Die Tracht in Bayern?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank Martinoff » 14.01.2011, 11:55

I would use a Scottish Tailor,
who most likely will have a better hand at the style, as well as having
a better/correct choice of materials-fabrics!

Barolo1644
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 07.10.2007, 22:34
Wohnort: Wien

Beitragvon Barolo1644 » 14.01.2011, 12:44

hier ein paar Beispiele für schöne österreichische Trachtenanzüge:

http://www.originalsalzburger.at/home.php?P=86

Gast

Beitragvon Gast » 14.01.2011, 15:58

Da muß man sich ja beeilen, bei dem lustigen Trachtenfaden noch was zu schreiben... :lol:

- Daß sich Trachten in Bayern erst im 18. Jahrhundert entwickelt hätten, stimmt aber nicht. Früher waren die Trachten Sonntagsanzüge der Bauern und regional sehr unterschiedlich. Anfang des 19. Jh. kam dann an den Höfen in München und Wien eine regelrechte Trachtenmode unter dem Adel auf. Das, was heute in Bayern allgemein als Tracht bekannt ist, wurde von den Gebrüdern Quaglio, Malern und Theaterdekorateuren in München entwickelt.

- Daraus ist auch der Trachtenanzug (á la "The Sound of Music"), wie ihn Barolo vorgestellt hat, hervorgegangen und der ist durchaus formell.
Es wäre sicher günstiger (und orginaler), sich ein Flugticket nach München oder Salzburg für ein Wochenende zu besorgen und die Kleidung an Ort und Stelle einzukaufen...

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4166
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitragvon Jochen » 14.01.2011, 17:10

Ach Markus, sei doch nicht so..... :cry: :cry:

Der Faden ist doch mal was Anderes.

Büddebüdde....
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3668
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitragvon Markus » 14.01.2011, 20:50

Na guuut, weil Ihr es seid und Euch das Thema "Trachten" anscheinend so am Herzen liegt..... :wink:

Das bleibt aber ne Ausnahme, gelle?!!!
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4166
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitragvon Jochen » 14.01.2011, 21:34

:D
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Beitragvon R1126 » 14.01.2011, 21:50

BayrischerHerr hat geschrieben:Wie genau wird dies gezeigt? Die tracht die ich tragen werde muss sehr formell sein dar viele auslandische aristokraten dort sein werden! Leder oder kurzhosen scheinen nicht angebracht zu seien!


Ich fürchte da muss ich passen. Zu Kleidungsgepflogenheiten in adligen Kreisen kann ich nichts sagen...
Im Zweifelsfall eine traditionelle Tracht mit allem was dazu gehört aus einem Fachgeschäft. Vorsicht, das ist teuer!

Viele Grüße

Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Barolo1644
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 07.10.2007, 22:34
Wohnort: Wien

Beitragvon Barolo1644 » 14.01.2011, 21:51

@v. Wackenbarth

das hört sich ja fast so an, als hätten die Bayern unseren Steireranzug erfunden, da muss ich gleich einmal widersprechen :wink:

die Geschichte dazu ist folgende:

Steireranzug, grauer Lodenanzug mit grünen Aufschlägen am Rock und grünen Lampassen an den Hosennähten. Als in Anlehnung an die Berufs- und Standeskleidung der Jäger im Steirischen Salzkammergut (und in den steirischen Eisenwurzen) entwickelter Trachtenanzug erfreute er sich bereits im 19. Jahrhundert als Jagd-, Sommerfrischen- und Gesinnungsmode der Aristokratie großer Beliebtheit und fand so Eingang in das Bürgertum. Nach dem 1. Weltkrieg verbreitete sich der Steireranzug mit der zeitgenössischen Trachtenbegeisterung über fast alle Bundesländer. Im Ständestaat gefördert, wurde der Steireranzug nach 1945 in konservativen Kreisen zur "österreichischen Bundestracht" schlechthin. In der Umgangssprache blieb der Steireranzug Synonym für eine Reihe von "Landesanzügen" anderer Bundesländer. Als Mittel zur Förderung der Landesidentität in den 20er Jahren (Kärnten, Salzburg) und in den Nachkriegsjahrzehnten (Oberösterreich, Niederösterreich, Tirol, Burgenland, Vorarlberg) kreiert, erreichten diese Neuschöpfungen trotz offizieller Empfehlungen nur in wenigen Fällen eine ähnliche Durchsetzungskraft. Gegenwärtig sind modische Varianten des Steireranzugs in ganz Österreich verbreitet.

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitragvon derkleinefux » 15.01.2011, 00:25

Lederhose und Wappen kombiniert, fördert übrigens dieses schauderhafte Gemeindewappen zutage:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0215114537
Beste Grüße,
Dietrich Kirschner

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Beitragvon R1126 » 15.01.2011, 21:21

derkleinefux hat geschrieben:Lederhose und Wappen kombiniert, fördert übrigens dieses schauderhafte Gemeindewappen zutage:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0215114537


Ist das tatsächlich echt, oder ein Scherz? :shock:
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Gast

Beitragvon Gast » 16.01.2011, 13:34

derkleinefux hat geschrieben:Lederhose und Wappen kombiniert, fördert übrigens dieses schauderhafte Gemeindewappen zutage:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0215114537

Aber immerhin ist der Brueckenschlag zum Thema dieses Forums gelungen!! :lol:

@ Barolo: Da habe ich mich wohl missverstaendlich ausgedrueckt... :wink:

BayrischerHerr
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2011, 15:36

Beitragvon BayrischerHerr » 17.01.2011, 10:19

Ich trage den namen meiner mutter und bin in Munchen geboren, obwohl mein Deutsch nicht sehr gut ist liegt mein herz in Bayern bei den schoenen bergen, schloessern und kirchen! :)

Steireranzug.. Ja! Ich glaube das ist was er trug, sieht auch sehr schoen aus! Aber ist es Bayerisch oder Oestereichig?

derkleinefux hat geschrieben:Lederhose und Wappen kombiniert, fördert übrigens dieses schauderhafte Gemeindewappen zutage:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0215114537


Das ist merkwurdig!

Barolo1644
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 07.10.2007, 22:34
Wohnort: Wien

Beitragvon Barolo1644 » 18.01.2011, 12:57

warum tragen Sie eigentlich den Namen Ihrer Mutter?

ahja, wenn ich jetzt nachlese ....

sie war ja eine bayrische Adelige ...

jetzt verstehe ich, so ein Name mit einem "von" oder gar einem Titel macht natürlich viel mehr her :twisted:

der Steireranzug ist wie der Name schon sagt steirisch = Steiermark = Österreich, wie ich oben schon geschrieben habe ....

Markus0
Beiträge: 1
Registriert: 14.06.2017, 05:59
Wohnort: Frankfurt

Re: Die Tracht in Bayern?

Beitragvon Markus0 » 17.06.2017, 12:38

Hallo,
ich bin auch in Bayern geboren, war aber schon seit Jahren nicht mehr dort. Mein Elternhaus ist am Samberger See und ich will dieses Jahr nach München kommen. Werde dort ein paar Monate verbringen. Kann es kaum erwarten im Oktober richtig Bier zu trinken :) Da auch Freunde aus Amerika kommen werden, bin ich jetzt schon auf der Suche nach passenden Lederhosen. Habe da einen Onlineshop für Trachten entdeckt mit einem interessnten Angebot. Kann es kaum erwarten wieder richtig zu feiern :)
LG

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3668
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Re: Die Tracht in Bayern?

Beitragvon Markus » 17.06.2017, 16:40

Das ist alles schön, gut und wahr, aber jetzt mach in den Uraltfaden aber wirklich zu mangels Themenbezug.
Heraldische Grüße
Markus


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste