Unbekannte Wapen *HILFE*

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Knuffie1980
Beiträge: 8
Registriert: 21.08.2011, 19:59
Wohnort: Güstrow

Unbekannte Wapen *HILFE*

Beitrag von Knuffie1980 » 21.08.2011, 20:13

Habe beim Aufräumen der Hinterlassenschaften meines Großvaters,

eine Trink / Wasserflasche aus Metall gefunden.

Darauf befinden sich jeweils auf einer Seite ein Wappen.

Würde jetzt gerne etwas über die Herkunft erfahren. Denn ich weiß das Ahnen etwas mit dem Kaiserhaus zu tun hatten.

http://imageshack.us/f/202/wappen1001.jpg
http://imageshack.us/f/706/wappen2001.jpg

Wäre super wenn jemand etwas zu diesen Wappen und ihrer Herkunft sagen kann

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4640
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 21.08.2011, 21:28

Hier handelt es sich wohl um ein Reiseandenken, dessen Herkunft sich wohl nur schwer bestimmen lassen dürfte.

Eine Beziehung zum „Kaiserhaus“ läßt sich den beiden Wappenschilden jedenfalls nicht entnehmen.


Freundliche Grüße vom Rhein

Knuffie1980
Beiträge: 8
Registriert: 21.08.2011, 19:59
Wohnort: Güstrow

Beitrag von Knuffie1980 » 22.08.2011, 10:51

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Mich persönlich würde jetzt dennoch interessieren woher dieses Wappen stammt. Ich habe versucht dieses Wappen zu finden kann es aber leider nicht. Habe nur rausbekommen das es irgendwie ein Adligeswappen sein soll.

Daher würde mich auch interessieren aus welchem Jahre das Trinkgefäss stammt.

Wäre über jede Hilfe und Information dankbar.

Vll hilft es ja wenn ich sage das es in Brandenburg gefunden wurde.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4640
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 22.08.2011, 11:22

Adlerwappen und Lilienwappen sind in ganz Europa über alle Maßen weit verbreitet, so daß man nicht sagen kann, welcher Stadt oder welcher Familie die von Ihnen vorgestellten Wappen zuzuordnen sind !!

Mit viel Phantasie könnte man in dem Adler den roten brandenburgischen A d l e r im silbernen Feld und in der L i l i e das – oft von Drachen umgebene – Wappen der brandenburgischen Stadt Kyritz (eine goldene Lilie im blauen Feld) erblicken.

Seltsam, daß Sie eingangs von einer Trink- bzw. Wasser f l a s c h e und nun von einem Trink g e f ä ß sprechen. Schön wäre es, wenn Sie uns eine vollständige Abbildung Ihres Gefäßes zeigen würden.


MfG

Benutzeravatar
Isenberger Herold
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 29.03.2011, 13:03
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Isenberger Herold » 22.08.2011, 11:45

Ich bin etwas anderer Ansicht.

Die Untergründe zeigen offenbar Schraffuren. Und der brandenburger Adler hat wohl kaum einen grünen Grund. Eine Lilie in Rot kann aber natürlich alles sein...

:?

Knuffie1980
Beiträge: 8
Registriert: 21.08.2011, 19:59
Wohnort: Güstrow

Beitrag von Knuffie1980 » 22.08.2011, 12:33

Hier sind noch einmal 2 Bilder!

Also ich bin der meinung das es sich hierbei um eine Wasserflasche handelt.

Der verschluss wurde in ferner Zukunft von meinem Großvater neu befestigt.

Bild Bild

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4640
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 22.08.2011, 13:21

Dank für die beiden Fotos!

Heraldischer Schnickschnack ohne jede Beziehung zu einer Stadt oder zu einer bestimmten Familie, schon gar nicht zu einer Adelsfamilie !! Wohl ein Reisemitbringsel aus „südlichen“ Landen, entstanden vermutlich in der jüngsten Vergangenheit.

Wenn Ihr Großvater aber an der Wasserflasche seine Freude hatte, dann sollten auch Sie das gute Stück in Ehren halten.

Freundliche Grüße nach Güstrow

Knuffie1980
Beiträge: 8
Registriert: 21.08.2011, 19:59
Wohnort: Güstrow

Beitrag von Knuffie1980 » 22.08.2011, 15:48

Vielen Dank für die Information!

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4596
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 22.08.2011, 17:46

Was das Adlerwappen angeht, siehe bitte auch hier:

http://www.quagga-illustrations.de/inde ... a-H0032193
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4640
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 22.08.2011, 18:07

Ein wertvoller Hinweis !!

Wenngleich sich Dürers originale Wappenzeichnung ungleich anspruchsvoller dargestellt haben dürfte
vgl. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... wappen.jpg
so besteht durchaus der Eindruck, daß man hier bei Albrecht Dürer – im weitesten Sinne - „abgekupfert“ hat.

MfG

Benutzeravatar
Isenberger Herold
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 29.03.2011, 13:03
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Isenberger Herold » 23.08.2011, 12:16

Das "Grün" nehme ich natürlich zurück. Habe ich auf dem ersten Bild einfach falsch interpretiert. Das hier dürfte dann doch ein schwarzer Grund sein, was auch einen Reichsadler möglich werden läßt.

...

Sicher, daß das Ding eine Trinkflasche ist und keine Pulverflasche?

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 23.08.2011, 13:13

Isenberger Herold hat geschrieben:Sicher, daß das Ding eine Trinkflasche ist und keine Pulverflasche?
Guter Gedanke!

War der Großvater in einem Traditionsschützenverein o.ä. aktiv?

Benutzeravatar
G.Metter
Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 24.12.2008, 19:55
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von G.Metter » 23.08.2011, 15:41

Ist ein Nagelneues Ding "Pulverflasche" gibts auf Ebay mehrmals und auch in Online Shops zur genüge.
heraldik-metter.at

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 23.08.2011, 20:23

G.Metter hat geschrieben:Ist ein Nagelneues Ding "Pulverflasche" gibts auf Ebay mehrmals und auch in Online Shops zur genüge.
Isenberger Herold und Herr Metter einmal derselben Auffassung!

;)

… ebay-Artikelnummer: 150641221750 wäre genau so eine Pulverflasche wie die, welche Knuffie1980 hier beschäftigt, für EUR 25,-- zu haben.

Knuffie1980
Beiträge: 8
Registriert: 21.08.2011, 19:59
Wohnort: Güstrow

Beitrag von Knuffie1980 » 24.08.2011, 07:30

Also neu würde ich nicht sagen. wurde von opa damals sauber gemacht. an einichen stellen ist das metall schon durchgefressen.

Pulverflasche könnte sehr gut möglich sein. Aber soweit ich weiß war er in keinem Schützenverein oder ähnliches

Antworten