Papst Benedikt Wappen NEU

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Heilbronner
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10.08.2006, 15:35
Wohnort: Gundelsheim/Neckar

Papst Benedikt Wappen NEU

Beitrag von Heilbronner » 12.10.2010, 08:52

Anscheinend wurden Veränderungen (auch bezüglich der Tiara) im Papstwappen vorgenommen, berichtet: http://www.kath.net/detail.php?id=28463

Sehr interessant auch die dortigen Leseräußerungen. :shock:

Hier das "aktuelle" Wappen: http://4.bp.blogspot.com/_DUrhKfAaKGc/T ... f+Arms.jpg
"Open fire... all weapons!"(Flash Gordon)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 12.10.2010, 10:18

Jedem sein Pläsier :lol:
Wenn der "Stellvertreter" sich solches aufs Auge drücken läßt...
Seine Sache :!: :lol:

Es wird sich m.E. bei dieser "Spende" wohl eher um eine "Werbe-Aktion"
dieser Firma handeln
:?:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Heilbronner
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10.08.2006, 15:35
Wohnort: Gundelsheim/Neckar

Beitrag von Heilbronner » 12.10.2010, 11:06

Claus J.Billet hat geschrieben: Wenn der "Stellvertreter" sich solches aufs Auge drücken läßt...
Seine Sache :!: :lol:
Er hat sich wohl eher das erste Wappen aufs Auge drücken lassen, so wird vermutet.

Zitat von Leser Dismas:
Ich hoffe aus ganzem Herzen dass das bisherige unwissenschaftliche Wappen verschwindet und dieses "richtige und neue" an seine Stelle tritt!
Ich war ziemlich verwundert ja verstört, als ich damals diese seltsame "Mitra-Tiara" sah, solch eine Darstellung verstößt nämlich gegen die heraldischen Regeln.
Prälaten bis zu den Kardinälen haben den Prälatenhut in schwarz, grün oder rot mit den "Fiocchi" den Quasten je nach Rang. Und der Papst eben die Tiara.
Das erste Wappen ist scheinbar ein ähnliches Experiment, wie das erste Pallium. Ich war sehr verwundert, dass der Hl.Vater gerade im Wappen solch einen Traditionsbruch gewollt haben sollte. Ich hoffe, dass es nun zu einer dauerhaften Korrektur des Wappens kommt. :D
"Open fire... all weapons!"(Flash Gordon)

Benutzeravatar
Heilbronner
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10.08.2006, 15:35
Wohnort: Gundelsheim/Neckar

Beitrag von Heilbronner » 12.10.2010, 11:17

Claus J.Billet hat geschrieben: Es wird sich m.E. bei dieser "Spende" wohl eher um eine "Werbe-Aktion"
dieser Firma handeln
:?:
Meine Antwort: Glaub ich kaum!
(Auch wenn die Frage wohl ironisch war und ich in Ihrem Kommentar eher eine leichte Kritik über die barocke Gestaltung heraus lese...) :wink:

Das neugestaltete Wappen Benedikts XVI. ist ganz von Hand gestickt und stellt ein Meisterwerk aus dem Atelier für Paramente „Ars Regia“ dar. Es nimmt die Darstellung des „Triregnum“ oder der Tiara wieder auf und stellt somit die drei Gewalten des Heiligen Vaters (das Weiheamt, die Jurisdiktion und das Lehramt) in der antiken Form dar. Der äußere Teil des jetzigen Wappenschildes folgt einer Inspiration durch das Wappen des Barberini-Papstes Urban VIII., das auf den Pilastern des Baldachins über dem Petrusgrab in der Vatikanischen Basilika zu sehen ist.
"Open fire... all weapons!"(Flash Gordon)

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 12.10.2010, 11:27

@ Heilbronner

Es stehen auch andere Meinungen in den Kommentaren. :lol:
http://www.kath.net/detail.php?id=28463
Hierüber zu diskutieren bringt nicht's.
Der Vatikan macht eh was er will
...und über Heraldik und Geschmack läßt sich trefflich streiten. :wink:

...und noch steht auf der offiziellen Seite des Vatikan
das alte Wappen:

http://www.vatican.va/holy_father/bened ... dex_ge.htm
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3868
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 12.10.2010, 11:57

Auf der offiziellen Internetpräsenz des Vaticans http://www.vatican.va/holy_father/bened ... vi_ge.html wird von keiner Änderung berichtet. Ich gehe deshalb davon aus, dass auch das Wappen bisher nicht offiziell geändert wurde, auch wenn es auf dem Teppich nun mit einer Tiara dargestellt ist.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Heilbronner
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10.08.2006, 15:35
Wohnort: Gundelsheim/Neckar

Beitrag von Heilbronner » 12.10.2010, 15:32

Claus J.Billet hat geschrieben:@ Heilbronner

Hierüber zu diskutieren bringt nicht's.
Der Vatikan macht eh was er will
...und über Heraldik und Geschmack läßt sich trefflich streiten. :wink:

...und noch steht auf der offiziellen Seite des Vatikan
das alte Wappen:

http://www.vatican.va/holy_father/bened ... dex_ge.htm
Ich wollte natürlich durchaus zunächst nur die Information hier einstellen.
Aber es stimmt auch, daß eine Diskussion nichts bezweckt.
Trotzdem fände ich es sehr interessant einige Wertungen zur "ollweren" (<- wie die Heilbronner sagen) Ausführung dieser barockisierten Wappenänderung zu lesen. :?

Denn ich denke, daß der Vatikan trotz seiner überaus langjährigen Heraldikgeschichte der Papstwappen, nicht macht/oder machen sollte was "er" will.

Schönen Gruß.
"Open fire... all weapons!"(Flash Gordon)

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3868
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 12.10.2010, 18:59

Nun, die Kirchenfarben gold-silber brechen bekanntlich und wohl völlig beabsichtigt jede heraldische Regel, insofern könnte man sich vorstellen, dass sich auch der Papst bezüglich seines Wappens nicht an solche gebunden fühlen muß. Allerdings glaube ich, dass er andere Sorgen hat....
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Heilbronner
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10.08.2006, 15:35
Wohnort: Gundelsheim/Neckar

Dilettantismus

Beitrag von Heilbronner » 13.10.2010, 10:24

Hier kann man nun eine weitere Beurteilung zum neu-gestickten Papstwappen lesen: http://www.thysus.com/2010/10/jubel-rundherum.html

Ich fände es schon interessant in diesem Heraldik-Forum auch über päpstliche Wappenstiftungen reden zu können... :wink:

Natürlich ist es schön, wenn man sich Gedanken um die Sorgen des Papstes macht (wie werter Vorschreiber Markus "glaubt"), aber das sollte doch in anderen Foren diskutiert werden. :!:
"Open fire... all weapons!"(Flash Gordon)

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3868
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 13.10.2010, 12:56

Natürlich kann hier jederzeit über päpstliche Wappen diskutiert und spekuliert werden.

Allerdings handelt es sich in diesem Falle wohl nicht um eine offizielle Wappenänderung (die auch noch schlecht gelungen ist, man betrachte die viel zu kurze rote Spitze, die eigentlich bis an den oberen Schildrand stoßen müsste) , sondern um eine weitere Spielart des Wappens. In den vatikanischen Gärten ist das Wappen seit Beginn des Pontifikates als Beet gepflanzt, mit Tiara. Um eine offizielle Darstellung handelt es sich dennoch nicht. So wird es sich auch mit der Teppichdarstellung verhalten.
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Beitrag von R1126 » 13.10.2010, 20:18

Hm... ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass Benedikt XIV absichtlich die Tiara gegen eine Mitra ausgetauscht hat, als Zeichen für mehr Demut vielleicht? Das hätte mir zumindest Respekt abgenötigt.

Viele Grüße

Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4567
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 13.10.2010, 21:06

Naja - die eine Mütze gegen die andere einzutauschen.... wenn's sonst nichts ist...? Soviel "Demut" würde selbst ich wohl noch aufbringen.....

Tatsache ist allerding, daß mit dem Tode Msgr.Bruno Bernhard Heims im Vatikan wohl auch die Heraldik abgestorben ist.

Für sonstige im Vatikan abgestorbene Objekte gibt's in der Tat andere Foren....:mrgreen:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
Heilbronner
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10.08.2006, 15:35
Wohnort: Gundelsheim/Neckar

Beitrag von Heilbronner » 14.10.2010, 07:59

Jochen hat geschrieben:Naja - die eine Mütze gegen die andere einzutauschen.... wenn's sonst nichts ist...? Soviel "Demut" würde selbst ich wohl noch aufbringen.....

Tatsache ist allerding, daß mit dem Tode Msgr.Bruno Bernhard Heims im Vatikan wohl auch die Heraldik abgestorben ist.

Für sonstige im Vatikan abgestorbene Objekte gibt's in der Tat andere Foren....:mrgreen:

Irgendwas ist sicher auch bei Ihnen im Oberstübchen abgestorben: über den Vatikan (und seine Heraldik) ablästern - schon mal schlecht! - aber dann doch bitte nicht mit einem Wappen, das aussieht wie ein selbstbemaltes Osterei, daherkommen. Sie sind mir einer!


Und: Herrn R1126 empfehle ich mal die o.eingestellten links zu lesen - hätte ihm die Mühe seines Beitrags erspart :lol:
"Open fire... all weapons!"(Flash Gordon)

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4567
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 14.10.2010, 18:24

Na - eigentlich müßte ich Sie jetzt wohl zum Holmgang auffordern....

Aber wo es im Ländle schon so herzige Grußformen gibt... da sollte ich auch Ihre Ausführungen wohl eher als Zärtlichkeiten auffassen... :D
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Gast

Beitrag von Gast » 14.10.2010, 20:16

Jenseits aller Polemik:

Die hier präsentierte Ausführung des Wappens als Stickerei sollte man nicht überbewerten, m.E. bedeutet das mitnichten eine "offizielle" Wappenänderung. Genauso wenig wie das Buchsbaum-Blumen-Wappen in den vatikanischen Gärten: dort mag der Grund ein praktisch-gärtnerischer sein, da v.a. der Buchs ein kleine Ewigkeit braucht, bis er so schön gewachsen ist. Vielleicht brachte es man nicht übers Herz, den als Tiara gewachsenen Teil einfach abzuschneiden. Es wäre auch zu fragen, ob der Teppich überhaupt vom Vatikan in Auftrag gegeben wurde oder er eher ein kostbares Geschenk ist, das man nur schwer ablehnen oder beeinflussen konnte. Die dahinter stehende Idee (von wem auch immer, sprich: eine Rückkehr der Tiara durch die Hintertür) ist natürlich nicht zu übersehen.
Die Form des gestickten Wappens entspricht dem Stil der barocken Papstwappen, denn in Italien wird Heraldik allgemein eher mit Renaissance und Barock identifiziert, als mit dem Mittelalter. Daß die Spitze darin nicht bis oben geht, erscheint aber als ein Schwäche.
Insgesamt wird das hier in Italien eben alles nicht so ganz so genau wie in Deutschland gesehen. :wink:

Antworten