jede seriöse Wappenrolle wird von einem Verein betreut, dessen Vertreter die Wappen sichten, für die ein Antrag auf Aufnahme in die Wappenrolle gstellt wurde. Wenn der Verein ernsthafte Bedenken hat, dass es dieses Schildbild schon gibt, wird er es Ihnen mitteilen. Ich würde es einfach einer Wappenrolle Ihrer Wahl vorstellen.

Viele Grüße

Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Stammherr
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2006, 06:39

Beitrag von Stammherr » 04.01.2012, 08:00

So mein Plan :-)

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabsen » 15.01.2012, 15:00

Moin Stammherr,
der Entwurf ist gut gelungen aber du solltest den Bausch auf fünf Wendungen verkürzen dann kannst du ihn höher darstellen.
Du könntest ihn aber auch weglassen und den Baum dann wachsend darstellen, dann allerdings in Deckenfarbe.
LG Sven
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Stammherr
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2006, 06:39

Beitrag von Stammherr » 15.01.2012, 18:00

was ist ein bausch? und wo ist der auf dem wappen? und wie stellt man einen baum wachsend dar? bei einem löwen wärs mir klar

Benutzeravatar
Schwabsen
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 18.10.2011, 12:55
Wohnort: Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwabsen » 15.01.2012, 20:38

Hallo Stammherr,
einen Wulst bezeichnet man auch als Bausch und deinen Baum hast du ja schon wachsend dargestellt nur hast du da wo die Wurzel anfängt einen Bausch ( Wulst). Jetzt stell dir einfach vor der Bausch wäre weg und du ziehst die Wurzel vorne bis an den Sicht schlitz des Helms und rechts und links lässt du sie auslaufen in die Decke.
stelle Dir vor der Bauer wäre ein Baum :D http://www.schwab-wappe.de/seite8aaa.html oder die Frau wäre einer. :lol: http://www.schwab-wappe.de/seite5aaa.html
Nur mal so zur Veranschaulichung.
LG Sven
BildBild

Vorstand des Prignitz Herold e.V. 8)

Antworten